WP – JS AntiSpam Plugin

bueltge.de [by:ltge.de] wird von Frank Bültge geführt, administriert und gestaltet. Alle Inhalte sind persönlich von mir ausgewählt und erstellt, nach bestem Gewissen und Können, was die Möglichkeit von Fehlern nicht ausschließt.

Kommentare

  
  1. Mario sagt:

    So ist im Einsatz auf http://www.seo-radio.de und kann eigentlich jetzt schon sagen das es funktioniert, da ich dort mit jedem neuen refresh die neue Spamkommentare sehen konnte, pro Tag bekomme (bekam?) ich dort mehrere tausend.

    Es könnte gut sein das du bald als Gott in die Blogosphäre eingehst, Danke! Werde dann auch mal deinen Button benutzen!

  2. Elias sagt:

    Werde das Plugin (noch) mal Testen wie es bei mir läuft. Bekomme derzeit so um die 150-200 Spam Trackbacks bzw. Spam Kommentare rein um die sich dann Akismet kümmert.

    Was ist im großen und ganzen der Unterschied zwischen deinem und dem Raven's Antispam Plugin?

    Und welches Trackback Problem wurde gefixt?

    Das Raven's Antispam Plugin hatte bsp. eine ganze Weile keine Trackbacks durchgelassen, was mir Anfangs der Coder nicht glauben wollte. So weit ich weis wurde das aber nun auch gefixt. Habe das Plugin aber noch nicht wieder getestet...

  3. Trackback und Pingback kommt durch - das war ein Problem, dass war mein Hauptproblem, da war ich eine Weile blind. Begriffe, wenn JS deaktiviert ist, können selbst vergeben werden, so viele man will. Eine Optionsmöglichkeiten zum sofortigen Löschen, Kommentare sofort bei Identifikation als spam, ebenso möglich für Trackback und Pingback, jeweils getrennt (alle drei Funktionen sind wichtig, wenn man, wie ich, größer 1000Spameinträge am Tag bekommt.). Ausgabefelder sind ebenso konfigurierbar.
    LG Frank

  4. Mario sagt:

    Fazit nach einem Tag, auf allen Blogs Null Spam, teilweise schau ich die auch noch mit Spamviewer durch, kein Fehler drin, alles richtig erkannt.

    Sehr schön!

  5. RolandHaeder sagt:

    Man kann nur hoffen, dass die Spambots nicht bald mit JS-Support kommen. Ich habe da nur etwas von *einem* und sehr teurem Spambot gehoert, der JS nur teilweise kann.

  6. Habe das Plugin mal testweise installiert. Nett wäre die Möglichkeit, die Abfrage bei bekannten Kommentatoren mit deaktivierten Javaskript zu unterdrücken oder die Position der Abfrage frei wählbar zu gestalten.

  7. Habe Dein Plugin seit etwa nem Monat in Betrieb, Danke für den guten "Hobby-Job" 😉

    Scheint soweit alles prima prima zu funktionieren, so daß ich mich jetzt auch mal "getraut habe", alle als Spam markierten direkt löschen zu lassen - wobei ich auf Nummer Sicher auch noch ein Rechenaufgabe Plugin & Spam Karma parallel laufen habe 😉

  8. Jab sagt:

    Hallo,
    habe es nun knapp 5 Monate (oder so) nach dem ersten Release, mal geschafft mir das Plugin runter zu laden. Die 3 Files sagen mir jetzt allerdings gar nichts. Auch mein Nachschlagen bei WordPress hat nur egeben, was das fuer files sind,..wie ich die jetzt zum laufen kriege,...I don`t know. Upload und Aktivierungsversuch schlugen fehl. Ich wuerde mich ueber nen kleinen Tip, Link oder so (per Mail) freuen. Vielen Dank.
    Jab

  9. @jab: Du musst lediglich die php-Datei und die mo-Dati in dein Plugin-Verzeichnis kopieren, das Plugin dann im Bereich Plugins aktivieren und die Einstellungen vornehemen. Fertig.

  10. min sagt:

    js antispam i don't found

  11. Download the zip-File oder see on the page on wordpress.org with informations in english language.

  12. Henning sagt:

    Ein sehr geniales Plugin! Habe seitdem mein (durchzuguckendes) Spam-Aufkommen von etwa 300-500 pro Tag auf 3-5 pro Tag reduziert.

    Allerdings wurde mir heute von jemandem berichtet, der in seiner Firma leider JavaScript deaktiviert hat (haben muss?) und dem kein Feld, um das Wort einzutragen angezeigt wird. Die Fehlermeldung im Anschluss kommt dann trotzdem.

    Nach dem Klick auf Zurück im Browser erschien auch kein Feld, nochmal versucht. Ging nicht. Wieder zurück usw. Nach ein paar Mal zurück und neu abschicken ging's dann wohl auch ohne das Wort.

  13. Ohne Feld kein Fehler. Habe auch mal bei dir geschaut, ist alles korrekt vorhanden, direkt unter der textbox.

  14. Henning sagt:

    Ja, prinzipiell schon. Aber es gibt mindestens einen Menschen bei dem kein Feld, aber dennoch eine Fehlermeldung erscheint.

  15. Christoph sagt:

    Ich werds mal testen. Danke für den Link

  16. Gibt es schon Infos über die Kompatibilität mit WordPress 2.3?

  17. siehe Plugin Compatibility
    Klappt wunderbar im Test.

  18. Markus sagt:

    Genau, keine Probleme in WP 2.3 🙂
    Gibt es eine Möglichkeit, die Antispam-Frage über dem "Senden"-Button zu platzieren?

  19. Ja, dazu muss lediglich die Hook-Verbindung do_action in der comments.php an die entsprechende Stelle verschoben werden.

  20. Markus sagt:

    Manchmal sieht man vor lauter Bäumen den Wald nicht...
    Auf die einfachste Lösung kommt man nicht. Klar, so geht's. Danke für den "Anschubser".

  21. Marcel sagt:

    Klasse Plugin für WP. Schön mit komischen Wörtern gefüllt, die vielleicht den Ausfüllenden auch noch etwas zum Nachdenken oder aber auch lächeln anregen werden.

  22. Nachteil des Plugins ist, dass die Lösung im Quelltext zu finden ist. Spam-Roboter kommen ohne JS und müssen demzufolge den Text in das Feld eintippen. Erschwerend habe ich eingebaut, dass die Lösung in Teile zerlegt wird, so dass man im Quelltext die Teile zusammen bauen muss. Für den Leser ist das nicht ersichtlich, da das Puzzeln der Wortteile nicht ersichtlich ist.

  23. picard sagt:

    hallo frank

    vielen dank für das plugin, erstmal dachte ich es klappt alles nachdem ich es aktiviert habe, ff 2.x und ie 7.x machen keine probleme.
    aber safari. weder auf windows noch mac kann man sauber kommentar abgeben.
    da kommt nach dem absenden der hinweiss das man die spam frage beantworten soll, aber der komentar ist trotzdem gespeichert.

    ich habe das plugin deaktiviert, wenn du testen möchtes, oder ich was falsch gemacht hast, bitte kurz bescheid geben.

    gruss
    picard

  24. @picard: kannst du bei mir Kommentare abgeben? ich habe das Plugin aktiv, schon seit der Entwicklung.

  25. picard sagt:

    ja *grummel* aber bei mir nicht, kannste dir meine mail mal anschauen habe dir einen screenshot geschickt

  26. picard sagt:

    habe durch franks hilfe den fehler gefunden!

    wenn durch deaktivieren von javascript die spam frage nicht zu sehen ist, such mal in deiner comment.php datei nach

    <?php do_action('comment_form', $post->ID); ?>
    Der Code muss im form stehen.
  27. Ilka sagt:

    Geniales Plugin! Von ~400 Spamkommentaren / Tag auf 0 (NULL)! Toll. Das ist mir eine Spende wert.

    Ilka

  28. Rüdiger sagt:

    Hallo,
    wir haben JS AntiSpam eine ganze Weile getestet und für gut befunden.
    Deshalb empfehlen wir dieses Plugin nun auch unseren Besuchern auf http://www.all-okay.de

    Hinweis:
    Es scheint Spamsoftware zu geben, die das angezeigte Passwort liest und einsetzt.
    Deshalb ist zu empfehlen, ein anderes als das angezeigte Passwort vorzugeben.
    Etwa die Antwort auf eine Frage (Wieviel ist 1 plus 3?, usw.)

  29. Heuni sagt:

    Habe seit ca. einer Woche ein erhöhtes Spamaufkommen und hatte keine Lust mehr auf den Müll, wobei Trackback Validation und Akismet alles raussortiert haben. Nun habe ich dieses Plugin eben mal eingebaut und freue mich darauf, diese Woche mein Kommentarbereich zu beobachten.
    Danke dafür.
    Gruß
    Do

  30. Jürgen sagt:

    Hallo und erst einmal vielen Dank für die Mühe!
    Nur bekomme ich es leider nicht zum laufen (trotz ein wenig WP-Erfahrung).

    Beispiel:
    http://lernblog.netzforum.de/2008-11-20/bloggen-mit-scribefire-fuer-firefox/#comment-2181

    Die Abfrage wird nicht durchgeführt. Man kann sie umgehen, in dem einfach nichts eingegeben wird. Ich nutze WP 2.5.1.

    Gruß
    Jürgen

  31. Robert sagt:

    Schaut gut aus und wird wohl auch noch eineige Zeit der Entwicklung der Bots widerstehen. Ich probiers mal auf Reisesüchtig aus.

    • @Robert: ich setzte es ja schon seit dem ersten Wurf ein, erfolgreich. Schafft mir zw. 1000 und 3000 Spams am Tag vom Hals. Mal sehen wie lange die Bots dazu brauchen. Daher habe ich es auch nie sonderlich gepuscht. Bekanntheitsgrad sorgen ja für Aufmerksamkeit, aus jeder Ecke.

  32. A.U. sagt:

    Hast Du auch einen schnellen Tipp, wie man das JS Antispam in das PXS-Mail Plugin einbauen kann?
    Ich bekomme in letzter Zeit über das Kontaktformular mehrfach täglich Mails mit solchem Inhalt:

    Dyannis seized arava requires you prinivil onsidering the ditropan that within hydrochlorothiazide not possible protonix other times allopurinol facing south glipizide dealing with sarafem lest she heroin guards eyed aphthasol will reveal amoxicillin orge ...

    Ich weiß nicht, was der Spammer vorhat, aber ich denke, dass es sich um eine Wörterbuch-Attacke handelt.
    Ich hoffe, dass das JS-Antispam hilft, diesen Schrott einzufangen.
    Vielen Dank im voraus für einen Tipp.

    • Auf die schnelle: es könnte schon reichen, wenn du den Hook der comments.php in die Seite für den Kontskt, also da wo PXS-Mail aktiv ist, integrierst. Auf diesen Hook springt JS AntiSpam und ist damit aktiv. Weis jetzt aber nicht, ob dann die Prüfung der Felder korrekt ist.

  33. A.U. sagt:

    Danke für den Tipp, werde mal schauen, wann ich das einbaue.
    Aber der Dreck kommt immer von derselben IP, von daher habe ich erstmal folgende Zeile in der "function pxsmail_callback($content)" eingebaut....am sehen, was als nächstes passiert.
    Weiterhin werde ich wohl eine Blacklist implementieren.

    Gruß

    ...
    ...
    // Quick Hack bis zur Implementierung der Blacklist
    if ($_SERVER['REMOTE_ADDR'] == '194.8.75.163') {
    $form = '<center><img src="http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_unknownauthor_nospam.gif" alt="No Spam here"/></center>';
    }
    $code_pattern = array('|{mailform}|', '|<!--mailform-->|');
    return preg_replace($code_pattern, $form, $content);

  34. A.U. sagt:

    Nachtrag:
    Diese einfach zu implementierende API werde ich an der o.g. Stelle ins PXS-Mail Plugin einbauen.

    http://www.stopforumspam.com/apis

    Dort ist u.a. oben genannte IP-Adresse auch vertreten.
    Evtl. ein Tipp, um dieses in Deinen Plugin-Code einzubauen?

    • Die IP lese ich schon aus, und wenn man das Form absendet, dann könnte man ja das XML senden und je nach Rückgabe das Form senden oder eine Meldung ausgeben.

  35. tux. sagt:

    Irgendwas mache ich falsch:
    Warning: array_merge() [function.array-merge]: Argument #1 is not an array in /www/htdocs/w00b506a/blog/wp-content/plugins/js-antispam/inc/WPlize.php on line 140

    Kann die Optionen nicht ändern... 🙁
    (WP 2.7.1)

  36. tux. sagt:

    Das Löschen des jsas-Eintrags hat funktioniert, entschuldige, jetzt geht alles wieder.
    (Wieso auch immer...)

  37. JPanther sagt:

    Danke. Nun hab ich ein vernünftiges Mittel gegen Spam =)

  38. Paul sagt:

    Ich hab es gerade mit WordPress 2.8 getestet.
    Test einwandfrei bestanden! =)

  39. Hans sagt:

    "dann gebe bitte das Wort Mensch ein."

    Der 2.-Person-Imperativ, Singular von "geben" lautet gib.

    Gruß Hans

    • @Hans: diese Meldung sieht nur ein User, der ohne JS kommt und die Meldung wird aus diversen Optionen zusammen gebaut, so dass ich da nicht so hinterher bin.

  40. Martin sagt:

    läuft es auch unter 2.9.1. und wie "Speicherhungrig" ist es?

    • @Martin: ja, läuft unter 2.9.1 und aktuell auch unter 3.0alpha; keine Einschränkungen im Speicherbereich. Es filtert ja quasi im Frontend durch einige Tricks.

  41. Martin sagt:

    Klasse - und Danke für die schnelle Rückmeldung.

    Viele Grüße von der Ostsee...

  42. Frank S. sagt:

    Hi Frank,

    hatte das Plugin etwa ein halben Jahr (nach Update von 2.0.11 auf 2.7 ;-)) deaktiviert und es heute wieder eingebaut, nachdem immer mehr Spam durch kam.

    Hab nun das Problemchen, dass die selbst eingegebenen Begriffe unter "Antwort" nicht genutzt werden, bzw. immer nur nach "Mensch" gefragt wird?

    Hab auch das "Mensch" in der fb_antispam mal gegen einen anderen Standardbegriff ausgetauscht - seltsamerweise kommt aber selbst dann immer noch "Mensch". Kannste mir vielleicht nen Tipp geben was da falsch laufen könnte?

    Grüße aus´m Berliner Tiefschnee

    Frank

    • @frank S.: Bitte lösche mal alle Daten des Plugin, über die Deinstallation. Dann aktiviere das Plugin neu; eventuell liegt da ein Fehler vor. Die Daten sollten wie gewohnt aus den Einstellungen gezogen werden, dort kannst du ja mehrere Wörter hinterlegen.

  43. Frank S. sagt:

    @ Frank

    Hab ich gemacht (mit Deinstallation meinst Du "Deaktivierung", oder?), hat leider nix geändert. Deaktivieren/Aktivieren hatte zur Folge, dass alle Daten wieder wie vorher angezeigt wurden. Änderungen im Text werden auch übernommen, die Antworten leider nicht ...
    Dann habe ich unter den Einstellungen "Einstellungen löschen" probiert, dann waren alle eingegebenen Daten weg. Neu eingetragen ... leider kommt trotz 3 eingetragener Wörter immer noch ausschließlich nur "Mensch".

    In dem Zusammenhang auch etwas irritierend: unter Einstellungen > Antwort steht als Legende, dass wenn ich dort nix eintrage, die Antwort "Spamschutz" genutzt wird? Wo kommt dann eigentlich der "Mensch" her ... thematischer Querschläger: jaja, ich weiß - aus Afrika 😉

    Hast Du denn bei Dir eigentlich was eingetragen? Bei Dir kommt nämlich auch immer nur "Mensch" ...

    Nutze aktuell noch WP 2.8.6 ...

  44. Clemens sagt:

    Ich persönlich verwende bei einigen meiner blogs Raven´s Antispam und bin sehr zufrieden. Dein Posting hat mich aber neugierig gemacht und so werde ich mal JS AntiSpam ausprobieren. Vielen Dank für die Arbeit und das Posten.

  45. dl7vdx sagt:

    was mir das auf den Geist gegangen ist... Jeden Tag bis zu 100 Spamkommentare. Diese wurden zwar raus sortiert, aber mussten immer kontrolliert werden. Hin und wieder war doch mal ein echter Kommentar dabei.

    Mit diesem Plugin ist schluss. Seit drei Tagen ist meine Spamwarteschlange leer.
    Vielen Dank für die gute Arbeit!

  46. mike sagt:

    Hat's einen tieferen Grund, warum Seamonkey-nutzer nicht auf JS geprüft werden, sondern generell aussortiert werrden?
    (ab Zeile 223; blick da nich so durch, aber das scheint relativ eindeutig:
    // for camino & seamonkey browsers (problems reported) display
    )

  47. Yeti sagt:

    Hi,
    seit ein paar Wochen gibt es verstärkt Spammer, die anscheinend das Plugin umgehen können. Ich habe jetzt zu Testzwecken mal die IDs der HTML-Elemente ausgetauscht, die werden ja nicht rotiert. Ist also ganz leicht für den Spammer, "select_answer0" und "select_answer1" zu suchen und den Wert konkateniert in "nojsanswer" zu schreiben.
    Gibt es hier Überlegungen, das Plugin noch zu verschärfen? Z.B. durch konfigurierbare Feldnamen oder ein Token, was in die select_answer-Felder eingefügt wird, aber von Javascript eigentlich entfernt wird?

    Gruß
    Yeti

Trackbacks

  1. [...] Mit Javascript. Das verspricht Frank Bueltge mit seinem JS Anti-Spam Plug-In. [...]

  2. [...] Frank hat nun sein WP - JS Antispam Plugin veröffentlicht, welches er seit einiger Zeit selber testet. Das Prinzip ist recht simple, wer den Blog mit JS besucht wird nichts merken, wer ohne JS kommt muss ein zusätzliches Feld ausfüllen. [...]

  3. [...] Ich habe mich für das Plugin von Frank Bültge entschieden. [...]

  4. [...] Zunächst einmal muss ich Frank Bültge für sein Anti-SPAM-Plugin großen Dank aussprechen. Nach der Installation habe ich gerade einmal zwei E-Mails bekommen und die waren beide HAM-Kommentare, also von “richtigen” Usern. Demgegenüber stehen 120 SPAM-Kommentare in einer Woche, die sang und klanglos in der Datenbank untergegangen sind, und die ich soeben mit einem einzigen Mausklick gelöscht habe. Aaaaaah, toll! [...]

  5. [...] Hatte es eben schon in den SEO-Shortcuts angesprochen - ich habe einfach keine Lust mehr, mich mit den sprunghaft angestiegenen Spam-Angriffen manuell auseinanderzusetzen. Spam Karma hält mir die verdächtigen Kommentare (momentan im Schnitt 300 täglich) zwar aus dem Blog raus - manuell checken muss ich sie trotzdem alle mehr oder weniger, da etwa alle tausend Kommentare einer falsch als Spam eingeordnet wird … Nach kurzem googeln hab ich mich für das Math Comment Spam Protection Plugin von sw-guide.de entschieden, welches in einem separaten Eingabefeld die Summe einer einfachen Rechenaufgabe fordert. Den Ausschlag für das Math Comment Spam Protection Plugin (auch MCSP genannt) von Michael Wöhrer gab Roberts Artikel zu den Anpassungsmöglichkeiten in Verbindung mit dem bei ihm sehr positiven Anti-Spam Effekt. Habe bei mir auch fröhlich weitestgehend angepasst, lässt sich alles sehr komfortabel im WP-Adminbereich einstellen - bitte um Feedback an info {at} pr112 {dot} de, falls das Kommentieren nicht mehr funktionieren sollte, bei meinen bisherigen Testläufen hat es erfreulich perfekt geklappt 😉 Nachtrag: … sehr geil und furchtbar effektiv - seit etwa 24h kam bei der Kombi aus dem WP Antispam Rechenaufgaben-Plugin & dem unten im Kommentar von Mario angesprochenen WP JS Anti-Spam Plugin von Frank Bueltge lediglich ein einziger Spam-Kommentar hier an - und den hat dann Spam Karma korrekt als Spam aussortiert. Die im gleichen Zeitraum angekommenen etwa 10 Kommentare & Trackbacks sind alle planmässig angekommen. Ich bin schwer begeistert ;-)) [...]

  6. [...] So da ich mit Spam Karma 2.3 einige Probleme hatte, die sich meinst darin äußerten das ich andere Plugins nicht aktivieren, bzw. nach der Aktivierung Spam Karma nicht mehr ging habe ich jetzt Spam Karma rausgeworfen. Dafür setzte ich jetzt meine Hoffnung auf JS AntiSpam Plugin. Mal schauen wie es sich so schlägt bis jetzt sehr gut und es gibt auch keine Probleme mit anderen Plugins. [...]

  7. [...] JS AntiSpam: Das Plugin soll mich für die Zukunft vor Spam beschützen und löst mein altes ab. [...]

  8. [...] Genervt von den täglich rund 300 Spam-Kommentaren habe ich mich nun doch entschlossen hier aktiv zu werden. Die bis dato üblichen Plugins mit den ebenso nervigen Rechenaufgaben und flimmernden Buchstaben-Grafiken haben mich nicht überzeugt. Durch Zufall geriet ich an eine Variante von Frank Bültge mit seinem JS-AntiSpam Plugin. [...]

  9. [...] habe ich bereits erfolgreich im Einsatz und nähere Informationen kann man im Artikel „JS AntiSpam“ [...]

  10. [...] frontline wäre da js-antispam, es hat ganz einfach den vorteil das es nur zum einsatz kommt wenn ein user kein javascript [...]

  11. [...] diesem Artikel (danke für den Hinweis, Jenny!) habe ich einen Hinweis auf dieses Plugin gefunden. JS-AntiSpam guckt nach, ob der Besucher des Blogs JavaScript aktiviert hat. Wenn nein, [...]

  12. [...] JS AntiSpam und JSSpamBlock - Antispam mithilfe von Javascript oder Keywords/Zahlen. [...]

  13. [...] meine kommentarwilligen Besucher möchte ich es einfach halten. Die Alternative habe ich nun in WP - JS AntiSpam Plugin von Frank Bültge gefunden. Wenn der Besucher JavaScript angeschaltet hat, verändert sich [...]

  14. [...] Anti-Spam Massnahmen, bei mir die Kombi aus Spam Karma 2, Math Comment Spam Protection & JS AntiSpam …), langsam befürchte ich allerdings, daß dieses ganze Anti-Listen-BlaBla [...]

  15. [...] Nachstehender Link verweist direkt zu der Seite mit dem Download von JS AntiSpam [...]

  16. [...] Autor: Frank Bueltge Beschreibung: Datenbank durchsuchen und ersetzen ohne SQL-Kenntnisse. Plugin: JS AntiSpam Autor: Frank Bueltge Beschreibung: AntiSpam-Lösung auf JavaScript-Basis. Plugin: SpamViewer Autor: [...]

  17. [...] 2.6, so dass eine andere Lösung her musste. Von Henning Schürig erhielt ich den Hinweis auf Frank Bueltges JS AntiSpam Plugin. Der “moderne Bruder” dazu dürfte wohl WP-SpamFree sein, dessen Funktionsweise auf den [...]

© 2016, since 2005 bueltge.de [by:ltge.de] · Theme is built by ThemeShift