WordPress Default Theme für IE 6 Nutzer

bueltge.de [by:ltge.de] wird von Frank Bültge geführt, administriert und gestaltet. Alle Inhalte sind persönlich von mir ausgewählt und erstellt, nach bestem Gewissen und Können, was die Möglichkeit von Fehlern nicht ausschließt.

Comments

  
  1. Ingo says:

    Hmm... etwas anderes auszugeben ist ja im Grunde nicht schlecht. Wenn der User des IE6 aber nicht merkt, dass er etwas anderes bekommt als die anderen, dann geht das ja auch am Ziel vorbei. Vielleicht sollte man eine Seite anzeigen, auf der darauf hingewiesen wird, dass er einen unsicheren Browser benutzt, der sein System gefährdet, oder dergleichen.

    • Aus meiner Sicht wurde kein Ziel definiert, ich meine aus vielfacher Erfahrung im Unternehmenseinsatz, dass sehr viele User den IE6 nicht wollen, aber müssen. Der Hinweis nützt Ihnen nichts, er macht sie nur noch unzufriedener mit ihrem Zustand. Ich behaupte einfach, dass die Masse der IE6 User daran hängt, weil sie müssen und weil Entscheider damit nicht konfrontiert werden wollen. Die Erziehung der IE6 Nutzer ist eine reine Welt der Webentwickler, nicht der Admins, geschweige denn der Entscheider der IT im Unternehmen - meine persönliche Meinung.

  2. ^Nicki^ says:

    Ein guter Ansatz. Dennoch denke ich: WordPress Templates sind sehr oft an die eigenen Bedürfnisse angepasst und verkörpern die eigene Idendität. Mittlerweile erspare ich mir sämtlich Mühen um IE6 Usern genau das zu bieten was auch alle anderen moderneren Browser können, hierzu ist mein Tenplate mittlerweile viel zu komplex. Meine Lösung: http://code.google.com/p/ie6-upgrade-warning/

    Das halte ich schlichtweg für akzeptabel, da ja viele andere Browser auf älteren Sstem laufen.

  3. ^Nicki^ says:

    Habe gerade erst deinen Kommentar gesehen Frank und gebe Dir recht. Für kommerzielle Projekte wende ich natürlich schon die Zeit auf arbeite zumindest mit Browserweichen.

    • Ich lasse den IE6 fast immer links liegen, wenn das geht und der Kunde zustimmt. Hinweis ist aus meiner Sicht dann selbstverständlich.
      Ich will nur sagen, dass es viele Nutzer des IE6 gibt, die nichts für Ihren Browser können. Ich habe immer das Gefühl, dass viele Webworker in ihrer Welt leben und meinen, sie müssen die Nutzer belehren.

  4. Ingo says:

    Auch wieder wahr.

  5. Thomas Speck says:

    Hallo!

    Ich bin ein eher unerfahrener WP Nutzer. Ein wenig habe ich für mich schon gelöst. Dieses Schnippsel interessiert mich und ich würde es gerne verwenden.
    Ich nutze das Theme "manifest 1.1", dass IE6 Nutzern eine Seite ohne css mit einem fetten Hinweis (Bitte upgraden) hinschmeißt. Mir gefällt das nicht.
    Nicht lachen: Wo muss ich Deinen Code platzieren? Ich hatte es in der function.php, aber das brachte nichts. Theme "default" ist natürlich auf dem Server.

    Vielen Dank

  6. Ohne passenden Vary-Header bekommen auch alle anderen Browser diese Version aus zwischengeschalteten Proxys. So landet man ohne Not im Minenfeld der Content-Negotiation. Wer sich da nicht sehr gut auskennt, wird sich schrecklich die Finger verbrennen und manchmal veraltete oder sensible Inhalte ausliefern – oder gar keine.

    Viel Spaß! :)

  7. Ralf says:

    Diese Browser-Kriege ein wenig kindisch. Wenn man meint sein Template mit so viel Schnick-Schnack voll stopfen zu müssen das ältere Browser nichts lesbares mehr anzeigen können, dann finde ich das nur unnötig verspielt. Ds ist aber wohl eine Diskussion die hier nicht hin gehört.

    Aber diese Lösung ist natürlich auch sehr praktisch wenn man verschiedene Endgeräte (z.B. Mobile Endgeräte wie IPhone usw.) ansprechen will. Besonders nützlich wird die Sache dann, wenn man eine ganz spezielle Zielgruppe wie z.B. Blinde ansprechen muss. Dann kann man dem Screenreader ein entsprechend angepasstest Template zur Verfügung stellen.

  8. Mario says:

    Nette Idee - aber lieber sein meißt mit viel Fleiß erzeugtes Design etwas krum darstellen lassen, als die User zu belehren.

    Der IE 6 ist vermutlich noch immer der am häufigsten installierte Browser ín den deutschen Großunternehmen. Davon kenne ich noch heute einige. Liegt sehr oft an den vielen hausinternen webbasierten Anwendungen, welche bsiweilen von hunderten, gar tausenden Usern genutzt werden. Auch werden Microsoft-Releases aufs äußerste hinausgezögert.

    Auch ich muß in der Firma über den IE6 browsen. Habe aber auch zusätzlich eine stets aktualisierte Firefox Installation.

  9. Michael says:

    Die immer wiederkehrende Diskussion um den IE6 ist mühsam und fast unnötig.
    Ohne Abwrackprämie werden die Menschen anscheinend noch lange diesen alten Browser fahren. Da hilft auch kein anderes Template.

    Wir verwenden leider sehr viel Zeit damit, den IE6 (und teilweise auch den IE7) vernünftig zu bedienen. Das ist und bleibt bei kommerziellen Projekten Pflicht.

    Ohne diese Browser könnten die Projekte vermutlich bis zu 25% günstiger sein. Microsoft erhält somit viele Arbeitsplätze ;-)

  10. Crazy Girl says:

    Ich stimme Dir voll und ganz zu, dass viele IE6 Nutzer gar nichts dafür können (z.B. große Firmen) und meine deswegen, dass man die IE6 Nutzer nicht benachteiligen sollte, bzw. Ihnen auch etwas Aufmerksamkeit widmen. Ich persönlich mache das mit ein paar einfachen CSS Hacks, 2 bis 3 Zeilen pro Theme in meiner CSS Datei und schon ist das Thema erledigt. Ein minimaler Aufwand, der eigentlich kaum der Rede wert ist ;-)

  11. Uwe Richard says:

    Den MSIE 5, 5.5 und 6 zu unterstützen macht eigentlich kaum Arbeit. Ab und zu ein zusätzliches DIV, einige zoom:1, und sehr selten ein _height:0 –
    Das war’s dann auch schon.

    Allerdings gebe ich den Nutzern dieser alten Browser (selbst In unserem Betrieb sind noch einige W2K-Rechner in Betrieb) bei abgeschaltetem JavaScript einen dezenten Hinweis, dass das Layout von dem „vernüftiger“ Browser abweichen kann. Denn ohne JS sind die alten MSIE nahezu unbrauchbar.

    Ich wünsche Euch allen eine geruhsame Woche ;-)

  12. Thomas Speck says:

    Vielen Dank, damit muß ich noch mehr experimentieren.

    Ich bin nach wie vor der Meinung, dass man die Menge an IE6 Nutzern nicht so bar ignorieren darf - abhänging vom Konzept der Website.
    Solange es in die platten Köpfe der Systemadmins nicht eingedrungen ist, kann man jene, ide das Zeug nutzen müssen nicht einfach links liegen lassen.
    Gruß
    Thomas

  13. Kalliey says:

    Wie einige Vorredner schon sagten, in Unternehmen ist es leider noch häufig so das man auf ältere Windows-Versionen und somit auch auf den IE6 setzt.

    Leidige Sache für Webdesigner aber abstrafen scheint mir da auch nicht die richtige Lösung.

  14. Torsten says:

    Mal ganz davon abgesehen finde ich, dass Kubrick ein ganz tolles WordPress-Theme ist – nicht nur für IE 6-Benutzer. Übersichtlich, valide und nicht zwangsläufig blau… ;-)

  15. René says:

    Warum nicht den IE6 Nutzer auf eine Mobile Version umleiten?

    Hinweis rein: Sie nutzen einen stark veralteten Internet Browser (IE6) mit dem Sie zudem noch völlig unsicher im Internet unterwechs sind. Aus diesem Grund wird Ihnen ein gesondertes Design angezeigt. Möchten Sie die Website dennoch normal anzeigen, klicken Sie auf nachfolgenden Link >> Exit Mobile-Edition << Bitte laden Sie sich eine aktuelle Version Ihres Internet Explorers herunter.

    Dazu gibt es ja diverse Plugins die das Theme für die Westentasche darstellen.

    Grüße

© 2014, since 2005 bueltge.de [by:ltge.de] · Theme is built by ThemeShift