LG KF750 Secret

LG Secret

Die geliebten Dauerleser und Feed–Abonnenten werden den Artikel über das LG KF600 sicher bemerkt haben. Das gute Stück ist seit geraumer Zeit der Erreichbarkeitsagent meiner Frau. Das Handy wurde uns zu Testzwecken überlassen und da der Zyklus der Handyhersteller scheinbar noch schneller ist, als der von WordPress – womit ich mich persönlich ein wenig besser auskenne, steht seit geraumer Zeit ein neues Objekt im Zentrum unserer Tests, das LG KF750.

Die Einen bekommen Wasserbälle oder mp3-Player, die anderen Überraschungspakete und wieder andere finden es schrecklich, dass man darüber schreibt. Ich habe nun zum zweiten male ein Handy bekommen und gebe meine Eindrücke bzw. die meiner Frau gern weiter.

Wer sich mit dem Kauf eines neuen Handy, eventuell einem Slider, beschäftigt, dem wollen wir im folgenden Artikel einige Einblicke geben, die uns die letzten Tage begeistert haben.

Schon das Auspacken macht auch bei diesem Objekt Spaß, denn die Schale kommt Edel daher und deutet auf die Erwartungen des Handys hin. Der Name Secret lässt so manche Erwartungen entstehen und so schauen wir das gute Stück also näher an. Das LG liegt gut in der Hand, ist dünn und hat ein gewisses Eigengewicht, was es zu einem angenehmen Partner macht, wenn die Benutzung über das Telefonieren hinaus geht. Dies ist nicht abwegig, denn das LG Secret kommt mit einer ganzen Reihe von Funktionen daher.

Herausstechend ist sicherlich die Touch-Oberfläche und die 5 MPixel Kamera. Das Display besitzt ein Größe von 2,4 Zoll, liefert eine Auflösung von 240 x 320 Pixel und kann bis zu 262.144 Farben darstellen. Die Ansicht des Displays wechselt automatisch, je nach Halteart.
Bekannte Inhalte wie Terminverwaltung, Designanpassung bis hin zum Schriftype sind dem Secret nicht fremd und haben uns schon beim LG KF600 begeistert. Derzeit können sicher nicht viele mobile Telefone mit derartigen Anpassungen und der wohl durchdachten Touch-Funktionalität glänzen, obwohl gerade im zuletzt genannten Bereich sicher ein anderes Produkt die Nutzer umschwärmt. Aber warum sollen das nicht andere Hersteller für sich entdecken, nutzen und verbessern? Die Umsetzung kommt an und wird von uns als sehr gelungen empfunden.

LG Secret KF 750 Homepage

Das LG ist ebenfalls wie sein Vorgänger ein Slider und hat damit einen schnellen Zugriff auf Tastatur und Tastensperre. Die Schale ist sehr Edel, wobei das Rückenelement aus Carbon ist und das Design sehr gut abrundet. Ebenso gefällt das Lederimitat am Kopf des LG. Der Großteil wird vom Display und der Touch-Navigation (Fachbegriff: InteractPad™) eingenommen, die nach Auskunft des beiliegenden Heftes beschichtet ist und aus Hartglas besteht. Die verwendeten Materialien würden auf Langlebigkeit hindeuten – ob das so ist, dazu treffe ich keine Aussage. Obwohl man ein so trendiges und designorientiertes Produkt wohl sowieso schneller austauscht, als es die Materialen hergeben.

Um Daten, Fotos und Videos zu speichern, kann das LG mit Speicherkarten erweitert werden; der interne Speicher beträgt 100MB. Dazu steht ein MicroSD-Speicherkartenslot zur Verfügung. Die Videos können mit 120 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden (unter anderem DIVX Format), die Kamera hat 5MP mit 16-fachem Zoom und ISO800 – damit ist das LG sicher für den einen oder anderen ein Ersatz der Kamera. Als Datenverbindung steht HSDPA, UMTS, EDGE und GPRS zur Verfügung und sorgt damit für Geschwindigkeit.

Die Datenverbindung sorgt für Spaß beim Surfen und der Browser fühlt sich gut an, die Testseiten, die ich mal ansurfte wurden wunderbar dargestellt. Da man leider ohne WLAN auskommen muss, ist es aber für meinen Einsatz in diesem Feld kein Ersatz. Bereits vorinstalliert, ist das Google–Package für Handys, mit dem der Nutzer Zugriff auf die Google–Suche, –Mail, –Maps und Youtube hat. Weiter ist ein E–Mail–Client vorhanden, der Word–, Exce– und PowerPoint–Dateien als Anhang verarbeiten kann und auch das Öffnen selbiger ermöglicht.

LG Secret KF 750

Fazit

Das LG Secret kann sicher noch vieles mehr und hat eine ganze Reihe von Funktionen und Optimierungen im bereich der Nutzung, die der Anwender nur bei entsprechender Kenntnis mitbekommt. Nichtsdestotrotz sind wir mit dem Test zu frieden – es macht Spaß mit dem kleinen LG unterwegs zu sein und alle gängigen Funktionen im nu zur Hand zu haben.
Auf der Webseite zum Produkt kann man eine ganze mehr sehen und erfahren, als ich hier darstellen kann. Wer sich für das LG interessiert und mit den Funktionen auskommt, der macht sicher nichts verkehrt und hat viel Freude.

Bisher sind uns keine Fehler oder Nachteile aufgefallen – für meine tägliche Nutzung fehlt mir die Synchronisation mit Lotus Notes. Die eine oder andere Anwendung kann man sich im Unternehmensumfeld leider nicht aussuchen. Daher ist eine Nutzung von meiner Seite her nicht sinnvoll. Aber nicht jeder will seine Terminverwaltung auf dem Handy erledigen und sucht ein Telefon mit Kamera – mit diesen Anforderungen ist man sicher gut mit dem LG Secret beraten.

Kommentare sind geschlossen.