Gist via oEmbed in WordPress einbinden

bueltge.de [by:ltge.de] wird von Frank Bültge geführt, administriert und gestaltet. Alle Inhalte sind persönlich von mir ausgewählt und erstellt, nach bestem Gewissen und Können, was die Möglichkeit von Fehlern nicht ausschließt.

Kommentare

  
  1. Anton sagt:

    Hi Frank,

    ich habe letztens deinen Artikel über ein eigenes CDN in WordPress gelesen.
    Leider kann man (verständlicherweise nach mehreren Jahren ;)) unter dem Artikel nicht mehr kommentieren.
    Deswegen mach ich es jetzt hier.
    Und zwar habe ich die Frage, ob du dieses CDN in dieser Art immer noch auf bueltge.de nutzt und ob das auch noch mit den aktuellen WordPress-Versionen läuft.
    Außerdem wollte ich wissen, ob du Artikelbilder (falls du solche nutzt) dann auf die Subdomain hochlädst.
    Denn ich habe bereits einmal ausprobiert, die Mediathek auf ne Subdomain ausgelagert.
    Hat auch alles geklappt, nur wurden dann die Bilder in der Mediathek und die Thumbnails nicht mehr angezeigt.
    Deswegen hab ich's dann wieder rückgängig gemacht.

    Anton

    • @Anton: Nein, aktuell nicht mehr aktiv und keine Zeit für Experimente. Die Anpassung sollte aber laufen, die Filter sind aktiv und die URL kann damit abgefangen werden. Es ist ja eh nnur ein "PseudoCDN" für die Speed-Asuwertung von Google und co., da die Maschine etc. bei den wenigsten Nutzern wohl eine Highendmaschine ist, die den Speed eines CDN wiederspiegelt. Damit man Bilder auf einem CDN ablegt, muss man die URL ebenso anpassen, ebenso die URL des Upload Pfades. Aber ansonsten spricht aus meiner Sicht nichts dagegen.

      • Anton sagt:

        Hi Frank,
        danke für deine ausführliche Antwort 🙂
        Ich weiß, dass das kein richtiges CDN ist. Aber wer kann sich sowas schon mal einfach so leisten 😉

        Ich hab das ganze jetzt mit W3 Total Cache gelöst. Da ist diese Funktion ja praktisch schon mit eingebaut.
        Man hat zwar die Inhalte der Mediathek dann doppelt, aber ich denke, dass kann ich erstmal verkraften 😉

  2. Hey Frank, klasse Artikel. Mich persönlich freut es am meisten das sich nun auch Tweets von Twitter via oEmbed Integration in Beiträge einbinden lassen. Finde ich persönlich eine Super Sache. So kann man beispielsweise relevante Tweets mit wichtigen Infos bezogen auf einen Artikel etc. direkt in seine eigenen texte einbauen. Aus meiner Sicht in jedem Fall eine Funktion die den Nutzern einen Mehrwert bietet bzw. bieten kann und genau das ist es ja was man stets erreichen will, den Mehrwert seiner Seite immer weiter zu steigern. Was das Plugin bzg. des Einbinden der Inhalten von Github Gists angeht, dass werde ich mir in jedem fall mal genauer anschauen. 🙂

    Nice Weekend 😉

    Gruß
    Benny

  3. Basti sagt:

    Hallo Frank,
    Ich überlege schon seit längerem die Website meiner Frau auf WP umzustellen. Ich bin immer wieder total begeistert, was man alles mit WP machen kann. Daher danke ich Dir für diese Hilfestellung die ich auf meiner Versuchsseite ausprobieren werde.
    Viele Grüsse

  4. juergen sagt:

    Tja, WordPress ist echt absolut vielseitig. Ich bin auch seit geraumer Zeit am experimentieren. Kann ich Dich bei der ein oder anderen Frage mal um Hilfe bitten?

    Viele Grüsse
    Juergen

  5. Hallo Frank,
    auch ich bin ein absoluter Fan von WordPress. Unglaublich was man mit dieser Software alles bewerkstelligen kann - und das als Open Source.
    Vg
    Christine

  6. Kevin sagt:

    Sehr informativ 🙂

© 2016, since 2005 bueltge.de [by:ltge.de] · Theme is built by ThemeShift