WordPress Cache steuern (Plugin)

bueltge.de [by:ltge.de] wird von Frank Bültge geführt, administriert und gestaltet. Alle Inhalte sind persönlich von mir ausgewählt und erstellt, nach bestem Gewissen und Können, was die Möglichkeit von Fehlern nicht ausschließt.

Kommentare

  
  1. harald sagt:

    super, ich habs jetzt ausprobiert. danke nochmal für die email. was ich noch aber gemacht hab: in der datei css/style-frontend.css beim element #cachelink habe ich die eigenschaft z-index:100; eingefügt so ist mein footer nicht zerschossen und der link ganz vorne. werde aber die tage nochmal intensiver austesten und gebe bescheid. vielen dank aber schonmal

  2. Patric Comin sagt:

    Feine Sache das Plugin, kann ich gerade sehr gut gebrauchen.
    Dafür ein dickes DANKE !

  3. Robert sagt:

    Frank, ich rätsle über die Auswirkungen des ajax_cache_flush(), den du via JS auslöst. Und zwar deswegen:

    * Der Object-Cache von WordPress ist nicht persistent, alle gecachten Objekte existieren also nur während der Abarbeitung eines HTTP-Requests durch den PHP-Prozess.
    * Das Plugin sendet einen POST mit der Anweisung, den Cache zu löschen, via Ajax. Die Bearbeitung dieses Requests durch den Webserver erfolgt in einem dafür laufenden PHP-Prozess, völlig getrennt von allem, was vorher, nachher oder parallel dazu im Server passiert.
    * Die Bearbeitung des AJAX-Request initialisiert das Plugin, bindet AJAX-Requestmethoden an deine Funktion und baut dabei eventuell ein paar Cache-Objekte auf - und löscht sie dann.Ohne einen wie auch immer gearteten Zusammenhang zu der gerade betrachteten Webseite, ob Backend oder Frontend. Ende der Requestbearbeitung.

    Ich komme nicht hinter die Motivation für diese Funktion. Was übersehe ich?

    • @Robert: nun übersehe ich aber die eigentliche Frage. Ich schätze deine Arbeit und dein Wissen sehr, daher will ich es bitte genauer wissen.
      Den beschriebenen Ablauf kann ich erkennen, die Fakten stimmen. Der JS-Aufruf ruft ja nur die WordPress-interne Funktion wp_cache_flush() auf. Diese macht dann den Neuaufbau des Cache. Es gibt auch eine Funktion zum Löschen des Cache, die wollte ich aber nicht einbauen, da ich einen Reset für besser erachte. Im Grunde optimiere ich ja nur, auf Basis der Hooks. Immer dann wenn man etwas verändert, dann lass ich den Cache neu aufbauen. Mit Hilfe des AJAX-Calls wird lediglich die Möglichkeit händisch aufgerufen, eigentlich nur ein jetzt löschen und neu aufbauen, als den http-Request neu starten. Es ist also kein Zusammenhang notwendig, es soll nur alles reseten.

  4. Robert sagt:

    Frank, meine Frage ist eigenltich die: Welche Objekte sind zum Zeitpunkt des Aufrufs von wp_cache_flush() im Cache, und woher kommen die?

    Meiner Meinung nach sind das nur Objekte, die während der Abarbeitung deines AJAX-Requests nötig waren und sowieso wieder im digitalen Nirvana verschwinden, wenn der Request fertig bearbeitet wurde. Prämisse: Es ist kein permanentes Cache-Plugin zusätzlich aktiv, einzig der nicht persistente immer vorhandene WP-eigene Cache wird gesteuert.

    • @Robert: Der Inhalt steht im Array, welches man sich auslesen kann. Ändert man etwas an Kommentaren, Beiträgen o.ä., dann wird das nicht ersichtlich, weil es im Cache war. Da greife ich ein und erstelle den Inhalt neu.

      @Sergej: Danke dir, werde mir einige Punkte überlegen. Die Übergabe per Request der Bereiche gefällt mir noch nicht so ganz, ein Cookie finde ich besser. Aber in dem Umfang halte ich fast schon für irrelevant, mal schauen.

  5. Danke für das Plugin. Mein Feedback hast du ja per E-Mail bekommen.

  6. Ich als User würde mich freuen, wenn beim Aufruf der Plugin-Einstellungen seine oft oder zuletzt verwendete Tabs bereits geöffnet sind. In meinen Augen eignen sich die Optionen besser als Cookies - dafür sind die ja auch da, um die Einstellungen des Nutzers zu merken.

    Für dein kleines, aber feines Plugin mag es ein wenig überdimensioniert sein...

  7. Robert sagt:

    Frank, ich weiß nicht wie ich's besser formulieren soll, aber: Der PHP-Prozess, der den AJAX-Request behandelt und schlussendlich wp_cache_flush() aufruft, hat meines Erachtens keine Beiträge, Kommentare oder ähnliches im Cache-Array.

    Ein anderer PHP-Prozess, der den Browseroutput für die "Beitrag bearbeiten"-Seite gebaut hat, ist dann schon längst Geschichte - und mit ihm alle Cacheobjekte, die er für die Generierung der Admin-Seite benötigt hat.

    Debugge mal mit Single Step durch ajax_cache_flush(), vielleicht wird dann deutlich, was ich meine...

    Entweder das, oder ich sehe nur Wald und keine Bäume.

  8. harald sagt:

    apropos javascript (? ;-) ) folgendes: man kann ja bekannterweise googlevideos einbetten und seit geraumer zeit auch auf eine bestimmte zeit-stelle im video verlinken. ich würde gerne eine timeline erstellen. sowas wie hier für youtube mit dem chromeless player:http://www.tutorials4html.com/2008/03/12/ytranscript-using-the-brand-new-youtube-chromeless-scriptable-player/

    weiß jemand, wie ich das mit google-videos hinbekomme?

    viele grüße

  9. LastOne sagt:

    Sag mal Frank, wie schaut es denn mit der zusammenarbeit von Statistik-Plugins oder auch Tools aus? Ich nutze zb chcount welches über einen PHP Eintrag im footer aufgerufen wird. Wenn dies natürlich gechaced ist klappt das nicht. Kann man da eine Lösung implementieren das der footer zb immer frisch generiert wird?

  10. LastOne sagt:

    Sicher? Das hatte ich bisher bei den Cache Lösungen immer anders verstanden. Aber dann teste ich das mal. Wie immer: Danke dir!

  11. ovidiu sagt:

    hi Frank. leider gibts mit wp 2.7-RC1-10119 folgende Fehlermeldung, kannst du das eventuell mal ueberpruefen/ueberarbeiten?

    Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/web6/web/wp-content/plugins/wp-cache-inspect/wp-cache-inspect.php on line 351

    • @ovidiu: Ich habe die gleiche Version laufen aber keinen Fehler. Wo bekommst du die Meldung? Bevor WP 2.7 nicht raus kommt, würde ich ungern ändern. Ich schraube schon an den anderen Plugins bald täglich, da die Veränderungen extrem sind.

  12. ovidiu sagt:

    hmmmm.... also ich aktivier das Plugin, version 0.8.2 gehe in die Optionen, selektiere: Data in Frontend sosnt nichts, speichere, gehe auf meine Seite, frontend und sehe:

    Warm Cache Hits:
    Cold Cache Hits:
    Cache Misses:
    DB Queries: 58

    Loaded data:

    Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/web6/web/wp-content/plugins/wp-cache-inspect/wp-cache-inspect.php on line 351

    sonst nichts. wie koennte ich das Problem denn debuggen?

    • @ovidiu: ich vermute, dass es im nächsten Update wieder gehen wird. So lange könntest du die Funktion ja raus nehmen, einfach in den Optionen deaktivieren. Die Daten werden aus der Variable von WP geladen und durch die Schleife in ihre Bestandteile zerlegt. Alternativ wird das auch im Backend des Plugin bei aktiver Funktion gezeigt, nur viel ausführlicher.

  13. Sorry my english firstly, i read well but i cant write :), So its useful post for me and i bookmarked your blog.

  14. Steffen sagt:

    Hmm schade, für den einsatz in WPMU hängt es wohl an anderen Userverwaltung.
    Habe spaßenshalber mal current_user_can('manage_cache') mit 1 == 1 ersetzt, damit ich einen Eindruck bekomme. Der Feed-Cache ist nicht dabei?

  15. Steffen sagt:

    OK, zum Aktualisieren des Feed-Caches reicht es auch einen Artikel über QuickEdit noch mal zu aktualisieren. Brauche ich jetzt ja auch nur in der Entwicklungsphase.

  16. Läuft das Plugin auch unter WPMU?

    • Ich habe keine tests gemacht, sollte aber gehen, da ich nichts habe, was WPMU besonders wäre bzw. alle Hooks in MU ebenso Verwendung finden.

  17. Danke Frank, ja, es geht. Man darf das Plugin allerdings nicht in "mu-plugins" kopieren, sondern es muss in "plugins". So wirklich merken tue ich allerdings keine Geschwindigkeitserhöhung, was aber sicherlich nicht am Plugin liegt. Vielleicht kannst du als Spezi nochmals kommentieren: Werden meine eingebundenen RSS-Feeds gecashed? Die machen mir nämlich Probleme (ist nicht das RSS-Widget sondern eigener Code).

    Gruß, gl

    • Das Plugin erweitert den Cache nicht, es optimiert ihn nur dahingehend, dass er neu geschrieben wird, wenn man Kommentare frei gibt, Einträge verändert und ähnliches. Wenn das Plugin zum Einbinden des Feed nicht cacht, dann nein.

  18. Dietrich Koch sagt:

    Klasse plugin. Habe so etwas als alter Typo3-er lange gesucht. Über eine Kleinigkeit bin ich irritiert. Die Übersetzung von Cache flush kommt nicht an, obwohl vorhanden, obwohl korrket mit _ aufgerufen. Ist mir bislang noch nicht passiert. Hast du eine Idee, wo der Haken ist. Nebenbei: wenn sie dann ankäme , würde ich das eher mit Cache leeren statt Cache abgleichen übersetzen. Womit wird der abgeglichen? Da fehlt mir das Tiefenwissen.
    Vielen Dank
    Dietrich

    • @Dietrich: Habe den Fehler gefixt und nun sollte das alles passen; über die Übersetzung kann man sicher streiten, aber Flush leert den Cache nicht, es setzt ihn zurück auf einen Anteil, den WP vorgibt.

  19. Dietrich Koch sagt:

    Danke für die schnelle Reaktion. In der plugin-Liste wird aber noch keine Version angezeigt. Muss ich wohl noch ein bisschen warten. Inhaltlich wäre also die passende Übersetzung: Cache zurücksetzen.

  20. Matthias sagt:

    Ich wollte mal nachfragen ob das Plugin auch mit WordPress 2.9 noch "aktuell", nutzbar und vor allem empfehlenswert ist? Ich suche jetzt schon seit einer Weile nach der "besten" Caching-Lösung, aber das Thema scheint irgendwie 2007 seinen Höhepunkt gehabt zu haben oder ist seitdem alles beim alten geblieben und man kann mit define('ENABLE_CACHE', true); den Cache aktivieren und braucht sich dann nicht weiter drum zu kümmern?

  21. Ich wollte mal nachfragen ob das Plugin auch mit WordPress 2.9 noch "aktuell", nutzbar und vor allem empfehlenswert ist?

    Das frage ich mich gerade auch. Ich habe es eingesetzt und es erscheint im eingeloggten Zustand keine Infobox auf der Seite, trotz ausgewählter und gespeicherter Optionen.

  22. Falls du die Aktivierung in der wp-admin meinst, ja die habe ich gemacht. Alles Andere, wie beschrieben.

    • @Moritz: du kannst doch auf der Seite der Einstellungen des Plugins die Funktion an versch. Stellen platzieren, dort musst du einstellen, wo du den Link zum Leeren des Cache sehen willst. Alles andere passiert ohne Zutun von dir, die Optimierungen sind nicht einstellbar. Ebenso kannst du dir auf der Seite der Einstellungen den Cache anzeigen lassen, wenn die Option aktiv ist.

  23. Mario sagt:

    Man darf das Plugin allerdings nicht in "mu-plugins" kopieren, sondern es muss in "plugins".
    Klappt! Danke, Gerhard

  24. Andreas Zech sagt:

    Ich benötige den SuperCache wegen qTranslate. Irgendwie ist das aber lahm geworden im Vergleich zu vorher mit W3 Cache. Jetzt habe ich über Google diese Seite gefunden.

    Ist das Plugin kompatibel zu WP 3.0 ? Oder muss hier noch irgendwas beachtet werden, Eintrag in die wp-config etc.

    Ich bin auf Analyse-Tour ohne aber in der Tiefe wie Ihr drinnen zu stecken. Mal sehen, was ein guter Schachspieler herausfindet ;-)

    PS: Habe das zweite Buch von Dir gekauft, finde aber, dass hier noch mehr drinnen stehen müsste, damit es ein echtes TOP-Buch werden könnte. Vor Tips&Tricks wäre ein echt wichtiges Kaptel, das vor allem sehr dick sein sollte.

    PPS: Ich habe schon tausende EUR innerhalb von 20 Jahren gekauft. Viel Schrott dabei und manche excellente Bücher. Netzwerke von Andrew Tannenbaum, erste Auflage war ein besonderes Buch, die zweite schon nicht mehr so bezugnehmend auf die Grundlagen.

    Gruss
    Andy

    • @Andy: dies ist kein Cache-Plugin; es gibt dir eine Möglichkeit in die Hand den Standard-Cache von WP zu steuern bzw. optimiert es in einigen Fällen das Reseten des Cache.

  25. Patrick sagt:

    Hmm wie es aussieht, greift der Cache bei mir nicht richtig:
    Warm Cache Hits:
    Cold Cache Hits:
    Cache Misses: 161
    DB Queries: 47

    Die entsprechenden Zeilen sind in der wp-config.php eingetragen und PHP habe ich schon ein großzügiges MemoryLimit von 256MB (von 1GB RAM min / 3GB max) auf meinem Server spendiert.

    Hast du eine Idee Frank, woran das liegen könnte?

  26. Patrick sagt:

    Ich habe einen vServer mit 1GB zugsichertem + 2 GB flexiblen RAM. Falls du dieses Plugin meinst, das zeigt mir als memory-limit 256MB an. WP Memory Usage sagt mir, dass im Moment (ok es ist ziemlich früh morgens :D) gerade Mal 10 von 256MB verbraucht sind.

  27. Peter sagt:

    Vielen Dank für die Infos,
    hiermit habe ich wahrscheinlich das gefunden, was ich schon lange gesucht habe.
    Werde gleich testen.
    Danke
    Peter

  28. Daniel sagt:

    Arbeitet das Plugin auch mit WordPress 3.1 noch zusammen? Bei WordPress steht kompatibel bis Version 3,0 Alpha! ? !

    Gruss aus Freiberg, Sachsen

  29. Hey,
    cool, probiere ich mal aus, hatte eigentlich gute Erfahrungen mit WP Supercache gemacht.

    Grüße
    M.S.

  30. Martin sagt:

    Hallo, danke für das hilfreiche Plugin. Beim Optimieren meiner Funktionen für den WP-eigenen Cache (mit wp_cache_set() und wp_cache_get()) vermisse ich in der Liste der gecachten Inhalte die von mir erstellten.
    Werden die vom Entwickler gesetzten Zeilen wie wp_cache_set($key, $output, $group, CACHE_EXPIRATION_TIME); darin nicht aufgelistet?

Trackbacks

  1. [...] EThe aim of the plugin is to help people analyze the behavior of the cache built in to WordPress. It provides optional the administrator with a quick overview of how the cache is performing and allows the cache to be removed manually from an admin page. - Release page [...]

© 2014, since 2005 bueltge.de [by:ltge.de] · Theme is built by ThemeShift