Entscheidungshilfe: get_post() oder WP_Query

bueltge.de [by:ltge.de] wird von Frank Bültge geführt, administriert und gestaltet. Alle Inhalte sind persönlich von mir ausgewählt und erstellt, nach bestem Gewissen und Können, was die Möglichkeit von Fehlern nicht ausschließt.

Kommentare

  
  1. Stefan sagt:

    Hmm, ich stand erst vor ein paar Tagen vor der Entscheidung - wär dein Artikel nur mal ein bisschen früher rausgekommen... 😀

  2. Sven sagt:

    Endlich mal wieder ein Blogbeitrag! Ich wünschte du würdest deine Frequenz an verfassten Beiträgen etwas anheben, da sie doch immer seht interessant sind. Zumindest geht es mir so. Dafür mal ein Danke schön!

  3. Hans sagt:

    Hallo Frank, gibt es von Dir auch Videos oder Videotutorials ?

  4. Marcel sagt:

    Danke für diesen tollen Blog-Beitrag. Hab mich schon gefragt, wann das nächste Mal etwas erscheint, was von meinem Interesse ist. 🙂

    Welche Variante ist denn nun die, welche weniger Querys verursacht?

    • @Marcel: je nach dem, was du erreichen willst. Wenn du nur einen Artikel holst, keine Zusatzdaten wie Kommentare, dann via get_post() holen, weniger Queries.

      • Miranda sagt:

        Vielen Dank für den Beitrag und dafür, dass du dein Wissen mit uns teilst. Zur Zeit sitze ich an einem neuen Projekt dran und deine Hilfestellung hat mich soeben inspiriert um einen Prozess anders zu gestalten!! Fühl dich gedrückt!! Freu mich schon auf deinen nächsten Blog-Beitrag.

  5. Flexfoxx sagt:

    Hallo,
    ich fänd' es prima, wenn Du noch die jeweiligen Ausgaben von $wpdb->queries posten würdest, dann könnte man direkt die Unterschiede sehen ... oder?
    Gruss Flexxx

  6. Andy sagt:

    Ich finde den get_post() die bessere Variante, weil ich einfach mit den Queries bis anhin schlechte Erfahrungen gemacht habe. Vielleicht lag es auch immer an einem fehler meinerseits in der Codezeile. Mit get_post() habe ich bis anhin einfach immer das gekriegt, nach dem ich gesucht habe 😉

  7. Marco sagt:

    Vielen Dank für den Beitrag. Die Entscheidung zwischen get_post() und den Queries wird mir in Zukunft je nach Problemstellung einfacher fallen.

  8. Miranda sagt:

    Bei mir war jetzt get_post() der Schlüssel zum Erfolg um die nötigen Daten abzugreifen und hab gleich auch noch ein paar Queries eingespart. Den User wird es auch freuen, wenn er nicht 1000 Datensätze laden muss. @Frank Nimmst du auch User-Wünsche für Blog-Content an?

  9. Miranda sagt:

    Okay 🙂

    Ich würde mich zum Beispiel dafür interessieren, WordPress als "Image-Hoster" mit einer eigenen Domain zu verwenden. So ist mal nicht auf die ganzen anderen Image-Hoster angewiesen und kann es selbst steuern. Müsste doch bestimmt Möglich sein! Oder?

    Im Netz gibt es dazu noch nicht sehr viele Infos.

    • @Miranda: jein, gehen tut es sicher. Aber aktuell halte ich die Verwaltung von WordPress im Bereich Medien dafür nicht ausreichend. Aber natürlich kann man das beliebig erweitern, da es sich ja um einen Post Type handelt und so alle Möglichkeiten offen stehen.

      • Miranda sagt:

        Huhu Frank

        Danke für deine Antwort, vielleicht ergibt es sich ja zu einem späteren Zeitpunkt, aber was richtig dufte wäre, ein Artikel zum neuen Social Media Verfahren und zwar das 2-Click Verfahren, was von der Rechtsgebung in Deutschland gefragt ist.

        Heise verwendet das auf ihrer Webseite. Es gibt zwar ein Plugin dafür, aber ich nehme mal an, es ist besser, wenn man es selbst reincodet statt ein Plugin zu aktivieren?

  10. Jan sagt:

    Ich hab bei meinen Seiten tatsächlich immer ein Mischmasch gefahren. Mal hab ich die Variante genutzt, mal die andere. So ganz klar war mir nie, dass beide identische Resultate erzielen. Aber schön, das hier mal so im Überblick zu haben. Danke!

  11. Martina sagt:

    Hallo Frank,
    seit langer, langer Zeit lese ich hier schon quer. Wir wägen seit ebenfalls schon langer Zeit das Für und Wider ab, ob wir einen Blog starten wollen. Ich habe mit dem Videotutorial geliebäugelt, nun habe ich oben gelesen, dass du ihn als "recht alt" bezeichnest. Was ist denn eigentlich "recht alt". Und - Hand aufs Herz - zu alt? Würde mich über ein kurzes Statement sehr freuen!

    • @Martina: das Backend von WP hat sich seit 3.8 wieder geändert, auch sind Optionen gewandert. Sicher sind die grundlegeneden Punkte unverändert, trotzdem ist der Inhalt nicht 1:1 auf die aktuellen WP Installation nutzbar. Parallel ist es ggf. schwerer die DVDs neu zu bekommen.

  12. Hans sagt:

    Hallo Frank,

    vielen Dank für den Beitrag, so habe ich wieder etwas gelernt. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann ist get_post beim Zugriff auf einzelne Posts auch schneller, weil dort quasi so etwas wie ein select * auf die Tabele wp_posts gemacht und der WP cache "automatisch" mit verwendet wird. Während WP_Query (weil mächtiger bzw. komplexer) wahrscheinlich erst versucht jede Menge Parameter zu parsen und den Cache nicht verwendet. Habe ich das richtig interpretiert?
    Ich glaube ich nutze häufig WP_Query, das könnte ich dann wohl etwas optimieren.
    Danke.

  13. Kevin sagt:

    Sehr gut, das war eine Hilfe. Ich muss es jetzt nur abspeichern, damit ich das nächste mal bei dieser Entscheidung ach wirklich weiss was ich da nehmen soll.

  14. Oliver sagt:

    Hallo Frank,
    danke für die gute und verständliche Erklärung. Warum auch immer habe ich mich gestern tot gegoogelt und keine deutschsprachige Info gefunden, die beide Varianten und noch die Abgrenzung von get_posts() so kurz & klar behandelt. Heute, eigentlich nur noch als Kontrolle kurz gegoogelt (hatte mir gestern dann englische Quellen hinzugezogen und war fündig geworden), lande ich direkt auf deiner Seite. Schade, dass ich sie nicht gestern gefunden hatte... Hätte Zeit gespart 😉
    Also trotzdem vielen Dank und weiter so 🙂

  15. Jörg sagt:

    Hallo Frank,
    echt coole Seite und sehr interessante Artikel. Wow sogar ein PageRank von 6 bei Google. Das ist ja echt nicht schlecht neidisch guck Da ich gelesen hab, dass dein Blog auf DoFollow steht, will ich hiermit mal ein Backlink abstauben 😉 Liebe Grüße Jörg

  16. Yamago sagt:

    Hallo Frank, WP_Query ist mir ehrlich gesagt sehr kompliziert, blick da nicht so gut durch,
    kannst du mir bitte folgendes beantworten:

    ich will alle Posts auswählen, wo:
    (tag1 oder tag2) u (tag3 oder tag4)
    hab alles mögliche probiert, zum Beispiel:
    $query = new WP_Query('tag=ozean||tag=meere&tag=süden||tag=norden');

    schaff es es leider nicht ((

    • Dazu musst du die Meta-Query aufbohren, via AND verknüpfung

      
          'meta_query' => array(
                  'relation' => 'AND',
                  array(
                          'key' => 'produkt_aktywny',
                          'value' => '1',
                          'compare' => '='),
                  array(
                          'key' => 'produkt_dostepnosc',
                          'value' => '1',
                          'compare' => '=')
                  )
      
  17. Vielen Dank für den Beitrag. Ich habe bis jetzt immer get_post() verwendet, aber ich denke nach deinem Beitrag werde ich mal wieder probieren die wp_query zu verstehen.

  18. Dennis sagt:

    Hallo Frank, vielen Dank für Deinen Blog. Das Thema WordPress ist echt super gewählt, denn man findet echt wenig gute Informationen und Hilfestellungen finde ich.Ich selber betreibe WP Blogs seit ca. 3 Jahren und es treten immer mal wieder neue Probleme bei mir aus. Nicht alle meiner Projektebasieren auf WP. Ihc bin hier flexibel obwohl WP am einfachsten ist. Aber hier wurde schon sehr viel hilfreiches beantwortet. Mach bitte weiter so!

    Vielen Dank & Lg,

    Dennis

  19. Vielen Dank für den informativen Artikel. Da habe ich wieder eine Menge dazugelernt. Videotutorials fände ich auch echt klasse.
    Viele Grüße
    Ulrike Giller

  20. Andi sagt:

    Vorallem habe ich mit WP_Query die Möglichkeit mit Parametern meine Datenbankafrage zu Filtern und einzugrenzen. Da habe ich eben mit WP_Quere größere Möglichkeiten wie mit get_post. Der Rückgabewert ist ebenfalls ein anderer. Beim einen erhalte ich, meines Wissens, ein Assoziatives Array (schnell) und beim anderen ein Objekt. Bezüglich Speed merkt man davon aber erst ab großen Tabellen (< 100.000.000 Tupeln) etwas.

  21. Maria sagt:

    Hallo Frank! Dein Beitrag hat mir gerade sehr weiter geholfen. Ich arbeite viel mit WordPress und für mich ist auf jeden Fall get_post() die bessere Lösung. In Deutschland findet man leider gar nicht soviel dazu, deshalb vielen Dank!

  22. Jens sagt:

    Also mein Favourit ist get_post(). Hab damit die besten Erfahrungen gemacht. Viele Grüße Jens

  23. Wesley sagt:

    Was bis jetzt immer damit beschäftigt getpost zu benutzten, denke jetzt aber daran zu wp_query rüber zu gehen. Danke für die klare Erklärung

  24. SchmitzRalf sagt:

    Mal ein Of The Topic Frage 😉 Würde mich mal wieder über einen neuen Artikel freuen 😉
    Danke

    • @Ralf: Es mangelt an Themen und Zeit. Wiederholen will ich mich nicht und komplexe WordPress Themen brauchen viel Zeit, die ich aktuell nicht habe. An den Themen, die im WP Context von mir bearbeitet werden, ist etwas Arbeit dran um einen Artikel mit Sinn zu erstellen. Aber schön, dass du Artikel vermisst.

  25. Simon sagt:

    Vielen Dank für den sehr Informativen Artikel.

    Ist gespeichert und wird demnächst (wenn mal wieder Zeit vorhanden ist) nochmals genauer Studiert und anschließend an meinen WordPressblog ma beide Varianten ausprobiert.

  26. Til sagt:

    Hey Frank,

    vielen Dank für den Artikel, echt eine super Seite.
    Hoffe auf was neues von dir, wenn du die Zeit findest.

    beste Grüße

  27. Michael sagt:

    Hallo Frank, deine Seite hier ist wirklich toll. Natürlich ist es recht schwierig immer wieder etwas neues zu schreiben, wenn es an Zeit mangelt. Vielen Dank für die Informationen, aber vielleicht schaffst Du ja auch mal ein Video Tutorial? Hatte Ulrike ja auch schon mal vorgeschlagen...
    Danke und Gruß
    Michael

  28. Enis sagt:

    Danke für den Artikel 🙂

  29. Ok, jetzt ist es mir auch klar wann sich get_posts am besten eignet

  30. Daniel sagt:

    Toller Beitrag. Ich selber nutze WordPress sehr gern und das schon seit Jahren. Mfg

  31. Genau das hatte ich gesucht 😀 Vielen Dank für die Entscheidungshilfe! Ich habe mich entschieden.

  32. Franky sagt:

    Danke für den Artikel. Kannte WP_Query bis jetzt noch überhaupt nicht.

© 2016, since 2005 bueltge.de [by:ltge.de] · Theme is built by ThemeShift