Google Adsense Ziegruppenausrichtung in WP

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 16 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

Wer Googles Adsense in seinem Blog einsetzt, der sollte dafür sorgen, dass der Inhalt der Werbung auch passend zum Thema ist. Prinzipiell macht das Google ja schon, aber nicht immer ist das Ergebnis so, wie es sich der Anwender wünscht.
Aber auch dazu hat Google weitere Hilfen parat. Mit Hilfe von zwei Kommentaren kann der Content festgelegt werden, der von Google Adsense ausgelesen werden soll und somit die passenden Anzeigen einblenden, denn nur ihr wisst, wo der entscheidende Inhalt eurer Seite steht.
Diese so genannte Zielgruppenausrichtung ist schnell implementiert und sorgt für bessere Anzeigen und vielleicht auch zu mehr Klicks.

Um diese beiden Zeilen Code in eurer Template einzufügen, sucht ihr das entsprechende Template, z.B. die single.php, die in vielen Themes für die Darstellung eines Beitrages zuständig ist und fügt diese Zeilen ein.


<!-- google_ad_section_start -->
  Hier muss der GroÃteil deines Contents stehen.
<!-- google_ad_section_end -->

Im Beispiel der single.php habe ich den Code folgendermaßen integriert:


<div class="entrytext">
<!-- google_ad_section_start -->
 <?php the_content('

Weiterlesen »'); ?> <?php link_pages('<p><strong>Seiten:</strong> ', '', 'number'); ?> <!-- google_ad_section_end -->

Von Frank Bültge

bueltge.de [by:ltge.de] wird von Frank Bültge geführt, administriert und gestaltet. Alle Inhalte sind persönlich von mir ausgewählt und erstellt, nach bestem Gewissen und Können, was die Möglichkeit von Fehlern nicht ausschließt.

6 Kommentare

  1. Hallo Frank,

    ich habe das nun so eingebunden, aber der Google Ad Sense Banner wird nur bei den ersten 3 Beiträgen angezeigt.
    Es sollte aber so sein, dass dieser bei jedem Beitrag angezeigt wird.

    Kann man das irgendwie hinbekommen ?

    Gruss
    Ben

  2. Hy Ben,
    die hier vorgestellte Möglichkeit ist ausschlislsich dazu da, damit Googel Adsense den Inhalt der textlinks besser anpassen kann, d.h. du definierst einen Bereich, mit dem die Werbung definiert wird.
    LG Frank

Kommentare sind geschlossen.