WP – Spreadshop (Plugin)

Der eine oder andere kennt diverse Shops, die alle auf der Basis von spreadshirt laufen. Eine schöne Sache und dank Tassoman kann das ganze auch recht unkompliziert in WordPress integriert werden. Der Import läuft wieder mal über xml und kann recht einfach per CSS im Blog formatiert werden.
Ich benutze das Plugin schon recht lange, hier zu sehen, und hatte mir die damalige Version angepasst, so dass sie auf meinem CMS, welches ich mit WP realisiert habe, mit deutscher Oberfläche läuft. Tassomann bat mich um die deutsche Version und ich konnte gleich noch kleine Fehler beseitigen und nun liegt die aktuelle Version 1.5 auf seiner Seite bereit.

Demo:

Auf KVFL.com ist das Plugin im einsatz, im Sidebar auch der Zufallsartikel.

Anforderungen:

Spreadshop arbeitet mit WP 2.*.

Installation:

  1. Als erstes benötigt ihr einen Account bei Spreadshirt.
  2. Nachdem du dort deine Einstellungen und Produkte angelegt hast, merke dir deine Shop-ID.
  3. Das Plugin bei Tassomann downloaden
  4. Entpacke den Ordner in dein WP-Pluginverzeichnis: wp-content/plugins
  5. Nun unter Verwalten --> Spreadshop alle notwendigen Einstellungen vornehmen
  6. Die Integration des Shops in eine Seite ist mit folgendem Code als Content in eine Seite erledigt:

Infos:

Um einen zufälligen Artikel in den Sidabar einzubinden, steht eine Funktin bereit, die ihr in eurer Template einfügen müsst.

<?php randomSpreadArticle($size = 'medium'); ?>

Die Größe des Bildes steht default-mäßig auf klein, kann aber gändert werden, in dem eines der Schlüsselwörter small, medium, big, huge in Hochkommas in die Klammer eingefügt wird.

Sinvoll ist ein derartiger Einbau, falls das Plugin nicht aktiv sein sollte und das Layout dann nicht gleich zerstört werden soll.


<?php if (function_exists('randomSpreadArticle')) : ?>
 
  • <?php randomSpreadArticle($size = 'small'); ?>
  • <?php endif; ?>

    13 Kommentare

    1. Hallo,

      Sehr nettes Pugin, leider gibt er mir eine Fehlermeldung bei dem Code in der Sidebar?
      Fatal error: Call to undefined function: spreadrandomarticle() in /home/.sites/95/site644/web/blog/wp-content/themes/mw1.1/sidebar.php on line 9

    2. Hallo s4d,
      hat ein wenig gedauert - Sorry.
      Habe die Anleitung oben angepasst, so dass es nun geht. Aber, es gibt einen Fehle in der Ausgabe. Habe den Autor darauf hin schon angeschrieben und hoffe auf schnelle Änderung. Ansonsten ändere in dem Plugin, ziemlich am Ende, in der Funktion randomSpreadArticle: lösche den </div>, sonst zerstört er das Layout.
      LG Frank

    3. Ich habe das Plugin von dieser Seite runtergeladen und auf meiner Seite aktiviert. Doch anstelle der Produkte erhalte ich nur zwei "a"s. Im Adminbereich stehen ebenfalls nur "a"s. Ganz unten auch noch der Hinweis

      Deine Version vom Spreadshop Plugin muss aktualisiert werden.

      . Kannst Du mir weiterhelfen? Hast Du eine neuere Version?

      Gruß
      Christian

    4. Nein, mir nichts näheres bekannt. Ich habe meine Veränderungen direkt beim Entstehungsprozess eingebracht und der Autor hat es umgesetzt, schon immer bei google-code. Eventuell mal beim Autor anfragen.

    5. Die Daten werden in die jeweiligen Optionsfelder in der Datenbank geschrieben. Allerdings werden beim Updaten im Admin auch sofort die Daten von Spreadshirt geholt und abgelegt, das wird wohl eher schwierig.

    6. servus!

      was kann ich denn machen, wenn er mir nach dem klick auf aktualisierung bringt:

      "Die Spreadshirt-Webiste kann nicht erreicht werden!"

      Hat sich eventuell die Adresse zum Spreadshirt-Shop geändert?

      Könntet Ihr das mal überprüfen, ob bei Euch der selbe Fehler kommt?

      Bekomme ihn nicht weg...

      Danke!

      mfg

    7. erstmal danke für die antwort!

      also ist das problem bekannt und ich bin nicht der einzige, bei dem es nicht funktioniert?

      leider habe ich nur spreadshirt, weshalb mir wirklich daran liegt, dass das wieder zurück kommt.

      muss ich eben warten...

      mfg

    Kommentare sind geschlossen.