2 Kommentare

  1. Wenn man sowieso schon Adsense auf seinen Seiten hat, kann man wohl auch zu G Analytics greifen, um halbwegs sicher zu sein ein vernünftiges Tool zu benutzen ohne viele Stunden in das Testen sämtlicher Analyse-Tools zu stecken.

  2. Pingback: BloggingTom

Kommentare sind geschlossen.