Kommentarfunktion von WordPress ganzheitlich abschalten

bueltge.de [by:ltge.de] wird von Frank Bültge geführt, administriert und gestaltet. Alle Inhalte sind persönlich von mir ausgewählt und erstellt, nach bestem Gewissen und Können, was die Möglichkeit von Fehlern nicht ausschließt.

Kommentare

  
  1. Rudi sagt:

    Also, die Kommentare sind wohl für jeden Blog wichtig..eigentlich für jede Webseite..durch die Kommentare kommt ein Artikel erst wirklich ins laufen. Nicht jedes Plugin ist wichtig.

  2. ff sagt:

    Cool... Aber nach meinem englischen Sprachgefühl müsste das doch eher 'Remove Comments Absolutely' heißen oder?

  3. Dominic sagt:

    Schöner Beitrag. Aber ist es nicht aus Performancegründen sinnvoller, natürlich für die die davon Ahnung haben, das Theme zu bearbeiten und die Kommentarfunktion auszukommentieren? Denn im Grunde wird, wenn beispielsweise eine Post-Seite geladen wird, erst die Kommentarfunktion geladen dann aber durch diesen Code wieder abgeschaltet oder täusche ich mich da?

    • @Dominic: Dies ist ok und musst du eh tun; aber im Backend sollte eben auch alles weg sein, was der Kunde nicht braucht - nur das macht das PLugin.

  4. Michael sagt:

    Ich muss Rudi beipflichten: Das Abschalten der Kommentare in einem Weblog ist wohl nur in absoluten Ausnahmefällen sinnig. So nimmt man dem Blog eins seiner zentralen Kommunikationskanäle.

    just my 2 cents 😉

    Ansonsten: Weiter so, Frank! Dein Blog ist so ziemlich das Informativste über WordPress im deutschsprachigen Raum

  5. jan sagt:

    wenn man das WordPress als normale Seite verwendet und dann kann man ja bei der Auswahl Erstellung von Seite generell einstellen das mal keine Kommentarfunktion haben möchte.
    Plugins sind war eine schöne Angelegenheit aber wenn die Funktion sowieso schon vorhanden warum sollte ich dann noch zusätzlich ein Plugin einsetzen was sicher gleichzeitig wieder auf die Ladezeiten auswirkt.

    • @jan: ja sicher, aber damit ist die Kommentarfunktion nicht aus dem Backend weg - bitte den Artikel richtig lesen; hier geht es darum, dass der Anwender eine Umgebung erhält, die er braucht, nicht was das System kann.

  6. Justin sagt:

    Hallo Frank, ich habe eine kurze spezielle Frage. Ich möchte auf meiner Seite in einigen Artikeln die Kommentarfunktion abschalten, gibt es eine Möglichkeit, dass über eine if-Abfrage zu regeln. Die Artikel, in denen ich die Funktion abschalten möchte, sind alle in einer Kategorie, gibt es eine Möglichkeit das einfach technisch zu lösen oder muss ich hier manuell die Kommentarfunktion ausstellen?

    Grüße,

    Justin

    • @Justin: ja, geht, denn man kann die Kategorie via is_category('name') // oder ID abfragen und diese Abfrage entweder in das Theme nehmen oder ein Plugin wie hier erstellen, wobei dabei eine Funktion ausreichen würde um die Kommentare dieser Artikel in der Kategorie zu schließen, wenn offen.

  7. Aro sagt:

    Nicht alle WordPress-Anwendungen laufen als Blogs. Wenn ein Firma oder ein Verein WP als Website nutzt, dann sind Kommentare überflüssig. Und je weniger im Backend sichtbar ist, umso besser für den unbedarften Anwender.
    Daher finde ich diese Lösung richtig klasse.

  8. Max sagt:

    Ich habe einfach im Design immer mit STRG + F nach "Comment" & "Comments" gesucht und das ausgeklammert... Geht auch 🙂

  9. Frank sagt:

    Auch ich sage DANKESCHÖN für das Plugin.
    Klar haben meine Mitarbeiter bei der Pflege die Option, Kommentare zu deaktivieren, und klar, man kann auch das Theme bearbeiten.

    Ich teile aber mittlerweile die Ansicht meines Namensvetters, je weniger Irritationen, desto besser 🙂

  10. Ich finde dieses Plugin nützlich. Für einen Blog finde ich es sinnfrei, da Blogs von Kommentatres leven, aber ohne Kommentare könnte man WordPress sehr gut für eine normale informative Internetseite benutzen. Die vielen Templates für WordPress wären schon ein Vorteil.

  11. Jens sagt:

    Mag ja für manche Arten von Blogs ganz sinnvoll sein, aber bis jetzt hatte ich noch nie Verwendung für solch ein Plug In. Trotzdem gut zu wissen, dass es so etwas gibt, man weiß ja nie 😉

  12. Klaus sagt:

    Ist es möglich dieses ausklammern der Kommentarfunktion auf Bereiche zu begrenzen - z.B. nur auf statische Seiten, oder einzelne Kategorien die keine Kommentare benötigen ?

    Wäre sehr schön wenn es diese Lösung gäbe

    Gruss Klaus

  13. M.R. sagt:

    Was meinst Du Frank, wäre das auch eine Option, wenn man die Kommentare temporär ausschalten will?
    Ich suche nach einer einfachen Lösung, die Kommentare überall dort, wo sie aktuell möglich sind, zeitlich begrenzt zu deaktivieren, etwa wenn ich in Urlaub fahre und/oder für eine bestimmte Zeit nicht online gehen kann. Perfekt wäre noch, wenn dann auch noch der angezeigte Text geändert würde, etwa mit "Kommentarfunktion akutell deaktiviert, wir sind ab XY wieder für Sie da".

    • @M.. mache ich im Theme und frage einfach die Option aus den Einstellungen zu Diskussion ab, die ich im Urlaub deaktivieren - if ( (get_option('default_comment_status') == 'open') )

  14. Georg sagt:

    Hallo zusammen,

    gibt es auch ein Plug-In oder eine Möglichkeit, die Kommentarfunktion zeitlich zu begrenzen? Also, wenn ich z.B. nur 4 Wochen lang Kommentare unter einem Post zulassen will oder nur täglich von 9 bis 21 Uhr?

    LGG

  15. Bei meiner Suche nach einem WordPress Plugin, welches die Kommentarfunktion nach einer bestimmten abgelaufenen Zeit deaktiviert, bin ich hier gelandet. Der Artikel beschreibt zwar nicht ganz das was ich brauche aber scheinbar tummeln sich hier WordPress-Gurus - zumindest der Autor schein einer zu sein. Gibt es so ein Plugin? Danke!

    • @Christian: dies kann WordPress im Standard, schaue mal in die Einstellungen - Diskussion, dort kann man die Tage mitgeben, wann die Kommentarfunktion inaktiv werden soll.

  16. Mark sagt:

    Hey super das mit der Zeitlichen deaktivierung war genau das was ich gesucht habe, sonst kommt immer soviel spam rein, und ausserdem sollen die Leute ja keine alten Posts kommentieren. Super Sache.
    Danke
    LG
    Mark

  17. msritzenhoff sagt:

    Danke Frank, für den Hinweis/ & deinen Code. Im Falle eines WP-CMS/Blogs in welchem die WP-Kommentare gänzlich durch Facebook-Comments ersetzt werden genau das richtige.

  18. Simon sagt:

    Finde ich absolut praktisch. Wenn WordPress als CMS eingesetzt wird geht es ja in der Regel um kleinere Projekte - nicht jeder Kunde kann und muss Konzept und Zusammenhänge der für ihn eingesetzten Software verstehen. Also raus mit allem, was im Backend für Verwirrung sorgen kann. Von langwierigen Erklärungen zu nicht benötigten Funktionen haben beide Seiten nichts.

  19. Reinhard sagt:

    Ein Plugin ist zwar eine schöne Sache, aber man sollte sich sc hon klar machen, dass jedes Plugin eines Blogs dieses auch langsamer macht. Zudem gibt es ja auch von Google die Aussage, dass man die Zeit die zur Auslieferung der Seite benötigt wird mit in Suchergebnisse einfließen lassen wird. Bedeutet, wenn man das Template editiert anstatt Plugin wird ggf die Seite bei Google besser gelistet. Und wer will das nicht?

    • @Reinhard: Warum sollte jedes Plugin den Blog langsamer machen? Dies hängt nicht von der Anzahl der Plugins ab, sondern von dessen Qualität. Im Sinne Google kann man dazu keine Parallelen schließen, dieses Plugin ist ein Mehrwert für die Arbeit im backend, wenn man diese Funktionen nicht braucht - weniger ist mehr.

  20. Rafael sagt:

    Hi Frank...ich hab da mal ne Frage. Dien Plugin wäre super hilfreich für mich. Allerdings bekomme ich nach der Installation folgenden Fehler:
    --------
    Fatal error: Allowed memory size of 33554432 bytes exhausted (tried to allocate 122880 bytes) in /home/www/web189/html/Wordpress/wp-admin/includes/menu.php on line 176
    --------
    Nun habe ich keinen Zugriff mehr auf die Admin-Oberfläche.
    Was kann ich tun?

    Danke und Gruss

    • @Rafael: der Webspace scheint etwas schwach auf der Brust im RAM Umfeld; mal beim Hoster anfragen, ob du wenigstens die 32MB RAM bekommen kannst.

  21. Rafael sagt:

    @Frank: danke. Hab das Plugin jetzt manuell aus dem Plugin-Ordner gelöscht, leider kein Erfolg. Ich komm nicht mehr an meine Admin-Oberfläche...

    Noch eine Idee?
    Grüsse

  22. Rafael sagt:

    @Frank:

    Ok - Plugin manuell vom FTP entfernt, auf eine Bakup-Version von gestern Abend zurück gegriffen, nochmals in WP neu eingeloggt und wieder alles beim Alten.
    Mit dem einzigen Unterschied: das Plugin ist jetzt in WP vorhanden und musste nur noch aktiviert werden (obwohl zuvor gelöscht vom FTP?).
    Hier kann ich jetzt beim Testen allerdings keine Änderungen im Theme selbst feststellen, wenn ich über das Plugin Einstellungen/Änderungen vornehme...also ich weiss nicht...das frustriert mich.

    • @Rafael: es gibt keine Einstellungen, im Backend sind alle Links zu Kommentaren weg und im Frontend sollte man an keinem Post einen Kommentar hinterlegen können.

  23. Manu sagt:

    DANKE DANKE DANKE! Nütze auch schon deinen Maintenance Mode Plugin. Supernützlich und unkompliziert!

  24. Felix sagt:

    Korrekterweise müsste es eigentlich heißen "remove comments completely".
    Davon mal ab scheint mir das sehr nützlich zu sein, denn Kommentare sind einfach nicht erwünscht, wenn man via WP einfache Seiten, keine Blogs, etwa für Bekannte bauen möchte.

  25. Laur sagt:

    Ich habe auf einigen meiner Blogs die Comments-Funktion abgeschaltet, gerade, weil Sie eben keine typischen Blogs sind. Klar verstehe ich, das sie dem SEO dienen, aber manchmal sind Kommentare einfach nicht optimal (meine Meinung!) gerade bei informativen Pages, wo nicht jeder unbedingt seinen Senf hinzugeben muss. Demnach oute ich mich als Fan 🙂

  26. frank sagt:

    Ich find die Kommentarfunktion störend.. bei mir werd ich eine art forum erstellen, den spider aussperren und dann kommentare erlauben

  27. Nele Spielvogel sagt:

    Hallo Frank,
    ich wollte das plugin einbauen, erhalte aber eine Fehlermeldung, das plugin kann nicht installiert werden:

    Parse error: parse error, unexpected T_STATIC, expecting T_OLD_FUNCTION or T_FUNCTION or T_VAR or '}' in /srv/www/vhosts/nrhz.de/httpdocs/karlm_wp_1848/wp-content/plugins/bueltge-Remove-Comments-Absolutely-734119d/remove-comments-absolute.php on line 21

    Kannst Du mir einen Tipp geben?
    Danke, Nele

    • @Nele: hast du das Plugin direkt von Github gezogen? nutze den Download dort, das Plugin dort setze ich mehrfach ein und klappt wunderbar.

  28. Nele Spielvogel sagt:

    ja, ich habe das Plugin direkt dort her: https://github.com/bueltge/Remove-Comments-Absolutely/archives/master
    vielleicht liegt es an der wp version 3.1.2
    oder am server Linux 2.6.13-15.13-default
    oder an der php Version PHP Version 4.4.0
    ???

  29. Peter Polz sagt:

    Hallo!

    wunderbar, danke für das Plugin, jetzt noch eine Frage, verschwindet dann im Template auch der Text vom Kommentar http://erzherzog-johann.apfel.at/ ich habe das Plugin installiert, aber ich habe noch immer den Text
    Comment Closed
    Comment form is closed. You can contact me if you have something important to say about this topic.
    unten oben, wie bekomme ich das überall weg?

    lg
    Peter Polz

  30. StB sagt:

    Ein Blog ohne Kommentarfunktion? Ärgere mich immer, wenn es mir in den Fingern juckt und ich nichts schreiben kann.

  31. Damiano sagt:

    Ich bin auch der Meinung, dass ein richtiger Blog eine Kommentarfunktionhaben muss! Allerdings finde ich, dass rein informative und sachliche Artikel nicht kommentiert werden müssen. Vorausgesetzt der Inhalt stimmt und eine Meinung ist nicht relevant. Oft werden nämlich ganz gute Artikel mit unzähligen, und teilweise auch überflüssigen Kommentaren beladen, was nicht wirklich einen Mehrwert bedeutet.

    LG

  32. Jue sagt:

    Hi, habe mir gerade Dein Plugin "Adminimize" heruntergeladen und installiert. Nun möchte ich die Kommentarfunktion abschalten (WP Version 3.3.1). Mittlerweile habe ich überall, wo es um Kommentare das Häckchen zum Deaktivieren gesetzt, aber leider ergibt sich keine Wirkung. Was mache ich falsch? Schon mal vielen Dank für Deine Hilfe.

    • @Jue: du liest nicht korrekt; das Plugin schaltet nichts ab, es blendet nur aus. Damit gehen Kommentare auch weiterhin, lediglich der Zugriff ist erschwert. Um die Kommentare komplett abzuschalten, solltest du dieses Plugin ansehen.

  33. Annette sagt:

    Hallo Frank,
    ich bin eine von denen, die WP gerne für eine statische Internetpräsenz nutzen möchte. Deshalb finde ich Dein PlugIn grundsätzlich klasse. Aber leider funktioniert es bei mir nicht.
    Auch das deaktivieren der Kommentarfunktion in die WP-Standardeinstellungen hat nicht geklappt. Kommentare können leider weiterhin abgegeben werden.
    Woran kann das denn liegen?
    LG

  34. Jue sagt:

    Hi Frank, vielen Dank erst mal für Deine kompetente Hilfe! Sag mal, weißt Du auch, ob man den Header (bzw. das eingefügte Header-JPG) als Link aktivieren kann? So dass ein Klick dorthin (in allen Unterseiten) den Surfer wieder auf die Startseite bringt. Vielen Dank schon mal.

© 2016, since 2005 bueltge.de [by:ltge.de] · Theme is built by ThemeShift