Proxysupport für WordPress

Wer WordPress im Umfeld eines Intranet nutzt, der wird schnell merken, dass trotz Internetverbindung keine Feedinhalte im Backend geladen werden. In der Regel liegt das am Zwangsproxy der Unternehmen. Bisher war WordPress dahingehend nicht sonderlich flexibel. Ab WordPress 2.8 ändert sich das und neue Konstanten sorgen dafür, dass man nun auch den Proxy eintragen kann, direkt in die wp-config.php.