Webküche, WordPress

BuddyPress – WordPress μ wird zur Social Plattform

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 13 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

BuddyPress Logo

Nun also ist das Plugin BuddyPress bereit für einen ersten Test und kann genutzt werden – zum Testen, nicht für einen Produktiveinsatz. Im Vorfeld gab es ja schon Diskussionen und andere Ankündigungen der Konkurrenz. Mal sehen wie viele Plattformen nun aus dem Boden schießen. Die Möglichkeiten stehen damit auf jeden Fall zur Verfügung, sind frei erhältlich und lassen die bekannten Anpassungen zu.
Das Plugin erweitert die MultiUser-Plattform von WordPress um den Social Network-Charakter. Das ist in wenigen Punkten, dass das Benutzerprofil wesentlich mächtiger ist, das jeder User ein eigenes Blog haben kann und untereinander Mitteilungen möglich sind, der Status des Users und Gruppen, Alben und Freunde fehlen auch nicht. Das Plugin bringt noch mehr mit, ich würde aber gern die Auswertung bei einem Experten lesen. Davon hat auch die deutsche Blogosphäre genug und so werden sich sicher einige Nutzer finden, die uns einen Einblick geben.

Wer mehr von der Entwicklung erfahren will, der kann auch hier den Entwicklern bei Twitter „follow’n“. Ich empfand einen Feed als ausgesprochen angenehm, nun scheint man also zu „follow’n“.

Standard

10 Gedanken zu “BuddyPress – WordPress μ wird zur Social Plattform

  1. Auch wenn ich mich nicht als Experte bezeichne, werde ich mir das Plugin mal installieren und anschauen. Mich hat es ja bereits gefreut, dass es solche Plugins auch mittlerweile für Wikis gibt, aber mit einem Pendant für Blogs hätte ich in nächster Zeit nicht gerechnet.

    btw: bei MultiUser fehlt das ‚t’…

    Gruß, Torsten

  2. Hehe, astreiner Freud’scher Vertipper. 😉
    Wie heißt noch die Signatur: „Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen zur Belustigung der Leser.“ 😀

  3. Es gibt auch einen RSS-Feed zu jedem Twitter-Account. Auf der jeweiligen Seite einfach bis ganz nach unten scrollen, da ist der Link.

  4. Hallo Frank!

    Ich weiss nicht woher du die Info hast das buddypress fertig ist. Da ist es noch lange nicht und gerade vor ein paar Tagen haben die Entwickler einen Zeitplan herausgegeben: Fertigstellung Dezember 2008.

    Es gibt ein paar Module die schon so halb funktionieren, aber noch mit Buggs versehen sind. Vieles von dem was geplant ist fehlt noch, so wie du geschrieben hast. Ich würde dringend von einem produktiven Einsatz abraten, da es fast wöchentliche neue versionen gibt.

    Einzig das Thema „Profile“ klappt halbwegs, wobei auch hier die Ausgabe im Blog noch nicht funktioniert.

    Spannend ist es aber auf jeden Fall und drannbleiben lohnt sich!
    Schönes WE! Gruss. M

  5. Jetzt hab ich auch endlich mal WPMU ausprobiert…Wollte ich schon länger mal machen!
    Nun, die einzelnen Plugins für Buddypress funktionieren halbwegs. Der Ansatz ist wirklich super interessant und ich bin wirklich sehr gespannt was daraus wird. Aber an einen produktiven Einsatz ist nun wirklich noch nicht zu denken!
    Soweit meine Einschätzung…

  6. Pingback: Der offizielle LG Blog

  7. Pingback: Schweizer WordPress Magazin » BuddyPress » Download BuddyPress (BETA)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.