Diskussion: Werbung im Feed bei Dr.Web

Eigentlich weist das Blog Dr.Web nur darauf hin, dass es nun einen Volltextfeed gibt - was ich besonders begrüße, wie ich auch schon in einigen Beiträgen oder Kommentaren erläutert habe. Im Beitrag weisen die Autoren aber auch auf Werbung hin, auch wird es wohl in Zukunft Werbung im Feed geben.
Schlechte Beispiele dafür haben schon der eine, die eine oder andere gebracht.

ich finde es etwas gewöhnungsbedürftig weil man einfach schwer zwischen Inhalt und Werbung unterscheiden kann.

flash auf basicthinking.de

Darauf hin hat sich eine kleine Diskussion entwickelt, die ich hiermit nochmal anstoßen möchte.

Gedanken zum Thema Werbung im Feed habe ich schon vor einiger Zeit dargelegt - RSS-Feed nicht missbrauchen - und ich halte den Feed noch immer für eine reine Übertragung von Inhalt, da sollte keine Werbung rein.

Mittels RSS-Feed hole ich mir gezielt Informationen. Kommt nun Werbung in einem Feed vor, ist das genau das Gegenteil von dem, was ich wollte.
In diesem Sinne hoffe ich, dass dies sehr viele Anwender genauso denken und es unterstützen, dass der RSS-Feed werbefrei bleibt und der puren Informationsübermittlung dient- reine Abonnements von Inhalten, von Wissen.

bueltge.de - RSS-Feed nicht missbrauchen

Ich hoffe, dass die Vielzahl der Feedabonnenten die gleiche Meinung vertreten. Ansonsten werden wir wohl weiterhin die entsprechenden Feeds löschen oder mit Hilfe von Tools die Werbung bloggen.

Edit:

Nach nunmehr neuen Meinungen und Diskussionen öffne ich mich soweit, dass Werbung, die offensichtlich auch so erkenntlich ist, toleriert wird - zum Beispiel am Ende eines Artikels.
Die Einsicht kommt, da ich es verstehe, dass kostenlose Beiträge von einigen Anbietern nur so kostenlos bleiben können.

9 Kommentare

  1. Wenn man mit Werbung im Feed "behutsam" umgeht, finde ich das teilweise durchaus sinnvoll und nicht störend.
    Beispielsweise könntest Du auch statt 5 Zeilen Fussnote im Feed genausogut nur ein einzeiliges Copyright einbauen und zusätzlich bezahlte Textlinks... 🙂

  2. Aufgenommen und geändert, der Copyright-Hinweis ist kleiner. Wobei er eher dazu da ist, das entsprechende Plugin zu testen, denn ich halte meinen Blog für nicht so wichtig, dass man ihn dauernd kopiert.

  3. War ja keine Kritik, sondern nur ein Hinweis 🙂 Eben, einzeilige Quellenangabe reicht ja - egal ob das Blog wichtig ist oder nicht. Wenn dann noch eine Textlink-Werbung kommt, tuts doch niemandem weh...

  4. Danke trotzdem, denn ich möchte ja, dass die Leute meinen Feed lesen und dazu gehört auch Kritik.
    Ist es auch OK, wenn die Werbung im text wäre und schlecht vom Inhalt zu trennen, da dies im Feed ja nicht so einfach übergreifend machbar ist?

  5. Nee, sollte schon deutlich vom Inhalt unterscheidbar sein, daher finde ich eigentlich einen "Footer" mit Copyright und Werbung OK. Allenfalls direkt über dem Footer, aber nicht mitten im Inhalt. Das vergrault nur Leser...

  6. Sehe ich ähnlich. Ich genieße es die Feeds schnell durchzuscannen. Bei dem einen oder anderen Beitrag gehe ich dann auch auf das Blog. Werbung würde mich in diesem Prozess eher behindern.

Kommentare sind geschlossen.