WP – JS AntiSpam Plugin

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 9 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

If you want the information in english - please have a look on this page.

Seite geraumer Zeit teste ich das Plugin, welches ich mir gebastelt habe, weil mir die Idee JavaScript als Spamschutz zu nutzen, gut gefällt und ich habe immer am Plugin gefeilt, so dass ich nun eine Lösung habe, die mir ausreicht.

Ich bekomme im Durchschnitt 1000 Spamkommentare am Tag, wobei ca. 100 davon als Trackbacks rein kommen. Die werden derzeit vom Plugin zurück gehalten und ich habe keinerlei Probleme. Die Spameinträge lasse ich nicht vom Plugin löschen, was aber konfigurierbar ist - sondern prüfe diese nochmal mit dem SpamViewer, so dass ich den Überblick behalte.

Vielleicht will ja der eine oder andere das Plugin mal testen. Würde mich über Feedback freuen, allerdings kann ich nicht jeden Wunsch und sofort umsetzen - es ist pures Hobby.

Die Lösung basiert auf der Idee von Jakub Vrána und ich habe von Elias damals von dem Plugin Raven's Antispam erfahren, welches der gleichen Idee folgt. Dabei habe ich dort recht schöne Lösungen gefunden und übernommen. Dank auch Ralf, der mich mit einem Tipp meinem Trackback-Problem nahe gebracht hat.

Anforderungen:

Das Plugin arbeitet unter WP 2.* und wurde aktuell getestet unter WP 2.7.

Screenshot:

Screenshot JS Antispam Plugin

Was macht das Plugin?

Wenn der Besucher JavaScript im Browser aktiv hat, dann wird nicht abgefragt und die Spamer kommen ohne JS. Besucher, die JS deaktiviert haben müssen ein Eingabefeld füllen. Die Antworten können selbst vergeben werden, so viel man will.

Installation:

  1. Die zip-Datei downloaden und entpacken
  2. Kopiere die Datei in dein Plugin-Verzeichnis (/wp-content/plugins/), kein Unterverzeichnis
  3. Aktiviere das Plugin im Adminbereich deines Blogs
  4. Nun ist im Menu Einstellungen der Button „JS AntiSpam“ zu finden, dort sind entsprechende Einstellungen vorzunehmen.

Download:



Ist die Arbeit nicht 1 Euro wert?
Jede Spende wird dankbar angenommen und ermöglicht das weitere Arbeiten an freier Software.
Möchtest du mehr oder anders spenden, so besuche meine Wunschliste.

Download als zip-Datei (incl. deutsches Sprachfile und pot-Datei): downloads.wordpress.org/plugin/js-antispam.zip - 36 kByte

Historie:

  • 0.6 - steht zum Download bereit und hat eine drei Monatige Testphase hinter sich, bei ca. 1000 Spam-Einträgen am Tag
  • 0.7 - Sofortiges Löschen möglich, getrennt Kommentar, Trackback, Pingback
  • 0.8 - Sprachfile für deutsch und englisch hinzugefügt. php ist nun englisch - Danke für die Übersetzung an Sadly
  • 1.0 - code verbessert, WP 2.6 fähig
  • 1.1/2 - Änderungen im Code, Umstellung neues Backenddesign, WP 2.7 fähig, viele Erweiterungen
  • 1.2.1 - fix in der Sprachdatei de; Klasse in Options gelöscht

80 Comments

  1. So ist im Einsatz auf http://www.seo-radio.de und kann eigentlich jetzt schon sagen das es funktioniert, da ich dort mit jedem neuen refresh die neue Spamkommentare sehen konnte, pro Tag bekomme (bekam?) ich dort mehrere tausend.

    Es könnte gut sein das du bald als Gott in die Blogosphäre eingehst, Danke! Werde dann auch mal deinen Button benutzen!

  2. Werde das Plugin (noch) mal Testen wie es bei mir läuft. Bekomme derzeit so um die 150-200 Spam Trackbacks bzw. Spam Kommentare rein um die sich dann Akismet kümmert.

    Was ist im großen und ganzen der Unterschied zwischen deinem und dem Raven's Antispam Plugin?

    Und welches Trackback Problem wurde gefixt?

    Das Raven's Antispam Plugin hatte bsp. eine ganze Weile keine Trackbacks durchgelassen, was mir Anfangs der Coder nicht glauben wollte. So weit ich weis wurde das aber nun auch gefixt. Habe das Plugin aber noch nicht wieder getestet...

  3. Trackback und Pingback kommt durch - das war ein Problem, dass war mein Hauptproblem, da war ich eine Weile blind. Begriffe, wenn JS deaktiviert ist, können selbst vergeben werden, so viele man will. Eine Optionsmöglichkeiten zum sofortigen Löschen, Kommentare sofort bei Identifikation als spam, ebenso möglich für Trackback und Pingback, jeweils getrennt (alle drei Funktionen sind wichtig, wenn man, wie ich, größer 1000Spameinträge am Tag bekommt.). Ausgabefelder sind ebenso konfigurierbar.
    LG Frank

  4. Fazit nach einem Tag, auf allen Blogs Null Spam, teilweise schau ich die auch noch mit Spamviewer durch, kein Fehler drin, alles richtig erkannt.

    Sehr schön!

  5. Man kann nur hoffen, dass die Spambots nicht bald mit JS-Support kommen. Ich habe da nur etwas von *einem* und sehr teurem Spambot gehoert, der JS nur teilweise kann.

  6. Habe das Plugin mal testweise installiert. Nett wäre die Möglichkeit, die Abfrage bei bekannten Kommentatoren mit deaktivierten Javaskript zu unterdrücken oder die Position der Abfrage frei wählbar zu gestalten.

  7. Habe Dein Plugin seit etwa nem Monat in Betrieb, Danke für den guten "Hobby-Job" 😉

    Scheint soweit alles prima prima zu funktionieren, so daß ich mich jetzt auch mal "getraut habe", alle als Spam markierten direkt löschen zu lassen - wobei ich auf Nummer Sicher auch noch ein Rechenaufgabe Plugin & Spam Karma parallel laufen habe 😉

  8. Hallo,
    habe es nun knapp 5 Monate (oder so) nach dem ersten Release, mal geschafft mir das Plugin runter zu laden. Die 3 Files sagen mir jetzt allerdings gar nichts. Auch mein Nachschlagen bei WordPress hat nur egeben, was das fuer files sind,..wie ich die jetzt zum laufen kriege,...I don`t know. Upload und Aktivierungsversuch schlugen fehl. Ich wuerde mich ueber nen kleinen Tip, Link oder so (per Mail) freuen. Vielen Dank.
    Jab

  9. @jab: Du musst lediglich die php-Datei und die mo-Dati in dein Plugin-Verzeichnis kopieren, das Plugin dann im Bereich Plugins aktivieren und die Einstellungen vornehemen. Fertig.

  10. Ein sehr geniales Plugin! Habe seitdem mein (durchzuguckendes) Spam-Aufkommen von etwa 300-500 pro Tag auf 3-5 pro Tag reduziert.

    Allerdings wurde mir heute von jemandem berichtet, der in seiner Firma leider JavaScript deaktiviert hat (haben muss?) und dem kein Feld, um das Wort einzutragen angezeigt wird. Die Fehlermeldung im Anschluss kommt dann trotzdem.

    Nach dem Klick auf Zurück im Browser erschien auch kein Feld, nochmal versucht. Ging nicht. Wieder zurück usw. Nach ein paar Mal zurück und neu abschicken ging's dann wohl auch ohne das Wort.

  11. Manchmal sieht man vor lauter Bäumen den Wald nicht...
    Auf die einfachste Lösung kommt man nicht. Klar, so geht's. Danke für den "Anschubser".

  12. Klasse Plugin für WP. Schön mit komischen Wörtern gefüllt, die vielleicht den Ausfüllenden auch noch etwas zum Nachdenken oder aber auch lächeln anregen werden.

  13. Nachteil des Plugins ist, dass die Lösung im Quelltext zu finden ist. Spam-Roboter kommen ohne JS und müssen demzufolge den Text in das Feld eintippen. Erschwerend habe ich eingebaut, dass die Lösung in Teile zerlegt wird, so dass man im Quelltext die Teile zusammen bauen muss. Für den Leser ist das nicht ersichtlich, da das Puzzeln der Wortteile nicht ersichtlich ist.

  14. hallo frank

    vielen dank für das plugin, erstmal dachte ich es klappt alles nachdem ich es aktiviert habe, ff 2.x und ie 7.x machen keine probleme.
    aber safari. weder auf windows noch mac kann man sauber kommentar abgeben.
    da kommt nach dem absenden der hinweiss das man die spam frage beantworten soll, aber der komentar ist trotzdem gespeichert.

    ich habe das plugin deaktiviert, wenn du testen möchtes, oder ich was falsch gemacht hast, bitte kurz bescheid geben.

    gruss
    picard

  15. habe durch franks hilfe den fehler gefunden!

    wenn durch deaktivieren von javascript die spam frage nicht zu sehen ist, such mal in deiner comment.php datei nach

    <?php do_action('comment_form', $post->ID); ?>
    Der Code muss im form stehen.
  16. Hallo,
    wir haben JS AntiSpam eine ganze Weile getestet und für gut befunden.
    Deshalb empfehlen wir dieses Plugin nun auch unseren Besuchern auf http://www.all-okay.de

    Hinweis:
    Es scheint Spamsoftware zu geben, die das angezeigte Passwort liest und einsetzt.
    Deshalb ist zu empfehlen, ein anderes als das angezeigte Passwort vorzugeben.
    Etwa die Antwort auf eine Frage (Wieviel ist 1 plus 3?, usw.)

Comments are closed.