Debug Output ab 3.3 erleichtert

Login
WordPress erlaubt es, dass man durch das Setzen einer Konstante in der wp-config.php das Debugging seitens PHP aktiviert; unkompliziert und übergreifend.
define( 'WP_DEBUG', TRUE );

Damit wird das PHP Reporting aktiv, inkl. aller Notices seitens PHP, der Fehler Bypass wird unterdrückt und abgekündigte (deprecated) Funktionen von WordPress werden ebenso deklariert. Nicht immer will man dies im Frontend für alle Besucher der Site sichtbar haben und bei der Ausgabe ist ab 3.3 von WordPress etwas vereinfacht wurden.
Continue reading Debug Output ab 3.3 erleichtert

Neue Schlüssel für die wp-config.php ab WordPress 3.0

Mit WordPress 3.0 werden WordPress µ und WordPress eine Applikation, ein großer und wichtiger Schritt. In diesem Zusammenhang wird es vier weitere Schlüssel geben, die man in der wp-config.php ablegen sollte. Dies kann man jetzt schon tun, sie haben keinen Nachteil und werden so nicht vergessen.
Continue reading Neue Schlüssel für die wp-config.php ab WordPress 3.0

WordPress Schulung


Der neue Termin ist gesetzt und kann gebucht werden. Hintergründe und Infos gibt es auf der Site der Schule und ebenso gern gebe ich Auskunft oder die Mitarbeiter bei Open Source School.

Einige kurze Anmerkungen: Die Schlung möchte ich recht offen gestalten und nicht pur meinen Text runter rattern. Im Grunde stelle ich mir ein Miteinander vor.
Ich brauche nicht in der Oberfläche erklären, wenn die die Teilnehmer bestens kennen. Daher würde ich das im Vorfeld mit den Teilnehmern abklären und dann die Schulung entsprechend abstimmen; so dass jeder etwas an Wert mit nimmt und nicht das Buch aus meinem persönlichen Wortschatz hört.

Termin: 17.–19.06.2010 in München

Anmelden/ mehr Lesen: via dieser Seite auf den Seiten der Open Source School
Continue reading WordPress Schulung

Bilder der WordPress Mediathek nutzen

WordPress
Immer wieder gibt es Fragen zum Einbinden von Bildern in WordPress Themes, dabei wird meist auf Magazin-Layouts angesprochen, die zu jedem Beitrag ein Bild legen, so dass die Leselust gesteigert wird. Im Buch haben wir dazu keinen Ansatz präsentiert; gehen auf die benutzerdefinierten Felder zwar ein, zeigen auch am Beispiel des Themes, wie es geht, aber es gibt unterschiedliche Ansätze und Lösungen. Diese Felder können sehr mächtig sein, trotzdem sind sie nicht immer die beste Lösung.

Im Zusammenhang mit Bildern gibt es einige andere Lösungen, die ich für besser und schneller halte. Eine Sammlung meiner Erfahrungen habe ich in einem Blogbeitrag zusammen gefasst, zu finden unter WordPress Attachments, Bilder und Metadaten nutzen.

Deutsche Umlaute und Permalinks

Wichtig beim Einsatz der Permalinks und dem Bloggen in deutscher Sprache ist der Einsatz des Plugins „WP-CleanUmlauts“4 . Es sorgt dafür, dass Ihre Permalinks keine Umlaute enthalten bzw. dass die Umlaute aus dem Titel in der URL nicht gelöscht werden. Der Titel „Über Bücher“ wird dann korrekt zu ./uebr_bueher/..
Seite 123 im Buch “Das WordPress-Buch – Vom Blog zum Content-Management-System”

WordPress erlaubt es, dass Sie das Backend und Frontend in anderen Sprachen nutzen, als das im Core von WordPress hinterlegt ist. Dafür gibt es eine Schnittstelle, die die Sprachdatei lädt. In diesem Zusammenhang kann man auch, wie in Themes und Plugins, eigene Funktionen einbringen und so bestimmte Anpassungen zur Sprache vornehmen. Dies wird in anderer Priorität gezogen und ist nur dann aktiv, wenn man im Backend arbeitet. Daher ist die nun vorgestellte Lösung performanter und auch im Sinne von WordPress so gedacht.

Fazit: Nutzen Sie nicht das im Buch angesprochenen Plugin um die Umlaute der Permalinks anzupassen, sondern nutzen Sie die erarbeitete Lösung von Heiko Rabe, der aktuell die Datei pflegt. Die Datei kann in seinem Beitrag “Permalinks mit Umlauten” geladen werden und gehört dann in den Sprachordner /wp-content/languages/ abgelegt. Zur Buchveröffentlichung hatten wir die Lösung noch in einigen Tests und so möchte ich die Leser gern auf diesem Wege nachträglich informieren.

Update: Beachten Sie die Hinweise im Bereich Extras, dieser Artikel ist veraltet.

Das WordPress-Buch nun als eBook verfügbar

wp-buch-ebook
Das WordPress-Buch ist seit einigen Wochen im Handel und ab heute ist es ebenfalls als E-Book verfügbar.

Ein E-Book (auch „eBook“ oder „ebook“, von engl. electronic book), auch eingedeutscht E-Buch (von elektronisches Buch) versucht im weitesten Sinne, das Medium Buch mit seinen medientypischen Eigenarten in digitaler Form verfügbar zu machen.

Wikipedia

Damit ist das Buch zu WordPress auch für sehbehinderte Leser nutzbar und natürlich für alle, die lieber eine Variante auf dem Rechner haben.
Der Preis für das E-Book beläuft sich bei 29,90€ und ist direkt beim Verlag zu bestellen.

Ich für meinen Teil freue mich darüber, macht es doch den Zugang zum Buch auf unterschiedliche Ebene möglich.

Das WordPress Buch in Bildern

Seite gestern Abend habe ich das erste Exemplar in den Händen – auch wenn ich den Inhalt kenne, so ist die Papierform der vielen Arbeit immer etwas besonderes. Ich hoffe, dass die Leser des Buches die gleiche Leidenschaft in WordPress entdecken und mit dem Buch Lernen können.

Einen kleinen Einblick in das gedruckte Werk sollen die folgenden Screenshots verdeutlichen. Leseprobe und Inhaltsverzeichnis kann natürlich ebenso eingesehen werden.

Leseprobe & Inhaltsverzeichnis

Die Downloads und zusätzlichen Inhalte werden in den kommenden Tagen und Wochen das Blog hier befüllen.

Das WordPress Buch ist fast verfügbar

Das WordPress Buch
Das Buch ist nun in der Druckerei, wir haben keine Chance mehr etwas zu ändern. Das heißt, es wird ab dem 24. Juli diesen Jahres im Handel erhältlich sein und ich wünsche mir, dass es ebenso gut ankommt wie mein Blog und das vorhergehende Buch. Vielen Dank schon jetzt an Thomas für die vielen Stunden der Arbeit und das Team um Dr. Markus Wirtz beim Open Source Press Verlag.
Danke auch nochmal hier an Michael Preuß, Dirk Jesse, Dennis Morhardt und Pascal Hertleif für Ihre Kapitel im Buch, die sicher einen Mehrwert für die Leser darstellen.

Um schon jetzt einen kleinen Einblick zu haben und sich eine Eindruck zu verschaffen, steht das Inhaltsverzeichnis und eine Leseprobe bereit, alles auf der Seite zum Buch “Das WordPress-Buch – Vom Blog zum Content-Management-System” zu finden. Zusätzliche Hinweise und Syntaxbeispiele, sowie Downloads, die im Buch angesprochen werden, werden wir in den kommenden Tagen frei schalten.

WordPress Ressourcen

WordPress ist bis her in allen Versionen stetig gewachsen, exponentiell, und die vielen Funktionen und Möglichkeiten lassen sich in ihrem vollem Umfang nur dann erkennen, wenn man sich mir dem Core auseinandersetzt. Nicht jeder hat die Muse dazu oder die Zeit.
Der Codex von WordPress wächst, leider bleibt er dabei ein wenig unübersichtlich und die Suche gibt bisher auch nicht her, was man sich des öfteren bei einem Problem wünscht.
Daher mal aus meinem Fundus einige Links direkt im Codex mit hilfreichen Tipps, die ich immer wieder nutze.
Im Anschluss einige Links, die nicht dem Codex entsprechen, aber sehr nützlich beim Arbeiten mit WordPress sind.

Buch Aktualisierung?

Das Buch ist derzeit nicht auf dem aktuellsten Stand von WordPress – was auch sehr schwer zu halten ist. Die aktuelle Version 2.7 von WordPress soll nun eine längere Laufzeit bekommen und gerade im Bereich Oberflächenbeschreibung ist das Buch damit ein wenig veraltet, auch wenn sich in den eigentlichen Funktionen nur wenig geändert hat. Eventuell kann ich mit der kleinen Liste von Links aus meinem Fundus ein wenig gut machen und die treuen Leser auf das kommende Werk vertrösten, was noch ein wneig Zeit benötigt. Dies liegt zum einem am Tribut, dass man ein Buch in der Freizeit schreibt und zum anderen daran, dass nicht immer alles planbar ist.
Ansonsten versuche ich euch, die Leser des Buches, auch mit frischen Infos zu WordPress auf mein privates Blog zu informieren.

WordPress Schulung?

logo
Alternativ und ganz neu wird es eine Schulung zu WordPress mit mir geben. Diese möchte ich recht offen gestalten und nicht pur meinen Text runter rattern. Im Grunde stelle ich mir ein Miteinander vor. Ich brauche nicht in der Oberfläche erklären, wenn die die Teilnehmer bestens kennen. Daher würde ich das im Vorfeld mit den Teilnehmern abklären und dann die Schulung entsprechend abstimmen; so dass jeder etwas an Wert mitnimmt und nicht das Buch aus meinem persönlichen Wortschatz hört.
Wer Interesse hat, der kann sich gern bei mir melden und die Schulung direkt auf der zugehörigen Seite buchen. Mehr Infos folgen in naher Zukunft gibt es in mein privates Blog im zugehörigen Beitrag.
Continue reading WordPress Ressourcen