Allgemein, WordPress

Lastbedingter Umzug und Refinanzierung

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 12 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

Wer hier aufmerksam mitlist, der weiß, dass ich seit geraumer Zeit mit der Last, die die Besucher erzeugen, kämpfe. Technisch bin ich mit dem Latein am Ende und so muss ich mich von meinem Webspace-Paket verabschieden. Damit steigen die Kosten und diese möchte ich gern refinanzieren, in dem ich Werbefläche anbiete.

Ich bin nicht der beste Verkäufer, möchte das Blog gern weiter betreiben und freue mich über die vielen Leser; scheinbar ist mein Inhalt also relevant. Aber ich möchte die Kosten, die dieses Blog und die kleinen Nebenprodukte verursachen gern deckeln, so dass ich keinen Aufwand in die finanziellen Kosten des Webspace stecke, sondern in die Inhalte. Darum wird es ab jetzt die Möglichkeit geben, eine Fläche zu mieten.

Mir ist wichtig, dass der Inhalt lesbar bleibt und das der Leser des Blog weiterhin gern kommt und nicht von Werbung zugeschüttet wird. Daher grenzen sich diverse Angebote schnell ein und da mein Blog ein sehr spezifisches Thema hat ist auch die interessante Reichweite eventuell nicht für jeden Werbenden interessant.
Trotzdem gibt es Partner, die schnell und unkompliziert handeln, an mein Blog glauben und die Möglichkeit der Werbefläche nutzen möchten. Ich muss keinen Aufruf an Interessenten starten und freue mich, dass wpSEO der erste offizielle Sponsor dieses Blogs ist.

Damit wird mir die Investition in Inhalt wesentlich leichter fallen und ich muss die Kosten für den Server nicht allein aufbringen. Auch wenn wpSEO gerade in deutschen Landen recht bekannt ist, so denke ich doch, dass auch Sergej, der Mann hinter wpSEO, einen Mehrwert davon trägt und das das Plugin für WordPress, welches die Suchmaschinenoptimierung im Blog übernimmt und die Möglichkeiten der Optimierung für Suchmaschinen erweitert, weiter an Bekanntheit gewinnt.

Ich bedanke mich in jedem Fall für das Vertrauen in mein kleines Blog und wünsche, dass die Leser sich nicht an dem Banner auf allen Beiträgen, die mehr als 100 Wörter haben, stören; sondern es wahr nehmen. Inhaltlich ändert sich damit nichts, ebenso die Ausrichtung meiner Einstellung ändert sich nicht und bueltge.de ist auch weiterhin ein Projekt, welches rein aus eigener Kraft und Lust entsteht. lediglich die Kosten des Blog werden nun besser getragen.

Positiv sollte aber sein, dass die Site in naher Zukunft, so hoffe ich, wieder besser erreichbar ist und weniger Ausfälle produziert. Der Unterschied der Maschine ist doch erheblich und der Umzug des gesamten Webspace erfolgt in den kommenden Tagen.

Noch mehr Werbung?

Parallel denke ich darüber nach, Werbung im Feed zu schalten, dabei soll es lediglich um die Fläche unterhalb des jeweiligen Artikel gehen. Was denkt ihr darüber als Leser und würde es Interessenten geben?
Hier ein Screenshot als Beispiel im GReader. Unterhalb eines jeden Beitrag würde die Fläche sein.
Screenshot des Feed im GReader

Standard

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.