HTML Reiter in WordPress deaktivieren

Im Gegensatz zum visuellen Editor in WordPress, kann man den HTML-Editor nicht deaktivieren. Dazu sieht WordPress keine Usereinstellung oder auch eine globale Option vor. Ebenso gibt es keinen Hook, wodurch man den Reiter HTML am Editor von Beiträgen uns Seiten deaktivieren kann. Es gibt aber Anwender, die dieses Reiter nicht benötigen und für die man dies eventuell übergreifend deaktivieren möchte. Daher zeige ich mal eine Lösung, wie man den Editor trotzdem nicht mehr einfach nutzen kann. Alternativ kann man das Plugin Adminimize nutzen, welches diese Möglichkeit pro Rolle bietet, einfach in den Einstellungen setzen.

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 8 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

Im Gegensatz zum visuellen Editor in WordPress, kann man den HTML-Editor nicht deaktivieren. Dazu sieht WordPress keine Usereinstellung oder auch eine globale Option vor. Ebenso gibt es keinen Hook, wodurch man den Reiter HTML am Editor von Beiträgen uns Seiten deaktivieren kann.

Es gibt aber Anwender, die dieses Reiter nicht benötigen und für die man dies eventuell übergreifend deaktivieren möchte. Daher zeige ich mal eine Lösung, wie man den Editor trotzdem nicht mehr einfach nutzen kann.
Alternativ kann man das Plugin Adminimize nutzen, welches diese Möglichkeit pro Rolle bietet, einfach in den Einstellungen setzen.

HTML Editor deaktiviert

Da es keinen Hook oder eine Option gibt, muss man den Bereich via CSS ausblenden. Dies hat den Nachteil, dass zwar der Reiter nicht mehr zu sehen ist; wenn aber der Cookie oder ein Plugin sagen, HTML aktivieren, dann hat der Editor ein Problem uns zeigt entweder alle beiden Editoren-Leisten gleichzeitig, oder gar keine Buttons. Man muss daher den Editor explizit setzen.

Im ersten Schritt blenden wir via CSS den Reiter und die Buttons des HTML-Editors aus. Diese Stylesheet muss im Admin geladen werden, dabei kann man verschiedene Wege gehen: entweder in den head schreiben (Hook admin_head) oder ein externes CSS via Funktion wp_enqueue_style() laden.


#editor-toolbar #edButtonHTML, #quicktags {
       display: none;
}

Im weiteren Schritt muss nun der Standard-Editor gesetzt werden, dazu dient ein Hook und eine Funktion, die den Standard auf den Wert tinymce setzt.


function my_default_editor() {
	$r = 'tinymce'; // html or tinymce
	return $r;
}
add_filter( 'wp_default_editor', 'my_default_editor' );

Alternativ eine kurze Schreibweise für die Implementierung in Plugins oder Themes.


add_filter( 'wp_default_editor', create_function('', 'return "tinymce";') );

Kommentare sind geschlossen.