Tweet This mit WordPress

bueltge.de [by:ltge.de] wird von Frank Bültge geführt, administriert und gestaltet. Alle Inhalte sind persönlich von mir ausgewählt und erstellt, nach bestem Gewissen und Können, was die Möglichkeit von Fehlern nicht ausschließt.

Kommentare

  
  1. Hallo Frank,

    es gewinnt nicht nur an Popularität, sogar eine Toplist für die Deutschen-User gibt es schon. Siehe hier > http://www.twitcharts.de

    PS Es ist ein Projekt von mir.

    LG Jens

  2. Danke, Frank - wieder mal ein genialer Tipp, und wieder ein (potentielles) Plugin gespart. Wird bei mir eingebaut 🙂 Herzliche Grüße, Dave 🙂

  3. Antje sagt:

    Leider funktioniert das nicht in meinem Blog. Mein Provider würde das (irgendwas?) nicht erlauben. Ich weiß nur nicht was und wie ich es ändern könnte bzw. nach was ich meinen Provider fragen müsste was er nicht erlaubt *g*
    Kannst du mir da weiter helfen?

    • @Antje: am Provider sollte das nicht liegen, es ist ja im Grunde pur HTML + das Erstellen des Link aus WP. Kannst du denn im Standard Permalinks aktivieren?

  4. Jared sagt:

    Ich habe mich auch schon sehr oft gefragt wieso man für solch klitzekleine Dinge ein ganzes Plugin nimmt. Man muss es updaten und wenn es ein Sicherheitsrisiko beinhaltet hat man noch ein Loch in WordPress.

    Schön das du zeigst wie es auch anders geht 😉

    Ich habe zum ähnlichen Thema mal ein wenig Code veröffentlicht: Link zum Beitrag

    lg
    Jared

  5. anne sagt:

    cool, mal wieder ein guter tip, danke. ich sehe twitter ja etwas mit gemischten gefühlen.. (s.a. lumma.de/2009/02/01/kurze-geschichte-der-microbloggerei/)

    btw: wo kann man eigentlich wordpress irgendwo dazu bringen, lieber is_404() zu nehmen statt der wilkürlichen artikelübersicht bei eingabe einer falschen url..?

    • @anne: dazu muss man lediglich im Theme ein Template mit dem Dateinamen 404.php hinterlegen - dort kommt dann der Inhalt rein, der in der Error-Ausgabe gezeigt werden soll. Im Basis-Theme ist dazu ein Beispiel, welches auch einiges mehr kann.

  6. ad sagt:

    Die Plugins (bzw. das, was ich auf Apfelquak nutze) haben jedoch den Vorteil, dass sie die URL gleich dabei kürzen (TinyURL usw.). Wer das nicht braucht, hat mit deiner Lösung natürlich ein Plugin weniger.

  7. ad sagt:

    Wäre schön, wenn du meinen Kommentar auch freischalten würdest. (...siehe Ad in den Kommentaren...)

    😀

    • @ad: ich beantworte die Kommentare immer erst, bevor ich frei schalte. Die Aktualisierung des Beitrag ist eben fertig gestellt und du warst wie immer schneller als mein Schwenk auf die Kommentare. Aber eventuell hat dein Hinweis nun den Beitrag verbessert - eigentlich sollte es ja nur ein einfacher kleiner Hinweis sein und nun sind es doch wieder mehr als 140 Zeichen 😉

  8. ad sagt:

    Hey, das wäre doch mal eine Idee:
    Das "Bleib-Locker-Admin-ist-hier-noch-am-rödeln"-Plugin! 😀
    (so mit gelber Rundum-Leuchte)

    Schönen Dank für's Aktualisieren. Ich geh das jetzt mal auf Apfelquak testen.

    • @ad: 🙂 schöne Idee; ist auch möglich, da WP den Status ja zurück gibt, wenn ein Beitrag in Arbeit ist. Eventuell ist es aber etwas oversized und passt aktuell leider gar nicht in meinen Zeitplan.

  9. Jared sagt:

    Grade deinen aktualisierten Artikel gelesen - du sprichst die URL Kodierung zwar an, aber wäre es nicht besser das Beispiel gleich mit URL Encode zu zeigen, anstatt der Methode %20 ? Oder gibt es Nachteile die ich nicht kenne?

     

    Nur als Hinweis 😉

    • @Jared: nein, keine Nachteile, außer den zusätzlichen Aufruf einer PHP-Funktion. Natürlich kann man das via Funkion sauber halten und ich werde es wohl nachschieben. Habe gerade auch mal deinen Beitrag gelesen und der macht ja genau das. Wenn das weiter so geht, dann wird es Protokoll und kein Beitrag 😉

  10. Jared sagt:

    Ach dem suchendem User werden hier genügend Methoden aufgezeigt, das ist doch das wichtigste 😉 darf ich deine Funktion für tinyurl auch in meinen Beitrag packen mit einem Link zu dir? Oder einen kleinen ergänzenden Beitrag schreiben?

    • @Jared: aber sicher, GNU und feel free. Außerdem sind wir beide doch mittlerweile so nahe, dass das selbstverständlich ist. Sehen wir uns eigentlich am Freitag in Jena zum WordCamp?

  11. Antje sagt:

    Kann ich bestimmt - allerdings habe ich meine Permalinks auf Tag & Name eingestellt und möchte das auch nicht ändern. Bei mir funktionierten die Plugins "Tweet this" und "Tweetback" nicht - es wurden keine URLs generiert und ich bekam eine Fehlermeldung.
    Leider fand ich niemanden der mir weiter helfen konnte 🙁
    Weißt du vielleicht Rat?

    • @Antje: dein Webspace läßt die Funktion nicht zu. Du kannst mal versuchen die ini zu ändern: ini_set("allow_url_fopen","1"); in die functions.php schreiben und dann schauen, ob es geht. Man kann alternativ natürlich auch die Funktion durch eine eigene ersetzen, aber es wird immer das eine oder andere Problem auftauchen und ich vermute mal anhand deiner Kenntnisse aus dem Beitrag von dir, dass du nicht ständig PHP codest. Ansonsten könnte man die Funktion vielleicht damit ersetzen:

      function get_remote_file($url)
      {
          if (ini_get('allow_url_fopen')) {
              return file_get_contents($url);
          }
          elseif (function_exists('curl_init')) {
              $c = curl_init($url);
              curl_setopt($c, CURLOPT_RETURNTRANSFER, 1);
              curl_setopt($c, CURLOPT_HEADER, 0);
              $file = curl_exec($c);
              curl_close($c);
              return $file;
          }
          else {
              die('Error');
          }
      }
      
  12. Jared sagt:

    @Frank

    Lieber einmal mehr nachfragen als später so einen Hype wie um Jean 😉 aber ich weiß es zu schätzen.

    Bezüglich WordCamp:

    Ich habe drüber nachgedacht schon Freitag zu kommen, aber ich muss bis 18 Uhr arbeiten und da ich von Samstag bis Sonntag weg bin, gehört der Abend davor meiner besseren Hälfte. Ich reise Samstag früh an, sehen uns dann bestimmt auf einer Session 🙂

    Du gibst leider keine?

    • @Jared: nein, ich gebe diesmal keine, was aber leider an meinem sehr engen Zeitplan liegt. Ich bin nur am Morgen des Samstag vor Ort und muss dann dringend auf die Autobahn. Aber manchmal sind Termine einfach nicht zu schieben, auch nicht wenn man beiden Termine selber mit verantwortet.

  13. anne sagt:

    @frank: danke für den hinweis, das template hab ich, ich weiss nur nicht, wo ich in den functions (?) ändere, dass eben bei fehlender seite (bzw vertippter url) nicht mehr diese willkürliche liste aller möglichen artikel geladen wird, sondern eben die 404??

    • @anne: dazu muss der Inhalt des Template angepasst werden, ich vermute, dass du nur einfach den Loop von WP drin hast und daher kommt nix. Alle anderen Ausgaben müssen direkt im Template erstellt werden.

  14. Antje sagt:

    "nicht ständig" ROFL "gar nicht" oder "noch nie" passt eher 😀
    Okay danke das du dir Gedanken drum gemacht hast - leider ist mir das zu hoch 😉
    Deshalb wird das halt nichts mit dem Tweet this.

  15. Antje sagt:

    In der functions.php meines Themes steht nichts mit ini_set 🙁

  16. ^Nicki^ sagt:

    Klappt super - wie immer: ganz lieben Dank. So kleine Spielereien *rocken*.

  17. Antje sagt:

    *räusper*peinlich*
    Und das soll ich da einfach so - irgendwo - reinkopieren? Am Anfang, Ende, zwischen irgendwas besonderes?
    *schäm*

  18. René sagt:

    Hey, danke fürs verlinken! 🙂

  19. Antje sagt:

    Also ich habe mich einfach getraut und es irgendwo rein kopiert und nach anfänglichen Fehlermeldungen die ich noch sah - scheint es zu funktionieren. Jedenfalls hat sich noch kein anderer beschwert *g*
    Danke!

  20. Ahmet Topal sagt:

    Hmm, danke, hatte ich zwar auch mal beschrieben: http://tinyurl.com/8ynlz9, aber bei dir hast du noch das mit twitter erklärt, dass ich nicht gemacht habe.

    Den Twitter API finde ich echt gut, und benutze dies auch selber 🙂

  21. Ahmet Topal sagt:

    Ah stimmt, hier: http://tinyurl.com/a53fwf wo ich den twitter API benutzt habe 🙂

  22. Christoph sagt:

    Danke für solche Beiträge.... Danke Danke Danke

  23. anne sagt:

    entschuldigung für den nochmals themafremden post: ich habe rausgefunden, dass meine wordpress installation nur dann korrekt eine 404 seite ausgibt, wenn die permalinks auf standard und nicht auf datum und titel stehen. kann man das korrigieren..?

    • @anne: das sollte egal sein, der Permalink ist eigentlich ja nur ein redirect und die Struktur ist egal. Wenn du die einfach änderst, dann treten Probleme mit verlinkten Seiten und Suchmaschinen auf, dass muss gut überlegt sein und sollte mit diversen Redirects abgefangen werden.
      Auf deinem Weblog klappt die 404 auch, nur die Aussage ist dürftig. Eventuell hast du das Problem aber auch an anderer Stelle.

  24. anne sagt:

    ja, sollte es wohl, bei meinem eigenen blog is das auch ok, aber bei dem anderen projekt geht es nur mit standard permalinks. wenn ich was anderes anklicke im admin, dann kommt statt der fehlermeldung eine unendlich liste mit allen möglichen inhalten (seiten) hintereinander weg ?

    • @anne: das klingt nach Fehlersuche, weil der Zusammenhang ja nicht nur aus dem Code hier kommen kann. Es muss also mit den Permalinks zusammen hängen und dazu müsste man mal all die Fehler analysieren.

  25. Enno sagt:

    Genial, vielen Dank!

    Ich lerne die functions.php immer mehr zu schätzen.

  26. Jens sagt:

    super, danke sehr! werde mir das plugin demnächst sparen...

  27. Dave sagt:

    Danke. Das erspart mir auch gleich ein Plugin. Ich würde aber gerne als Text noch den Posttitel übergeben. Wie geht das? (the_title(); geht, so wie ich das sehe, ja nicht...)

  28. Dave sagt:

    @Frank: Danke. Nun stehe ich vor dem nächsten Problem, weil bei mir "fopen" nicht läuft... Tipps?

  29. Dave sagt:

    ...Kommentartipp oben hat auch nicht geholfen...

  30. get_remote_file

    Frank, sonst könnte man deine Funktion um eine weitere Abfrage (vor dem curl-Part) erweitern:

    } elseif (function_exists('wp_remote_get')) {
      $response = wp_remote_get($url);
     return wp_remote_retrieve_response_code(&$response);
    }
    

    Ab WP 2.7.0 verfügbar und hat den Vorteil, dass die Funktion zahlreiche Techniken anwenden kann, um an den Content ran zu kommen.

  31. Marco sagt:

    Die Snippets sind wie immer einfach und wirkungsvoll. Lässt sich gut mit dem Twitter-Referrer-Check kombinieren.
    Die Funktion wp_remote_get kannte ich auch noch nicht. Danke für den Hinweis. Hab sonst "CURL Extension Emulation Library" verwendet, weil mein Webspace noch nicht mal CURL erlaubte.

  32. Holger sagt:

    Also irgendwie hab ich diese ganze Hype um Twitter nicht so wirklich verstanden, aber entziehen kann man sich dem wohl kaum. Die Sache mit dem Plugin für WordPress schein aber eine richtig gute Sache zu sein. Wenn schon (fast) jeder twittert, warum dann nicht auch Blog Beiträge automatisch nicht nur Pingen sondern auch gleich twittern 🙂 Jetzt fehlt nur noch ein Plugin die Beiträge noch an einschlägige Social Bookmark Dienste automatisch zu melden...Ähmm gibts es sowas auch? 🙂 Aporops social Bookmark Dienste....Bei Mister Wong läßt sich jetzt auch twittern...nu übertreiben sie aber.. *lach*

  33. JC Niemeyer sagt:

    Wenn man seine Postings in aussagekräftig benannte und nicht zu viele Kategorien einordnet, kann man den Hinweistweets sogar Hashtags vorschlagen, indem man sie mittels

    foreach((get_the_category()) as $category) { echo urlencode(' #') . $category->cat_name; } 
    

    an den Permalink anhängt.

  34. ad sagt:

    Seit 2.8 funktioniert es leider nicht mehr. Noch jemand mit der Erfahrung? Frank?

  35. ad sagt:

    Geht wieder. Anscheinend war es ein Problem bei Twitter. Danke für's Feedback!

  36. Hendrik sagt:

    Hi,
    ich hab zu dem Ding nen Plugin geschrieben, welches die gekürzte URL im Cache speichert und so vermeidet, dass diese bei jedem Aufruf der Seite neu generiert wird (und somit das Laden der Seite verlangsamt):

    Plugin Page öffnen oder im WordPress Codex anschauen.

    Gruß,
    Hendrik (twitter: @jhmjacob)

  37. Plugins, die automatisch Artikel auf einen Twitteraccount schicken, gibt es viele. Einige gestatten die Auswahl von Artikeln nach bestimmten Kategorien von WP. Aber nach einer scheinbar naheliegenden Lösung suche ich seit Wochen vergebens: Ein Plugin, dass aus bestimmten Kategorien eines einzigen WP-Blogs mehrere Twitteraccounts beliefert. Bin ich der einzige, der so was braucht?

    Mein unendlicher Dank ist dem gewiss, der sowas kennt. Bin auch bereit, mir ein Kostenangebot unterbreiten zu lassen.

    Beste Grüße

  38. nedir sagt:

    Plugins, die automatisch Artikel auf einen Twitteraccount schicken, gibt es viele. Einige gestatten die Auswahl von Artikeln nach bestimmten Kategorien von WP. Aber nach einer scheinbar naheliegenden Lösung suche ich seit Wochen vergebens: Ein Plugin, dass aus bestimmten Kategorien eines einzigen WP-Blogs mehrere Twitteraccounts beliefert. Bin ich der einzige, der so was braucht?

    Mein unendlicher Dank ist dem gewiss, der sowas kennt. Bin auch bereit, mir ein Kostenangebot unterbreiten zu lassen.

  39. Frank: Danke für den Tipp mit Twitterfeed. Scheint keine schlechte Sache zu sein, wenn man mit einer Kategorie startet, aber über den Weg holt man sich nicht die Artikel in den Twitteraccout, die schon älter sind.

    Also bleib ich dabei. Nichtsahnend wie ich bin, frage ich mich, warum kriegt denn niemand ein Plugin hin, mit dem ich Artikel aus verschiedenen Kategorien eines Blogs an unterschiedliche Twitteraccounts liefern kann?

  40. Cooles Teil ! Danke fürs Veröffentlichen !! =)

    Gruss OGO 🙂

© 2016, since 2005 bueltge.de [by:ltge.de] · Theme is built by ThemeShift