Movable Type vs. WordPress aus Sicht Adobe

Adobe MT WP

Im Gegensatz zu Ozh bin ich nicht parteiisch und weiß nicht, ist das Lustig oder will hier jemand seinen Unmut ohne Begründung ausdrücken.

Hintergründe und Zusammenhänge zum Problem und zur Diskussion gibt es im Artikel von Ozh, der diesen Hinweis auf das Blog von Adobe amüsant findet. Ob eine offene und so radikale Stellung die jeweiligen Anbieter stärkt oder schwächt? Der Umgang gefällt mir nicht und ich kann auch derartige Praktiken nicht nachvollziehen.

Powered by a blogging system that’s not as good as WordPress but still tries really hard
Penguin.SWF

4 Kommentare

  1. Was mich an der ganzen MT vs. WP-Diskussion stört ist, dass beide versuchen sich mit Namen zu schmücken. Und nichts anderes ist das wiedereinmal. Aha, Adobe "mag" MT nicht, deshalb muss WP gut sein. Andersrum gefragt könnte man genauso hinschreiben, sie verwenden es, obwohl es WP gibt... Insofern ist das alles ein lächerlicher Glaubenskrieg. Aber gut, es gibt ja auch Fußballmannschaften und was weiß ich was noch...

    Am liebsten hätte ich ja das Beste aus beiden, aber das ist eine völlig andere Geschichte und soll ein andermal erzählt werden!

  2. Ich persönlich habe grade gestern und heute Movable Type getestet (verwende WordPress schon seit einiger Zeit) und muss sagen, dass mir WP besser gefällt..

    Hier die Vorteile:
    - Aufmachung
    - Braucht nicht Perl!

    Nachteile:
    - Mehrere Blogs sind bei MT Standard (lässt sich ja aber mit WordPress MU lösen)

    LG Ben

  3. naja, ich würd mal sagen, dass hängt stark von den persönlichen präferenzen ab.

    ich schraub viel an meinem wordpress rum und hab auch mein theme selber geschrieben, das kann ich aber halt nur in php und nicht in perl.

    anderen mag es da genau umgekehrt gehen. ich nutzte wp hauptsächlich weil ich in der lage bin den code zu verstehen und nicht weil es mehr/bessere features gibt.

Kommentare sind geschlossen.