Kritiken und Rezensionen

Ich muß sagen, das Buch ist rundum gelungen. Von der Installation über Sicherheit bis hin zur Erstellung von Themes und dem Programmieren von eigenen Plugins behandeln die beiden souverän die volle WordPress Bandbreite. Das Buch macht Lust, sich tiefer mit WordPress zu beschäftigen und leistet dabei eine wichtige Hilfestellung. Wirklich empfehlenswert!

Michael Preuß

Das Buch ist für jeden empfehlenswert, der sich näher mit WordPress beschäftigen will. Für Anfänger sind die grundsätzlichen Erläuterungen hilfreich und für Profis, die bisher noch nichts mit WordPress zu tun hatten, werden die Eigenheiten von WordPress erklärt. Aufgrund der Vielzahl an Themen wird auch ein sehr erfahrener WordPress-Anwender/Programmierer neue Informationen und nützliche Tipps finden. Alles in allem also ein sehr nützliches Buch.

O.Baumann

Die Magie dieses Buches liegt darin, das es gleichzeitig Anfänger als auch Profis anspricht! Einfach mal anschauen, sollte in keinem Regal fehlen! 🙂

Guido Mühlwitz

Das Buch liest sich sehr verständlich und nachvollziehbar. Selbst mit wenig Grundkenntnissen in WordPress fühlt man sich abgeholt und kann somit seine Anwendungen intensivieren. Gut gefällt mir, daß die Autoren einen Rundumschlag machen und damit teilweise sehr weit in besonders interessante Themen vordringen. Neu waren mir vor dem Buch die vielen Möglichkeiten der Erweiterungen in WP und wie man so eigene Ideen umsetzen kann. Alles in allem eine sehr interessante Lektüre für ein Wochenende mit anschließender Lagerung auf dem Schreibtisch als Anwendungshilfe. Vielen Dank an die Autoren!

Jan Weigelt

Die einfache Bedienung des Systems bleibt diesmal außen vor, stattdessen widmen sich die Autoren unter verschiedenen Aspekten der Templateerstellung. Mittels 960.gs und YAML werden Templates erstellt. Das YAML-Kapitel stammt von Michael Preuß, einem echten Spezialisten auf diesem Gebiet. Ich finde es löblich, daß die Autoren sich zweier CSS-Frameworks bedienen, nichts selber entwickeln. Sie weisen den Lesern einen sinnvollen Weg, die Arbeit zu erleichtern und zu beschleunigen.

Die eindeutigen Stärken des Buchs sind aber in meinen Augen die Kapitel über Sicherheit in WordPress und über Plugins.

Das Buch von Frank Bültge und Thomas Boley bietet viel Orientierung und gibt viele interessante Detailinformationen. Das Buch hat mir das Interesse für WordPress wieder zurückgegeben und einen anderen Blick auf die Software eröffnet. Ich kann es jedem empfehlen, der sich ernsthaft mir WordPress auseinandersetzt.

Jens Grochtdreis

… super gut geschrieben, man findet sich schnell zurecht. Das Buch möchte ich empfehlen; gut angelegtes Geld …

David Maciejewski im Podcast der Technikwürze

… Abschließend kann ich nur sagen, eine runde Sache und ein Buch das mich bei meinen WordPress-Arbeiten sicherlich begleiten wird. Für Jeden der mehr aus WordPress herausholen will und programmiertechnisch selbst Hand anlegen kann, eine Anschaffung die mir 34,90 € ihr Geld wert ist.

Andreas Mertens

Fazit: Alles in allem ist Das WordPress-Buch: Vom Blog zum Content-Management-System ein gelungenes Werk, das WordPress-Entwickler und Webworker sicher mit zahlreichen Kaffeeflecken zieren werden. Klare Kaufempfehlung.

Karl-Heinz Wenzlaff -Blog Trainer

Die eierlegende Wollmilchsau wird man auch mit diesem Buch nicht entdecken. Dafür ist das Thema an sich zu umfänglich, um wirklich alle Bereiche abdecken zu können. Es schafft es aber sehr gut, die wesentlichen Bereiche anzureissen und zu vertiefen, wenn es darum geht, abseits vom Blog-Mainstream eine individuelle Lösung zu erarbeiten. Zudem werden immer wieder Querverweise geliefert, um noch tiefer ins Detail gehen zu können. Sehr praxisorientiert und fachlich sehr gut.

hanseat

Alles in allem ist das Buch sehr gut gegliedert und übertrifft meine Erwartungen vollends. Ich werde dieses nützliche Nachschlagewerk nicht mehr missen wollen.

Pascal Birchler

Mein Eindruck ist positiv. Für mich als fortgeschrittenen „Anfänger“ ist es eine weitere Möglichkeit, anhand dieses Buches mein Wissen über WP zu steigern.

special41

… ein sehr ansehnliches und vor allem aber lesenswertes Buch erschienen, was selbst Profi-Bloggern und kommerziellen Blogbetreibern gefallen wird. …

WordPress Top 50

Eine hervorragende Einführung in WordPress sowie ein umfassendes Nachschlagewerk …
Besonders gut gefällt mir, dass die Ausführungen in diesem Buch nicht auf die reinen Blog-Funktionen von WordPress beschränkt sind. Vielmehr wird auch der Einsatz von WordPress als Web-CMS sowie dessen Entwicklung in diese Richtung sehr ausführlich und verständlich geschildert. Ein ausgezeichnetes Werk, das ich nur weiterempfehlen kann!

die wattagentur

Mit zahlreichen Screenshots werden die Erläuterungen visuell unterstützt. Das hilft den Lesern bei der Umsetzung der vorgegebenen Tipps. Hilfestellungen und Erläuterungen machen dieses über 350 Seiten starke Buch zu einem sinnvollen Nachschlagewerk im Umgang mit WordPress, dass ebenso für Anfänger als auch für fortgeschrittene WordPress-User zu empfehlen ist.

Steffen Klaus auf suxess24

Für mich persönlich ist das Buch eine Bereicherung für die tägliche Arbeit mit WordPress. Zwar kann man auch immer Google bemühen, doch bin ich lieber ein Mensch, der sich auch einmal hinsetzt und einen Punkt noch einmal in Ruhe durchliest und sich passend dazu Notizen ins Buch schreibt.

Ich würde das Buch nicht direkt als Anleitung für WordPress verstehen, vielmehr dient es wirklich als Nachschlagewerk was griffbereit am Schreibtisch liegen soll. Gerade bei der Theme-Entwicklung stand lag es mir bisher unterstützend zur Seite.

Das Problem bei Fachbüchern welche sich mit einer so schnell wachsenden Software wie WordPress beschäftigt, ist die Aktualität. Dies hat das Buch Das WordPress Buch – Vom Blog zum Content-Management-System sehr gut gelöst. Zwar sind die ein oder andere Screenshots dabei, die wohl im nächsten Jahr mit Version 3.0 nicht mehr aktuell sein werden, aber das Buch ist so gut geschrieben, dass man es auch ohne Screenshots gut nachvollziehen kann.

webtagebu.ch

Nachdem ich es praktisch verschlungen habe steht es nicht in der Bibliothek rum, sondern ist schon wieder in der Hand von einem Kollegen.

Die erste Frage, die ich mir gestellt habe, nachdem ich das Buch durchgelesen hatte, war, welche Zielgruppe hat dieses Buch? Und es kann nur eine Antwort geben: die Zielgruppe sind die Leute, die WordPress einsetzen und darüber mehr erfahren wollen. Ob Einsteiger oder Fortgeschrittene, für jeden beinhaltet dieses Buch interessante, informative und hilfreiche Abschnitte

MaD’s Blog

Mit Sicherheit wird das WordPress Buch von Frank Bültge und Thomas Boley bei mir seinen Platz als ein wichtiges Nachschlagewerk einnehmen.

Mehr-Geld-Sparen

2 thoughts on “Kritiken und Rezensionen”

  1. Hallo,
    wo kann ich diese beiden Werke bestellen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Wolfgang Herde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.