Responsive Table und WordPress

bueltge.de [by:ltge.de] wird von Frank Bültge geführt, administriert und gestaltet. Alle Inhalte sind persönlich von mir ausgewählt und erstellt, nach bestem Gewissen und Können, was die Möglichkeit von Fehlern nicht ausschließt.

Kommentare

  
  1. Tobias sagt:

    Hallo Frank, schöner Beitrag! Ja, Responsive Tables sind eine fiese Angelegenheit. Für mein Plugin TablePress habe ich eine rein CSS-basierte Lösung (Responsive Tables von David Bushell) als Erweiterung umgesetzt: http://tablepress.org/extensions/responsive-tables/ Davids Code ist aber natürlich auch direkt nutzbar, etwa mittels Franks Lösung. Viele Grüße Tobias

    • @Tobias: Super, dass ist aber der gleiche Ansatz. Wäre es bei dir nicht sinnvoll, die verlinkte JS Lösung zu implementieren, so dass der Anwender entscheiden kann. Gerade bei den komplexen Tabellen und der untersch. Usersicht durch die Verwendung deines Plugins macht ein Option dafür sicher hilfreich.

      • Tobias sagt:

        Ich will aber eher eine reine CSS-Lösung. Die Notwendigkeitdes JS-Codes erschließt sich mir auch noch nicht ganz. Und wen meinst du bei "dass der Anwender entscheiden kann"? Den Anwender, der die Tabelle erstellt, oder den, der die fertige Tabelle betrachtet? Ersterer kann (in meiner Extension) per Shortcode-Parameter angeben, auf welchen Geräten (Phone, Tablet, Desktop, Alle) die Tabelle responsive sein soll. Der Betrachter kriegt dann entsprechend (per CSS Media Query) das was sein Screen her gibt.

      • @Tobias: Ja, ich meine den Admin über die Installation, der soll sich für einen Weg entscheiden. Prinzipiell finde ich pur CSS besserm wie im Artikel beschrieben, aber die JS/CSS Lösung erscheint mir komfortabler bei großen Daten, da der Bereich fix ist und jede Spalte extra scrollt.

      • Tobias sagt:

        Jede Spalte scrollt extra? Irgendwie sehe ich das nirgends. In welcher Demo ist das der Fall?

      • @Tobias: stimmt; aber dies ist ja pro Spalte umetzbar; Alternative ist aus meiner Sicht auch in erster linie: Drehen der Tabelleninhalte oder die th, thead immer in Zeile 1 lassen.

  2. Adrian sagt:

    Guter Beitrag und perfekt für mich aktuell. Ich muss eine sogenannte "Premium-Theme" mit Tabellen erweitern und da ich das Layout der Theme jetzt auch richtung responsive umstellen möchte passt das mit den Tabellen-Thema auch.
    Aber dauert wohl noch etwas bis ich zu den Tabellen kommen - die Theme ist sowas von voll mit Bugs und ich habe es leider zuspät gemerkt...
    Aber so lerne ich wenigstens etwas über WordPress-Themes als WordPress-Neuling. Aber dein Beitrag kommt direkt zu meinen Bookmarks.

    Gruß aus Bayern Adrian

  3. Manfred sagt:

    Guter Ansatz. Hatte aktuell ein Projekt bei dem Tabellen im Spiel waren. Es hat von der Breite allerdings gerade so gereicht. Für die nächste Umsetzung habe ich mir aber schon den Kopf zerbrochen wie man dass besser lösen könnte. Ich denke Dein Ansatz wird auf jeden Fall in die nächsten Projekte mit einfließen. Danke!

  4. Christian sagt:

    Vielen Dank für den sehr hilfreichen Artikel. Das mit den Tabellen ist ein Thema auf das fast jeder Blogger irgendwann stößt. Es hat mich damals viele Nerven und eine halbe Nacht gekostet. Tabellen gehe ich eigentlich so weit es geht aus dem Weg. Ich werde aber mit Sicherheit auf deine Ansatz zurück kommen.
    Lieben Gruss
    Christian

  5. Holger sagt:

    Ich hoffe dass das Thema Responsive Design übergreifender wird und die Designer die Wichtigkeit erkennen... Wird wohl noch 1-2 Jahre dauern bis wirklich alle Steinzeit-Designer Wind davon bekommen.

    Btw: Ein sehr schöner Artikel, bitte mehr davon! Weiter so!

© 2016, since 2005 bueltge.de [by:ltge.de] · Theme is built by ThemeShift