WordPress 2.2 kommt

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 11 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

Die neue Version steht in den Startlöchern - Ziel ist der 23. April 2007.
In der Oberfläche ist nur wenig zu spüren. Allerdings hat sich im Editbereich einiges getan - denn nun kann man mit Tags arbeiten, dass wollten ja unbedingt sehr viele WordPress-Anwender. Schade nur, dass man sich nicht das Plugin von Michael angesehen hat und vielleicht als Vorbild damit gespielt hätte. Schön ist, dass damit auch ein neuer Template Tag bereit steht - the_tags('before', 'separator', 'after').

WordPress Editor

Im weiteren werden ehemalige Plugins überflüssig, denn Permalink redirect ist nun im System und de Atom-Feed ist nun Version 1.0. Mal sehen, wie die Kompatibilität der Plugins aussieht, denn als JS-Framework ist nun jQuery im Standard, allerdings bleiben Prototype und scriptaculous im Lieferumfang, was sicher einen Plugin- und Theme-Autoren recht ist.

Weitere Änderungen sind (mehr):

  • Improved comment editing
  • Atom 1.0 support for feeds.
  • Multiple format comment feeds, including Atom.
  • Switched to jQuery for core JS, which is lighter and faster.
  • Atom API support.
  • Additional XML-RPC APIs for pages and such.
  • phpmailer (http://phpmailer.sourceforge.net/) was integrated for performance and maintainability.

the_ tags ist zu finden in category_template.php in wp-includes:


//
// Tags
//

function get_tag_link( $tag_id ) {
	global $wp_rewrite;
	$catlink = $wp_rewrite->get_tag_permastruct();

	$category = &get_category($tag_id);
	$category_nicename = $category->category_nicename;

	if ( empty($catlink) ) {
		$file = get_option('home') . '/';
		$catlink = $file . '?tag=' . $category_nicename;
	} else {

		$catlink = str_replace('%tag%', $category_nicename, $catlink);
		$catlink = get_option('home') . user_trailingslashit($catlink, 'category');
	}
	return apply_filters('tag_link', $catlink, $tag_id);
}

function get_the_tags( $id = 0 ) {
	global $post; 
 
 	$id = (int) $id;

	if ( ! $id && ! in_the_loop() ) 
		return false; // in-the-loop function 
 
	if ( !$id ) 
		$id = (int) $post->ID;

	$tags = wp_get_post_tags( $id );
	$tags = apply_filters( 'get_the_tags', $tags );
	if ( empty( $tags ) ) 
		return false; 
	return $tags; 
}

function the_tags( $before = 'Tags: ', $sep = ', ', $after = '' ) {
	$tags = get_the_tags();

	if ( empty( $tags ) )
		return false;
	
	$tag_list = $before;
	foreach ( $tags as $tag )
		$tag_links[] = '' . $tag->cat_name . '';

	$tag_links = join( $sep, $tag_links );
	$tag_links = apply_filters( 'the_tags', $tag_links );
	$tag_list .= $tag_links;

	$tag_list .= $after;

	echo $tag_list;
}

23 Kommentare

  1. Nein, es ist im Prinzip genauso zu vestehen, wie es bisher mit Plugins war. Das Problem beim Umsteig wird kommen, denn man muss ja die bestehenden Tags übertragen oder weiterhin ein Plugin nutzen.

  2. Danke für die Info! Hab gehofft es wird das Autoren-Problem gelöst. Bisher können ja nur von registrieren Usern die nen Artikel geschrieben haben, die Profile angezeigt werden. Wenn man aber viele registrierte User hat, die nur Kommentieren dürfen, aber nicht schreiben, bekommt man kein Profil angezeigt. Vielleicht ist es ja doch gelöst und ist nur nicht notiert. Lassen wir uns mal überraschen 🙂

    Herzliche Grüße,
    M

  3. ganz ehrlich, ich bin mittlerweile genervt von WP, das letzte große update hat mir alles zerschossen (zb. kategoriereihenfolge) und die nachgeschobenen plugins arbeiten z.t gegeneinander.
    ich wollte eigentlich schreiben und nicht ständig an irgendwas rumbasteln und plugin-autoren nerven.

    neuerunge sind ja schön und gut, aber hin und wieder wollen manche menschlein auch mit altbewährtem arbeiten.

  4. Das ist genau, was ich immer wieder schreibe - man muss nur wechslen, wenn man die neuen Features auc benötgit, wozu sonnst noch wechseln. Die Sicherheitslücken werden auch in den anderen versionen geschlossen. Man sollte einfach schauen, was will ich und wie mit welchem Aufwand.

  5. Das Problem beim Umsteig wird kommen, denn man muss ja die bestehenden Tags übertragen oder weiterhin ein Plugin nutzen.

    Irgendjemand wird früher oder später ein Plugin veröffentlichen, das Simple Tagging-Tags in Original-Wordpress-Tags konvertieren kann.

  6. Wenn ich dich richtig verstehe, dann können sich bereits im Einsatz befindliche Tag-Plugins also weiterverwendet werden? Es müsste sonst ja jedes Theme, welches UTW, STP oder andere Tag-Plugins explizit unterstützt wieder umgeschrieben werden.

  7. Das Problem beim Umsteig wird kommen, denn man muss ja die bestehenden Tags übertragen oder weiterhin ein Plugin nutzen.

    Irgendjemand wird früher oder später ein Plugin veröffentlichen, das Simple Tagging-Tags in Original-Wordpress-Tags konvertieren kann.

  8. Ne, weh tut es nicht - da gibts wichtigere Probleme auf der Welt. Updatetempo ist so ne Sache, es schimpfen viele über die letzten updates. Seh das nicht ganz so kritisch, problematisch ist wenn sich updates auf Plugins auswirken und die ganze Plugin-Entwickler gefragt sind. Aber ansonsten gilt manchmal: "In der Bewegung liegt die Kraft" (na, von wem ist das?). Ok, jetzt mal ran an die Arbeit ...

  9. Nicht falsch verstehen - Update aufgrund von Problemen finde ich toll, schön dass in dieser Hinsicht WP so schnell ist. Ändert sich aber Struktur, wie bei Version 2.1 ist das schon kritischer für den Anwender, zumindest, weil viele user immer die aktuelle version nutzen wollen, egal ob es für sie besser sit oder nicht.
    Zitat - Fanta Vier

Kommentare sind geschlossen.