Webküche, WordPress

WK – Google Analytics

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 16 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

Ein Raunen ging duch die Menge und alle testen den neuen Service von Google – Analytics.

Von diesem Statistik-Wahn der Websitenbetreiber habe auch ich mich anstecken lassen – leider, wie ich seit einigen Tagen feststellen muss. Für mich ist es wichtig, dass eine Seite Informationen liefert und diese schnell erreichbar sind. Seit dem ich den Code-Schnippsel von Google Analytics eingebaut habe, gibt es immer wieder Probleme mit dem Laden der Seite und man kann in der Statusleiste des Browsers lesen „Warten auf www.google-analytics.com…“ . Scheinbar bin ich auch nicht der einzige, dem diese Probleme auffallen, wie ihr hier und hier lesen könnt.

Das will ich mir und meinen treuen Lesern nicht antun. Deshalb trenne ich mich von diesem Code-Schnipsel und damit von Google-Analytics.
Ich finde diesen Wahn der Statistiker und dem Hype „Google“ sowieso übertrieben. Gerade in das Bloggerwelt finde ich die Funktion der Trackbacks und Kommentare viel sinnvoller und diese lobenden Kommentare erfreuen auch den Autor der Beiträge. Tschüss Google-Analytics !

Aber …
… natürlich möchte ich trotzdem eine kleine Auswertung meines Blogs haben, und die kann man recht gut mit Hilfe von Plugins haben. Dazu nutze ich zwei Plugins, die die Performance der Seite nicht so stark belasten wie das besagte Google Analytics.

Eine zusätzliche php-Seite nutze ich übrigens, um einige Teile der Statistik allen Lesern zugänglich zu machen – WP-Stats. In meinem Fall habe ich diese Seite ein wenig „aufgebohrt“, mit den Inhalten von bstat.

Standard

2 Gedanken zu “WK – Google Analytics

  1. deine „aufgebohrte“ wp-stats.php gefällt mir wirklich sehr, sehr gut. wie kann ich die auch verwenden? 🙂
    und wie genau funktioniert dieses pulse udn was hat es mit den tags auf sich?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.