WP – simpler Spamschutz bei Kommentaren

bueltge.de [by:ltge.de] wird von Frank Bültge geführt, administriert und gestaltet. Alle Inhalte sind persönlich von mir ausgewählt und erstellt, nach bestem Gewissen und Können, was die Möglichkeit von Fehlern nicht ausschließt.

Kommentare

  
  1. Edlef sagt:

    Hallo!
    Ich teste gerade diesen Spamschutz, mal sehen, wie es klappt ;.) Was mir auffiel: Man kann den Code, den Du oben angegeben hast leider nicht per "Copy-and-Paste" uebernehmen, da die (Hoch)Kommata nicht korrekt in den Code uebernommen werden (bei mir zumindest). Aber sonst eine gute Idee, mal sehen, wie sie sich bewaehrt. Wir haben im Schnitt im Moment 400 Kommentarpams pro Tag.
    Ich halte Dich auf dem Laufenden 🙂

  2. Pepino sagt:

    So eine Checkbox is ein bißchen suboptimal, da ein Spammskript gerne mal alle verfügbaren Checkboxen ankreuzt und somit wäre das ausgehebelt.
    Ich empfehle deshalb 2-x Radio-Buttons, so wie im Pepilog 😉

  3. Torsten sagt:

    Mal testen!

  4. fritzi sagt:

    Leider finde ich weder Erscheinungsdatum noch WP version, auf die sich
    dieser - sonst tolle - Artikel bezieht.
    Kann ich das nun in WP 2.5 einbauen oder nicht ??
    L.G.

  5. @fritzi: ja, kannst du, weil es quasi unabhängig der Version ist, es findet vorrangig im Theme statt. Allerdings sollte nicht verschwiegen werden, dass es mittlerweile eine Reihe von Spamern gibt, die dieses Lösung kennen und austricksen. Besser ist da die Plugin-Variante via JavaScript.

Trackbacks

  1. [...] Das ist doch mal eine positive Sache. Ich kann also nur jedem Blogger diese Checkbox empfehlen - wenn das natürlich alle machen, ist es wieder sinnlos, weil dann werden sich die Spammer darauf einstellen, aber bis dahin hat man wirksamen Schutz. Ein Dank an bueltge.de. [...]

  2. [...] Bots wird der Zugriff auf die wp-trackback.php verwehrt, normale Trackbacks funktionieren weiterhin. Um weitere Bots vom normalen Kommentieren abzuhalten, wurde eine Checkbox eingefügt - seid Ihr auch alle menschlich. Der WordPress-Hack stammt von bueltge.de - und bis auf ein paar Trolle, die es überall gibt, hatten wir dadurch noch keinen SPAM. Aber wegen eben dieser Trolle - und auch um uns ein stückweit rechtlich abzusichern - wird jeder erste Kommentar eines Users moderiert. Ebenso landet ein Kommentar in der Schleife, wenn er mehr als zwei Links enthält, und dann haben wir noch ein paar Begriffe, URL’s, bei denen es eben automatisch passiert. Das ganze ist ein Kompromiss, weg von der kpl. Moderation aller Kommentare, hin zu einer Möglichkeit, Freunden, Bekannten, die Wartezeit bis der Kommentar freigeschaltet ist, zu ersparen. [...]

  3. Neuer Spamschutz: Bist du menschlich?...

    Mittlerweile kriege ich an die 100 Spamkommentare pro Tag und weil hin und wieder ein “guter” Kommentar dabei ist, gucke ich mir die Spamliste auch an. Nach ein paar Tagen wächst die Liste und ich habe keine Lust mehr drauf.
    Deshalb gi...

  4. [...] Der Lawe fragt hier nach Spamabwehr und stellt die Frage in den Raum: Wer machts. Ich hab Kaffee, von daher: Ich mach. Zumindest verrat ich, wie ichs hier mache. Zum einen haben wir den Kommentarspam: Da schützt der Trent. Das ist an und für sich nur ein zusätzliches Eingabefeld, welches abgefragt wird. Bei WordPress 1.2 hat man uns ja noch kalt erwischt, was den Spam anging, da gabs keine Plugins, wir hatten eine htaccess und Kreativität. Und manch einer hatte Ahnung. Und baute die ersten Captchaplugins. Ich hasse Captchas. Also ein Kommentarfeld, schick und schörkelos. :o) Eine Anleitung für sowas tippsel ich nicht, da steht ne nette Anleitung dazu bei bueltge.de für eine Checkbox, die an und für sich genau das selbe tut. Die tut ihren Dienst auch drüben bei Fixmbr, und wenn selbst Chris das einbauen kann... *duck* [...]

  5. [...] Nachdem wir 4:3 geführt haben, die SPAMMER ausgeglichen haben, wir sofort wieder in Führung gegangen sind, haben die SPAM-Fuzzis in den letzten Tagen auf beeindruckende Art und Weise ausgeglichen. Die Checkbox von Frank ist mittlerweile leider nutzlos - sie hat uns ein Jahr lang hervorragende Dienste geleistet, R.I.P. Die Bots sind mittlerweile dazu übergegangen, alle Haken zu setzen, die beim Kommentieren irgendwie möglich sind - so abonnieren sie z. B. bei uns auch gleich jeden angegriffenen Artikel. Nun gehen wir aber wieder in Führung, eine Maßnahme, die mir nur bedingt zusagt, aber - wat mut, dat mut, hat meine Oma schon immer gesagt. [...]

© 2016, since 2005 bueltge.de [by:ltge.de] · Theme is built by ThemeShift