Das drei?-Stöckchen

Der Kulturbanause Jonas wirft um sich und auch mich trifft eines der Stöckchen, die dieses mal nicht einfach zu beantworten und weiter zuwerfen sind, sondern zusätzlich muss man sich neue Fragen ausdenken und mit diesen werfen.

Der Kulturbanause Jonas wirft um sich und auch mich trifft eines der Stöckchen, die dieses mal nicht einfach zu beantworten und weiter zuwerfen sind, sondern zusätzlich muss man sich neue Fragen ausdenken und mit diesen werfen.

Die Regeln

Jeder Beworfene überlegt sich drei Fragen, deren Antworten ihn von anderen interessieren. Wenn möglich sollten das keine Fragen sein, die Grundsatzdiskussionen auslösen, es soll ja Spaß machen!

Diese Fragen beantwortet der Stöckchenwerfer zunächst selber und wirft den Drei?Stock dann an drei Blogger weiter. Leserantworten auf die gestellten Fragen per Kommentar sind natürlich ausdrücklich erwünscht!

Wer das Stöckchen zugeworfen bekommt, beantwortet die Fragen bitte erst als Kommentar beim Werfenden und überlegt sich dann selber auch drei Fragen für den eigenen Drei?Stock und wirft es wiederum an drei Blogger weiter.

Meine Antworten auf Jonas seine Fragen habe ich, wie es die Regel sagt, auch dort in den Kommentaren hinterlegt.

Meine drei auserwählten Ziele

Zusätzlich kann und soll jeder ein Stöckchen bei mir aufheben, der Spaß daran hat.

Meine drei Fragen

  • Was passiert außerhalb der Online-Welt, ohne Rechner, mit großer Leidenschaft
  • Ist aus dem Bloggen das geworden, was es anfangs schien? Bitte ausführen, nicht nur ja oder nein.
  • Was macht mehr Spaß: Artikel oder Syntax schreiben?

Ich freue mich auf eure Antworten, sie sollten einfach und schnell geschrieben sein und passen sicher gut zu meinen drei auserwählten Zielen, da sie alle im Code-Geschäft unterwegs sind und mindestens einen Webauftritt betreiben.

Comments are closed.