Open Source Press sponsort WordCamp

Das neue, wesentlich umfangreichere Buch zu WordPress ist in Arbeit, kostet viel Zeit und gibt und kaum die Möglichkeit zum Schlafen. Wir ? – das neue Werk wird von zwei Autoren geschrieben – Thomas Boley und mir Frank Bültge.

Wie hoffen, dass das Buch die Erwartungen erfüllen kann und arbeiten mit größter Sorgfalt. Dabei achte ich insbesondere darauf, dass wir immer mit der aktuellsten Version von WordPress arbeiten, das heißt in unserem Fall immer die Entwickler-Version, der wir auch in der Diskussion Änderungen und Verbesserungen beisteuern.

Das WordPress-Buch
Am 14.Februar 2009 ist das zweite WordCamp im deutschen Sprachraum, mitten im Herzen Deutschlands, in Jena. Hintergründe und Anmeldung zum Camp gibt es auf der zugehörigen Site. Bis dahin soll das Buch im Verkauf sein und der Verlag spornt uns zusätzlich an, in dem er das Event unterstützt. „Open Source Press sponsort WordCamp“ weiterlesen

WordPress Plugins für eine erhöhte Sicherheit

WP Security
In zwei vergangen Artikeln habe ich schon eine ganze Reihe von Punkten zum Thema Sicherheit erläutert.

Die WordPress-Community ist sehr groß und es gibt viele gute Entwickler in diesen Bereich. Dementsprechend gibt es nun eine ganze Reihe an Plugins, die die Sicherheit auf verschiedene Art und Weise erhöhen. Im Beitrag „WordPress Plugins für mehr Sicherheit“ sind diese Plugins nachzulesen. Sie sind zum Teil sehr nützlich und leicht einzusetzen, in jedem Fall einen Blick wert.

Layout für WordPress umsetzen

WordPress Theme bauen

Das Erstellen eines eigenen WordPress Themes wurde schon im Buch in einem kleinen Abschnitt in Tutorialform angerissen. Dabei wird aber nur in einem kleinen und einfachen Rahmen auf das Erstellen eines eigenen Themes eingegangen. Grund genug für mich, ein Tutorial zu erstellen, was die ganze Tiefe zeigt und die Mächtigkeit von WordPress aufzeigt, nicht nur im Sinne der klassischen Verwendung als Weblog.

In diesem Tutorial soll der Leser von der kleinen Idee bis zum fertigen und recht umfangreichen Theme sehen, wo und wie ein Theme entsteht und auszusehen hat. Da ich das Tutorial auf meinem privatem Blog starte, hinterlege ich hier den Hinweis und Link zu den einzelnen Abschnitten des Tutorials.

Ich hoffe und wünsche, dass die Leser trotzdem den Prozess verfolgen und eventuell daraus lernen und Spaß am Erstellen eines Theme für WordPress haben.

  1. Teil 1 – Wir legen los, Voraussetzungen, Grundlagen, Layout
  2. Teil 2 – Das statische Design wird WordPress-fähig
  3. Teil 3 – WP – Noch mehr Daten aus dem Backend
  4. Teil 4 – Der Loop
  5. . . .