Avatare zum Standard von WordPress hinzufügen

Avatare sind beliebt als Identifizierung und mit dem Dienst Gravatar werden diese auch weitestgehend in den unterschiedlichen Applikation zu Kommentaren genutzt.
WordPress lässt dem Nutzer dabei die Möglichkeit offen einige Grundeinstellungen zu setzen und so zum Beispiel ein Standardavatar oder generiertes Avatar zu laden, wenn der Kommentierende kein Avatar besitzt.
Diverse Themes haben ein Standard im Bauch um dieses Standardavatar passend zum Design zu setzen. Aber auch hier gibt es eine schöne Lösung via Hook, die es ermöglicht, ein Avatar der Liste im Backend hinzuzufügen und so die Auswahl recht einfach zu gestalten. Im folgenden möchte ich mit einem kurzen und einfachen Codeschnippsel zeigen, wie man 2 neue Avatare dem Array von WordPress hinzufügt.

Avatar Einstellungen im Backend von WP 2.7

Die kleine Funktion im Anschluss kommt in die functions.php des Themes und addiert 2 Avatare aus dem Ordner images im Theme-Verzeichnis. Dabei empfiehlt es sich, wenn die Avatare eine Größe von 60 Pixel haben, da WordPress im Dashboard der Version 2.7 beispielsweise die Größe nutzt und das Theme auch flexibel konfiguriert werden kann.


/**
 * add a default-gravatar to options
 */
if ( !function_exists('fb_addgravatar') ) {
	function fb_addgravatar( $avatar_defaults ) {
		$myavatar = get_bloginfo('template_directory') . '/images/avatar.gif';
		$avatar_defaults[$myavatar] = 'people';
		
		$myavatar2 = get_bloginfo('template_directory') . '/images/myavatar.png';
		$avatar_defaults[$myavatar2] = 'bueltge.de';
		
		return $avatar_defaults;
	}

	add_filter( 'avatar_defaults', 'fb_addgravatar' );
}

Ist nun das Theme aktiv, dann stehen die beiden neuen Avatare zur Verfügung und können mit Hilfe der Einstellungen gesetzt werden. Die Lösung lässt sich beliebig aufweiten und ebenso in allen Bereichen nutzen. Um einen Avatar innerhalb der Kommentare oder auch anderen Bereichen zu nutzen, genügt der Aufruf echo get_avatar( $comment, 32 );, siehe Beiträge „WordPress 2.5: Gravatare einfach nutzen“ und „WP: Autoren mit Gravatar identifizieren“.

Comments are closed.