sauberes xHTML und CSS sind gutes Handwerk

Da ich Peter Müller sehr schätze, was unter anderem an seiner angenehmen Person liegt, wobei ich ihn nur (leider) per Telefon kennen gelernt habe, musste ich mir mal den Podcast 27 auf Technikwürze anhören; schon ein wenig älter und inhaltlich trotzdem noch immer aktuell. Wer mehr über Peter erfahren möchte, dem empfehle ich das Autorengespräch mit ihm.

In dem Gespräch der Beiden fragt unter anderem David (macx) Maciejewski:

Warum sauberes xHTML und sauberes CSS?
David (macx) Maciejewski


Gutes Handwerk ... Warum achte ich beim Texte schreiben auf gute Rechtschreibung ...
Peter Müller

Der Vergleich gefällt mir, denn ich kann die Begründung, man müssen den Kunden davon überzeugen müsse, nicht mehr hören - dem ist es egal.

Hinweis: Ich habe keinerlei Kunden, für mich ist xHTML und CSS pures Hobby, daher ist es vielleicht nicht ganz untermauert, trotzdem gefällt mir die Aussage von Peter. IM übrigen ist es aber im Unternehmen nicht anders, wenn ich meine Lösungen, basierend auf Standards beschreibe, dann haben Manager dafür kein offenes Ohr - letztendlich entscheidet der Preis und wie genau das Ziel erreicht wird. Daher lasse ich diese Diskussionen und konzentriere mich darauf, es einfach zu tun und das Ziel damit zu erreichen und in der Zukunft davon zu profitieren.

Kommentare sind geschlossen.