CSS Unterstützung in E-Mail-Clients

Noch immer konnte die Technologie Feed die Newsletter nicht verbannen und sie existieren auch weiterhin in unserem Postkasten. Ob man sie nun mag oder nicht, der grundlegende und strittige Punkt am Thema Newsletter ist die Verwendung von HTML und CSS oder reine Text-Newsletter.

Leider hat man darauf nicht immer Einfluss und der Kunde „will“ einen Newsletter im HTML-Format. Entscheidet man sich zur Umsetzung und nutzt seine Kenntnis von HTML und CSS, erstellt ein Markup mit sauberen CSS im head, so kann man schnell an kleinen aber wirkungsvollen Problemen scheitern und das Wissen um Markup und Design wird in Frage gestellt.

Darum ist es zwingend notwendig, eine Übersicht zu haben, die zeigt, welche Clients welche Unterstützung geben. Eines gleich vorweg, eine große Anzahl von E-Mail-Clients löschen das Stylesheet, wenn es im head-Abschnitt ist! So lässt beispielsweise web.de nur Inline-Styles zu und dass kann einem die Nerven kosten.

Eine recht umfassende Übersicht der Möglichkeiten bei der Unterstützung von CSS bei den entsprechende E-Mails-Clients gibt es auf Campaign Monitor. Alternativ kann man das ganze downloaden als PDF- oder MS Excel-Dokument.

Kommentare sind geschlossen.