Debug Objects – WordPress Plugin

Das Plugin Debug objects gibt dem User, der die entsprechenden Rechte mitbringt, im Standard der Administrator, eine große Anzahl von Informationen an die Hand. Es werden Werte und Inhalte ausgelesen und im Frontend des Blog dargestellt um Fehler zu analysieren aber auch um WordPress besser zu verstehen und an die Anforderungen anzupassen. Daher ist es für Entwickler und Leute, die WordPress besser verstehen wollen, geeignet.

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 7 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

Das Plugin Debug objects gibt dem User, der die entsprechenden Rechte mitbringt, im Standard der Administrator, eine große Anzahl von Informationen an die Hand. Es werden Werte und Inhalte ausgelesen und im Frontend des Blog dargestellt um Fehler zu analysieren aber auch um WordPress besser zu verstehen und an die Anforderungen anzupassen. Daher ist es für Entwickler und Leute, die WordPress besser verstehen wollen, geeignet.

Das Plugin gibt in diversen Tabs Informationen zu; im folgenden eine Liste von diversen Möglichkeiten, auch wenn das Plugin wesentlich mehr ausgibt. Je nach Arbeitsweise können diverse Reiter besonders interessant sein oder weg fallen. Aktuell habe ich aber keine Optionen hinterlegt, die das steuern sollen.

  • PHP
  • Speichernutzung
  • Betriebssystem
  • Server
  • WordPress Version
  • Sprache
  • sehr umfangreiche Definitionen von diversen Konstanten
  • Cookie Definitionen
  • Dateirechte
  • Eigene User- und Usermeta-Tabellen
  • FTP- und SSH Definitionen
  • Query informationen
  • Conditional Tags; wert des Tags
  • Theme informationen
  • Template informationen
  • Cache inhalte
  • Hooks und Filter
  • Funktionen, die auf Hooks und Filter ansprechen
  • inhalte von Arrays zu Hooks und Filtern
  • alle definierten Konstanten

Das Plugin kann mit meinem Plugin Debug Queries zusammen arbeiten und damit die Analyse und Optimierung des Blog genutzt werden. Debug Queries wird in die Ausleitung integriert und ist auch nur für User mit den entsprechenden Rechten möglich. Damit kann die Analyse und Optimierung der Performance an WordPress verbessert werden.

Das Plugin filtert keinerlei Werte und sollte nur zur Information und Optimierung eingesetzt werden, es ist nicht im Livebetrieb des Blog empfohlen. Für Entwickler kann es schnell Daten liefern, die die Einsatz in einer Entwicklungsumgebung befürworten.

Beispielscreenshot des ersten Tab

Screenshot Debug Objects Tab 1

Download:

Jede Spende wird dankbar angenommen und ermöglicht das weitere Arbeiten an freier Software.
Möchtest du mehr oder anders spenden, so besuche meine Wunschliste.

Der Download ist im offiziellen Repository von WP zu finden: wordpress.org/extend/plugins/debug-objects/ oder nutzt den Installer direkt im Administrationsbereich von WordPress

Historie

Seit geraumer Zeit bietet das WordPress Plugin Repository die Möglichkeit der Ausgabe des Changelog an und so werde ich direkt am Plugin, in der Readme die Historie pflegen - daher bitte ich, dass ihr euch dort die Änderungen anschaut, so dass ich ein wenig hier pflegen muss: Changelog.

Comments are closed.