Mehr Speicher für WordPress

WordPress wächst und wächst, mit dem Wachsen von WordPress wächst ebenso der Bedarf des Speichers. Im Standard nutzt WordPress 32 MByte (siehe settings.php), die auch heute nicht jeder Hoster zur Verfügung stellt. Das ist ein Problem - daher: liebe Hoster, gebt den Nutzern mehr Speicher! Um den Speicher aber auch zu nutzen, bedarf es einer kleinen Syntax-Erweiterung in der Konfiguration von WordPress.

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 7 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

WordPress wächst und wächst, mit dem Wachsen von WordPress wächst ebenso der Bedarf des Speichers. Im Standard nutzt WordPress 32 MByte (siehe settings.php), die auch heute nicht jeder Hoster zur Verfügung stellt. Das ist ein Problem - daher: liebe Hoster, gebt den Nutzern mehr Speicher!

Um den Speicher aber auch zu nutzen, bedarf es einer kleinen Syntax-Erweiterung in der Konfiguration von WordPress.

Eine Übersicht, wie der Bedarf ist, gibt schnell und unkompliziert das Plugin für WordPress WP-Memory-Usage von Alex Rabe.

memory-overview

Es empfiehlt sich beim Arbeiten mit WordPress den Speicher zu erhöhen (Schon mit WordPress 2.5 habe ich das erklärt), insofern der Hoster das zulässt. Dazu muss lediglich die wp-config.php erweitert werden; dies man tut man am besten Schrittweise um den Möglichkeiten des Hosters auszuloten.


// more memory
define('WP_MEMORY_LIMIT', '64M');
// even more memory
define('WP_MEMORY_LIMIT', '96M');
// a good deal more memory ;-)
define('WP_MEMORY_LIMIT', '128M');

Erhaltet ihr als Rückgabe eine weiße Seite, dann war es zu viel und dann geht es wieder abwärts um 32 MByte. Viel Erfolg.

Comments are closed.