WP – RSSFeed mit CSS gestallten

bueltge.de [by:ltge.de] wird von Frank Bültge geführt, administriert und gestaltet. Alle Inhalte sind persönlich von mir ausgewählt und erstellt, nach bestem Gewissen und Können, was die Möglichkeit von Fehlern nicht ausschließt.

Kommentare

  
  1. Thomas sagt:

    Interessanter Artikel - Mit dem CSS style ist es warscheinlich auch moeglich bilder zu formatieren. Wenn ich ein Bild in mein Artikel einfuege dann sieht das zwar gut im Artikel aus (Text laueft um Bild), aber im RSS funktioniert das nicht.

    Hast Du einen Vorschlag wie ich das machen koennte?

    Vielen Dank

  2. Nein, so weit mir bekannt ist, kann man Links und Bilder nicht so einfach formatieren. Dafür ist RSS nciht gemacht. Es ist in dem Fall vielleicht sinnvoll, die Bilder zu deaktivieren - display: none.

  3. Thomas sagt:

    Vielen Dankk fuer die Antwort. Was muss ich in mein RSS feed einfuegen um die Bilder zu deaktivieren?

  4. Hallo Thomas,
    habe mal meinen Feed (RSS V.2) geladen, unter FF, und kann das Problem nicht so richtig nach vollziehen. Die Bilder werden in meinem Fall garnicht gealden. Bekomme nur den Link zum Bild in Codeform. Aber prinzipiell sorgst du mit display: none für das Ausblenden von Bereichen.

    Tag, ID oder class {
    display: none;
    }

  5. Markus sagt:

    Macht feedburner nicht so etwas auch?

    Naja, ansonsten natürlich total genial, da auch der Kommentarfeed ab und an in den Google-Ergebnisseiten auftaucht. Werde ich mal ausprobieren

  6. Sowas macht Feedburder. Aber eben ein externe Applikation und keine lokale Geschichte.
    LG Frank

  7. Martin Hiegl sagt:

    Wie wär's mit nem Plugin, welches das macht? ;-)

  8. Halte ich nicht für sonderlich sinnvoll, weil man ja doch die WP-Core-Dateien verändern muss nd der Aufwand ist eher klein im Bereich WP. Die Anpassung im CSS empfindet eh jeder anders und gestalltet sie auch anders. Und das ist ja die meiste Arbeit.
    LG Frank

  9. cay sagt:

    Hi, die RSS CSS ist ne super Sache. Nur leider zeigt der IE mit die Description in der Schriftgröße 1 an. Woran kann es liegen.

    Danke cay

  10. hy cay,
    der IE hat so seine Probleme mit CSS. Die hier verwendeten CSS-Tags sind selten IE-Konform.
    Entwerder auf die IE7-Version warten oder extra anpassen.
    LG Frank

  11. Melanie sagt:

    Hi,
    habe gerade deine Anleitung in meinem WordPress Blog umgesetzt, hat super funktioniert, auch wenn anschließend mein normales Design irgendwie zerschossen wurde. Warum auch immer!
    Naja nun funktioniert zumindestens alles wieder wie es soll im Firefox. Also nochmal vielen Dank!

    Gruß
    Melanie

  12. Jared sagt:

    hallo frank
    ich hab mir deinen feed angesehn und irgendwie wird deine css nicht erkannt! liegt das an meinem browser oder an dir?

    wollt dir nur bescheid geben falls du es vllt nicht gemerkt hast. bei bedarf schick ich dir auch gerne einen screenshot..

    lg
    Jared

  13. Jared sagt:

    sorry frank wenn ich stören sollte, aber ich bastel nun seit 2 tagen rum und bekomme kein ergebnis!

    ich habe genauso gemacht wie du es beschrieben hast, die dateien liegen auf dem server, wp-rss2 ist bearbeitet aber es verändert sich überhaupt nichts! liegt es an WP 2.13? hab ich etwas vergessen?

    komme alleine nicht mehr weiter.. :(

  14. Hy Jared,
    die Browser neuer Generation bringen eine eigene Formatierung mit und somit ist diese Art und Weise eigentlich hinfällig. Es bringt nicht wirklich was. Wenn du unbedingt formatieren willst, dann geht es besser mit xsl.
    * bei mir ist es auch nicht mehr drin, habe es seit einigen Updates nicht mehr im Feed.
    LG Frank

  15. Jared sagt:

    hinfällig? schade...
    obwohl ich schon die meisten browser benutzt habe gefällt mir die struktur der feeds einfach nicht. dann werd ich mal nach xsl suchen.

    danke dir für den tip

    lg
    Jared

  16. Habe dir ein Beispiel, wie man XML mit XSL formatiert per Mail gesandt, sollte recht schlüssig sein - für mehr war noch nie Zeit.

Trackbacks

  1. CSS für den WordPress RSS-Feed

    Wer hat nicht schon mal auf ein Suchergebnis geklickt und ist unvermittelt auf der XML-Seite eines RSS-Feeds gelandet. Frank Bültge sorgt mit seinem Post “WP - RSSFeed mit CSS gestalten” für Abhilfe. Er zeigt am Beispiel eines WordPress ...

  2. [...] Bueltge.de zeigt auf, wie man fehlgeleiteten Besucher (über Suchmaschinen), die im RSS Feed landen, dennoch einigermaßen etwas Lesbares zeigen kann: WP - RSSFeed mit CSS gestalten. Nun mag man gerne darauf hinweisen, daß man doch per .htaccess den Leser umleiten kann. Ja und nein. Ich könnte mir vorstellen, daß mehr Leser aus Unwissenheit direkt auf den RSS Link klicken als per Google und Co. hineinzutappsen. Leitet man per htaccess weiter, wird sich der Leser noch mehr wundern, weil da Null passiert. Lieber informieren, daß man im RSS Feed gelandet ist: Um dann den Leser aufs Blog zu schicken oder aber - steter Tropfen höhlt den Stein - auf die Möglichkeit hinzuweisen, daß man einen RSS Feed wunderbar abonnieren kann. Und genau da gefällt mir dieser CSS-Ansatz von Bueltge.de: rss:before { content:”0BB Sie befinden sich auf einem RSS-NewsFeed, nicht auf der Website. Bitte besuchen Sie die Website bueltge.de”; font-size: 2em; color: red; margin: 10px; } [...]

  3. [...] Wer unabsichtlich mit einem Browser auf einen RSS-Feed klickt, wird in der Regel nur ein für ihn unlesbares XLM-Kauderwelsch vorfinden. Damit ein Besucher trotzdem einen lesbaren Text vorfindet bzw informiert wird, dass dieser sich nicht auf der richtigen Seite befindet, hat bueltge eine Lösung für WordPress zur Formatierung von RSS-Feed erarbeitet. Schnell und einfach umzusetzen. Stichwort: rss feed, wordpressPopularität unranked   [...]

  4. [...] Artikel RSSFeed mit CSS gestalten weitere Artikel: « Downgrade von Vista auf XP || Trackback-URL Artikelstatistik: · Gelesen: 3 · heute: 3 · zuletzt: Montag, 14. Mai 2007 -15:51 [...]

© 2014, since 2005 bueltge.de [by:ltge.de] · Theme is built by ThemeShift