WordPress Admin Bar nach unten verschieben

bueltge.de [by:ltge.de] wird von Frank Bültge geführt, administriert und gestaltet. Alle Inhalte sind persönlich von mir ausgewählt und erstellt, nach bestem Gewissen und Können, was die Möglichkeit von Fehlern nicht ausschließt.

Kommentare

  
  1. CrazyMoose sagt:

    Danke für den Tipp. Mich nervt aber die Admin Bar eigentlich nur. Vielleicht bin ich ja auch nur zu doof, ihren Wert zu erkennen, denn ich halte sie für absolut überflüssig.

  2. Heiner sagt:

    Danke für den Tipp, Frank.

    @CrazyMoose
    Mir geht es auch so. Bisher kann ich einen Mehrwert für mich nicht erkennen. Und die Admin Bar nervt daher.

  3. Berti sagt:

    Danke für den Tip. Unten finde ich ehrlich gesagt auch besser als oben.

    @CrazyMoose: Wie kannst du dieses Feature nicht gut finden? Ich finde das ist eine der nützlichsten Features in letzter Zeit. Du surfst durch deinen Blog dann willst du an einem Eintrag etwas ändern, klick und fertig. Ich finds super

  4. Jan Sievers sagt:

    Aha! Ganz praktisch. Das hässliche Ding nervt mich tatsächlich, auch wenn ich es prinzipiell sinnvoll finde. Unten sieht aber besser aus, danke also für den Tipp.

  5. Tom sagt:

    @Berti: dazu habe ich, wenn es denn überhaupt mal nötig ist, einen "edit" link in jedem Artikel. Adminbar ist aus und ich vermiss nichts, aber es schön die Wahl zu haben. 🙂

  6. Andreas sagt:

    Cooler Hinweis. Danke. Hatte mich schon auf die Suche machen wollen, um eine Lösung für die Admin-Bar für unseren Blog zu finden. Brauch ich ja jetzt nicht mehr. So ist jedenfalls schon viel besser.

  7. Ralf sagt:

    Hallo Frank, erstmal danke für diesen super Tipp!

    Ich hätte da jedoch noch eine Sache, die mich zumindest noch gestört hat - ausser der AdminBar selbst.

    Das JavaScript der AdminBar verschiebt die gesamte Seite nach unten, so dass, wenn die AdminBar jetzt unten angedockt wird, oben ein leerer/freier Bereich von 28px bleibt.
    Zudem werden die unteren 28px vom Inhalt der Seite von der AdminBar verdeckt, weshalb ich noch ein padding hinzugefügt habe, um auch diesen Bereich über die AdminBar scrollen zu können.

    Ich habe bei mir folgendes innerhalb der Style Anweisung hinzugefügt, um dem entgegen zu wirken:

    body {
    margin-top: -28px;
    padding-bottom: 28px;
    }

    Grüße aus dem Ruhrpott
    Ralf

  8. Ralf sagt:

    Ergänzung zu meinem vorherigen Kommentar:

    Damit der Admin Bereich jetzt nicht nach oben verschoben wird, sollte die Funktion für den Admin Bereich deaktiviert werden:

    // on backend area
    // add_action( 'admin_head', 'fb_move_admin_bar' );

    Frage: Wozu überhaupt die AdminBar im Admin Bereich nach unten verschieben? Ich habe im Admin Bereich die Bar überhaupt nicht - auf keiner meiner WP Installationen.

    Ralf

    • @Ralf: danke dir; die Admin Bar ist im backend nur dann, wenn du sie an deinem User-Profil aktivierst, schaue mal dort und aktiviere die Option.

  9. Ralf sagt:

    Entschuldige mein "gespamme", aber ich kann meine Kommentare ja nicht überarbeiten 😉

    Du hattest mal wieder recht mit den Optionen im User-Profil. *schäm*

    Allerdings bin ich dabei auf weitere Probleme gestossen, welche ich sehr unschön finde. Zum Beispiel wird im Admin Bereich der Inhalt nicht nach unten verschoben, wenn die AdminBar unten ist. Und es wird immer Deine Funktion ausgeführt, und damit das CSS ausgegeben, auch wenn die AdminBar im User-Profil deaktiviert ist.

    Ich habe Dein Skript mal etwas Erweitert, um die zumindest bei mir aufgetretenen Probleme zu umgehen:

    
    function fb_move_admin_bar() {
        echo '
        
        html {
            padding-bottom: 28px !important;
        }';
        if(!is_admin()) echo '
        body {
            margin-top: -28px !important;
        }';
        echo '
        body.admin-bar #wphead {
           padding-top: 0;
        }
        body.admin-bar #footer {
           padding-bottom: 28px;
        }
        #wpadminbar {
            top: auto !important;
            bottom: 0;
        }
        #wpadminbar .quicklinks .menupop ul {
            bottom: 28px;
        }
        ';
    }
    wp_get_current_user();
    // on backend area
    if(get_user_meta( $current_user->ID, 'show_admin_bar_admin', true) == 'true')
       add_action( 'admin_head', 'fb_move_admin_bar' );
    // on frontend area
    if(get_user_meta( $current_user->ID, 'show_admin_bar_front', true) == 'true')
       add_action( 'wp_head', 'fb_move_admin_bar' );
    

    Ralf
    PS: Ich bin mir nicht sicher ob der Code richtig ankommt, da er in der Vorschau abgeschnitten wird. Wenn er nach dem absenden nicht zu sehen ist, schicke ich Ihn Dir per Mail. OK?

  10. Kai sagt:

    Ich sehe in der Admin Bar nicht wirklich einen Mehrwert. Außerdem zerschießt sie in einigen meiner Blogs auch das Design, so dass ich sie bisher immer im User-Profil deaktiviert habe.

  11. David sagt:

    Danke für den guten Hinweis!

    Ich finde die Bar inzwischen äußerst praktisch und nutze sie viel (ohne wäre ich blind), aber sie verschandelt das Design meiner Blogs, und die will man ja schließlich schön sehen! 🙂

  12. Joshua sagt:

    Vielen Dank für den Hinweis, die Bar stört offensichtlich einige WordPress-Benutzer, mal sehen ob beim nächsten Update das Entfernen der Leiste im Adminpanel möglich sein wird.

    • @Jashua: geht schon jetzt, an den Einstellungen des Users wird gesetzt, ob man die Admin Bar sehen will, getrennt nach Frontend und Backend.

  13. Karen sagt:

    Vielen Dank für diese Anleitung. Ich nutze die Bar selber, aber ihre normale Position finde ich etwas ungünstig für mein Design. Damit geht's aber eindeutig besser.

  14. Christ sagt:

    Ich muss zugeben, anfangs war ich skeptisch aber mit der Zeit finde ich die Idee echt klase und will die "bar" nicht mehr missen. Es vereinfacht so manches und spart Zeit.

    LG

  15. Chris sagt:

    Das wollte ich schon längst mal umstellen, da ich sie unten viel praktischer finde. Versteh nicht wieso man das standardmäßig so macht. Ich hab das vorher selbst mal versucht aber hab mir dann das ganze Design zerschossen. Danke für den Tipp.

  16. Andreas sagt:

    Danke für den Tipp. Ich hielt die Adminbar früher auch für überflüssig. Man muss sich ein bissl damit beschäftigen, dann erkennt man auch den Wert.

  17. Hans sagt:

    Vielleicht wird die Admin-Bar in der nächsten WP-Version generell nach unten versetzt. Man sollte die WP-Entwickler mal auf diesen Artikel aufmerksam machen.

  18. Fabian sagt:

    Ich finde die Idee die Admin Bar nach unten zu verschieben recht interessant.Allerdings erkenne ich für mich persönlich nicht den großen Wert darin. Da ich diese Leiste eh nur dann sehe, wenn ich angemeldet in einem eigenen Blog surfe, habe ich meine Werkzeuge für das Bloggen und so weiter gern bei mir. Da ich zum Beispiel ein dynamisches Menü benutze, muss ich aber eh meist in das Dashboard rein und dort werkeln.

  19. Deubele sagt:

    Vielen Dank für diesen Tipp. So praktisch wie die Leiste ist, so sehr hat die Optik mich in den Wahnsinn getrieben, wenn man etwas am Design ändert und es überprüfen will 😉
    LG

  20. Wir nutzen in einigen Blog`s WordPress + Admin-Bar. Und kann nur sagen, dass sie durchaus ihre Berechtigung hat. So spart man sich viel Aufwand bei der Bearbeitung. Vielleicht wäre der Footerbereich der bessere Ort für die Platzierung.

  21. elena sagt:

    I don't speak enough of your language to know if I'm posting this in the right place.. But THANK YOU for adminize. I love it! and it's exactly what I was looking for.. expecially love the ability to import settings so I only have to set it up once for all my clients! 😀 You rule!

  22. Martin sagt:

    Wenn man auf die schnelle eine Seite editieren will, ist die Leiste sicher ganz nützlich. Ansonsten stört sie etwas, da man ja nicht genau den Eindruck hat, welcher ein Besucher der Webseite hat.

  23. Niklas sagt:

    Mir persönlich gefällt die Admin-Bar vor allem deshalb, weil andere User dann nicht immer erst das Backend erklärt bekommen müssen. So finden sich viele einfach und schnell zurecht.

    Liebe Grüße
    Niklas

  24. Toni sagt:

    Also ich bin auch ein Freund der Bar. Mit Sicherheit etwas gewöhnungsbedürftig aber unterm Strich doch für jeden aktiven Blogger eine Top-Lösung um nicht immer zwischen Admin-Bereich und Page hin und her zu switchen...

  25. Horst sagt:

    Danke für den Snippet, auch wenn diese ja inzwischen umstritten sind. Die Adminbar unten macht das Ganze für mich viel übersichtlicher und leicher zu bedienen.

  26. Andreas sagt:

    Eine wirklich schöne Lösung. Da fragt man sich, warum WP nicht selbst eine solche wählt.

  27. viktor37 sagt:

    Ich finde Admin-Bar ganz und gar nicht nutzbar.Hab gleich für Admin ausgeschaltet.
    Und User sollen das selber entscheiden ob die das brauchen.
    Oben oder unten ist doch egal.Aber unten stört das weniger.
    Super lösung.Danke.
    MfG
    Viktor

  28. Danke für den Tipp. Ich finde die neue Funktion auch sehr praktisch. Es spart einige Klicks um zum gewünschten Adminbereich zu gelangen und das spart Arbeitszeit. Wenn auch nicht viel, aber es ist eine tolle Verbesserung und man hat die Wahl.

© 2016, since 2005 bueltge.de [by:ltge.de] · Theme is built by ThemeShift