WordCamp Dallas 2008 – Eindrücke und Richtungen

In einem der letzten Beiträge hatte ich darauf hingewiesen, dass Alex von afrison.de Teilnehmer des WordCamp 2008 in Dallas ist und gerne einige Fragen der deutschen WordPress-User an die Entwickler von WordPress heran trägt. Leider wurde diese Möglichkeit nur sehr wenig genutzt. Trotzdem ein großes Danke an Alex für Angebot und die Mühe.

Am gestrigen Abend wurde ich dann via Skype auf den Stand der Dinge gebracht und Alex konnte alle meine Fragen an die Entwickler heran tragen.

WordCamp 08 mit Alex und Matt

Besonders schön, mein Buch über WordPress wurde begeistert untersucht und hat nun die Autogramme einer ganze Reihe von Leuten aus der WP-Community inkl. Matt, die mein Buch außerordentlich interessant fanden - leider in deutscher Sprache ;-).
Wie erwartet, die deutsche Community um WordPress ist kaum und das Know How aus unseren Landen ist nicht bekannt. Schade, haben wir doch eine ganze Reihe von Leuten, die sich detailliert mit dem System beschäftigen. Eventuell liegt es daran, dass wir uns wesentlich weniger in der Core bewegen und entwickeln. Wobei mir aufgefallen ist, dass doch eine beträchtliche Anzahl an Tickets während des Test der aktuellen Version von deutschen Usern kam.

WordPress Buch inkl. Autogramme

Woopra Logo

Eine der Vorträge war von John P. (http://onemansblog.com/) und er stellte das neue Webtracking und Analyse-Tool Woopra vor. Ich teste es nun seit einigen Stunden und bin bisher geistert. Es funktioniert als Desktop-Tool und per Websitezugang.
Sollte Interesse bestehen, dann gebe ich gern ein paar Screenshots und Infos raus. Aber eventuell bringt auch Alex dazu einen Artikel. Alternativ kann man sich den Artikel „Whooping Woopra Blog Statistics Program“ von Lorelle ansehen, die das ganze ein wenig vorstellt und es gern als Tool für wordpress.com haben möchte.

4 Kommentare

  1. Zum Thema Woopra:

    habe mich dort schon vor geraumer Zeit angemeldet und bin auch nach mehrmaligem Anschreiben des "Online-Support-Chats" nicht "approved". Wenn sie keine kleinen Blogs möchten, könnten sie doch auch einfach Absagen erteilen, aber das ewige warten nervt mich langsam.

  2. @Torsten

    ich habe mit dem Entwickler von Woopra dieses Wochenende gesprochen und er meinte, dass es noch eine geschlossene Beta ist. Sie wollen das ausgiebig testen und wollen nicht gleich den Server platt machen sobald es offen fuer alle ist.

    Ich habe auch noch ein Video auf meiner Seite über Woopra gestellt und ich verlose auch noch einen Einladungscode, den ich vom Entwickler persoenlich bekommen habe. Damit man das Programm sofort testen kann und nicht warten muss.

    http://afrison.de/woopra-analyse-programm/700/

    P.S. das Programm wird für alle moeglichen Webseiten erhaeltlich sein. Nicht nur WordPress.

Kommentare sind geschlossen.