Effizienz bei der Webentwicklung

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 10 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

Immer wieder fragen Leser an: Welche Tools nutzt du für die und die Anwendung? Aus diesem Grund stelle ich mal eine Auswahl der für mich wichtigsten Werkzeuge vor. Diese Liste steht sicher nicht als Dogma und jeder Entwickler nutzt andere Werkzeuge, aber sie gibt vielleicht dem Einen oder Anderen einen Tipp für zukünftige Arbeitstools. Augenmerk steht dabei auf die klassischen Anwendungen und Online-Tools. Bewusst nicht genannt sind Browser und die passenden Erweiterungen, dazu gibt es ausreichend und gute Beiträge im Web.

Im weiteren würde ich mich freuen, wenn in den Kommentaren weitere nützliche Tools hinterlegt werden. Da ich Webentwicklung nur als Hobby betreibe und mich beruflich auf anderen Pfaden bewege, ist der Umfang und die Arbeitsweise eventuell ein wenig anders als bei beruflich bedingten Webentwicklern.

Editor

Hierbei kommt in meinem Umfeld UltraEdit für Windows zum Einsatz. UltraEdit ist keine freie Anwendung, ist mir aber ans Herz gewachsen und lässt sich sehr gut an alle möglichen Anforderungen anpassen und erweitern.
Als Alternative will ich aber trotzdem die beiden Editoren Notepad++ (Windows) und jEdit (Mac OS X, OS/2, Unix, VMS und Windows) nennen. Denn beide waren lange in meinem Einsatzgebiet und lassen sich ebenso gut an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

PHP-Umgebung und Debuggen

Hierbei bin ich noch immer auf einer einfachen XAMPP-Umgebung mit Xdebug. Zusätzlich nutze ich WinCacheGrid. Zu Konfiguration und Nutzen dieser Umgebung habe ich einen Beitrag erstellt und verweise daher einfach darauf: „PHP Debugging und Profiling leicht gemacht“.

Zusätzlich parse ich die PHP-Datei direkt im Editor. Dazu fügt man lediglich die php.exe als Aufruf hinzu und richtet sich nach dem jeweiligen Editor und dessen Anleitung. In meinem UltrEdit sieht das beispielsweise wie folgt aus.

D:\xampp\php\php.exe -l %f

Validieren

Das Validieren erledige ich unter anderem direkt im Editor. Ich habe mir HTML-Tidy und CSS-Tidy in meinen Editor eingebunden. Das kann man bei jedem besseren Editor tun und die notwendigen Anwendungen HTML-Tidy und CSS-Tidy findet man im Netz.

Hier mal die Einbindung von CSS-Tidy in UltraEdit, was aber auch in anderen Editoren machbar ist.
D:\pfad_zu_csstidy\csstidy\csstidy.exe %f

Für die Prüfung von XML habe ich ebenso per Kommando in meinen Editor integriert. Als Basis dient XMLlint.

Alternativ kann man das auch mit Hilfe diverser Online-Tools erledigen oder einem Browser-Add on.

Online-Hilfen

  1. Yahoo! Design Pattern Library Lösungen suchen oder Checkliste abarbeiten
  2. CSSfly CSS Edit in Echtzeit, direkt im Browser, egal Welcher
  3. WordPress Functions Implementation History WordPress Funktion in/ab/bis welcher Version
  4. Designtool Browserübergreifend per JS wird eine Hilfe geschaltet, schöne grid-Möglichkeiten
  5. Jash: JavaScript Shell erlaubt das Debuggen per Bookmark
  6. Color Palette Generator Generiert eine Farbpalette aus einem Bild
  7. test everything 100+ Tools in Einem zum Testen der Webseite
  8. Pingdom Tools - Full page test Seitentest und Ladezeit (alternativ gibt es Firebug und YSlow für Firefox

Für viele weitere Anwendungen ist es nicht so, dass ich große Linklisten führe oder irgendwo online die Bookmarks ablege. Benötige ich etwas, dann nutze ich einschlägige Suchmaschinen, dabei verwende ich eigentlich nur für die Code-Suche Alternativen, ansonsten kommt Google zum Einsatz.

Übersichten und Nachschlagewerke sind ebenso in meinen Arbeitsalltag integriert, wobei ich vorrangig mit Cheat Sheets arbeite und weiteres online nachlese. Für einige Themen habe ich auch Bücher, die ich aber mehr als Lektüre nutze und dann eher weniger als Nachschlagewerk.

9 Kommentare

  1. Hallo Frank, es ist immer wieder schön deine Beiträge zu lesen!
    Ich nutze den Dreamweaver schon seit langer Zeit. Leider ist dieser auch kostenpflichtig und auch wenn er für einige etwas Überfüllt rüberkommt, komme ich damit besser klar als mit den anderen Editoren.
    HTML Tidy und CSS Tidy würde ich dort auch gerne nutzt, habe aber bisher keine Lösung gefunden wie ich das realisieren kann. Eventuell kann mir da ja der ein oder andere helfen?

  2. Die Serverumgebung (PHP, MySQl, usw) hab eich komplett selber eingerichtet. Ich halte nicht so viel von XAMPP&Co, zu unflexibel. Nach ein paar Versuchen war es dann auch gar nicht so schwer die richtigen Komponenten auszuwählen und zu konfigurieren. Klar kostet es mehr Zeit sich alles runterzuladen und zu installieren, jedoch macht man das ja i.d.R. nur einmal. Zur Belohnung bekommt man dann aber auch ein sehr flexibles System da man schnell mal von PHP 4 auf PHP5 umstellen kann. Oder mit einen Mausklick mal eben die MySQL-Version wechseln.

    Als Editoren kommen bei mir PSPad (www.pspad.com/de) und Eclipse zum Einsatz. PSPad ist schön schnell, genau das richtige um mal eben etwas zu machen. Die Liste der Erweiterungen ist sehr lang, womit man PSPad auch an exotische Bedürfnisse anpassen kann.
    PSPad ist bei der Entwickelung recht nützlich, beim Debuggen aber eher schwach auf der Brust. Deswegen setze ich ab und zu auch tsWebeditor (www.tswebeditor.tk). tsWebeditor bringt neben Tidy auch einen CSS-Generator mit. PHP lässt sich direkt aus dem Programm heraus prüfen, Scripte können ebenfalls gestartet und so getestet werden.
    Nebenbei habe ich noch Eclipse installiert, verwende es allerdings eher selten da ich noch keine Zeit hatte mich damit näher zu beschäftigen.

  3. @Ralf: XAMPP bringt das Umschalten von PHP4-5 und MySQL mit und stellt es per batch bereit. Aber sicher lernt man mehr, wenn man dies selbst tut.

    PSPad ist sicher ein Tipp, hatte ich mir auch schon angesehen, da ich aber UltrEdit schon aus Uhrzeiten nutze, konnte ich mich nicht auf ein Umstellen durchringen. Ähnlich geht es mir bei Eclipse. Tolle Möglichkeiten aber komplex und bedarf einer gewissen Einarbeitungszeit.
    Danke für die Tipps.

  4. Hallo Frank, danke dir für die tollen Tipps. Ich benutze auch den UltraEdit finde den einfach klasse. Jetzt hätte ich aber doch eine Frage, und zwar wo kann ich den die Dinge angeben damit PHP geparst wird bzw. der CSS Tidy gestartet werden kann?

  5. @Manuel: Menuleiste --> Extras --> Werkzeugkonfiguration
    Dort die beiden Syntax aus dem obigen text hinterlegen, allerdings den Pfad anpassen!
    zusätzlich habe ich mir die Werkzeuge dann noch in mein Tools-Toolbar geholt um schneller drauf zuzugreifen.

  6. Servus,

    ich nutze Vim als Editor unter Ubuntu und Filezilla zum Hin und Herkarren der Daten, da ich keinen Shell-Zugang zu einem Server habe. Ich bin Laie und so verzichte ich auf XAMPP beim Rumprobieren und mach das auf einer Domain, die keinen interessiert. Dazu kommen noch die Firefox-Addons.

    Das Wichtigste sind bei mir aber ein paar Textdateien die ich pflege in denen Codeschnippsel und Dinge drin stehen, die ich mir gern "merken" würde. PHP-Debuggen nutze ich noch nicht - Xdebug wollte ich mir mal ansehen - bis jetzt nutze ich die Fehlermeldungen vom PHP-Interpreter und Vim klingelt wenn ich eine Klammer oder so vergessen habe.

Kommentare sind geschlossen.