Tools

Diagramme schnell erstellt

Vor geraumer Zeit habe ich die Software yED vorgestellt, mit der man sehr leicht und trotzdem mächtig Diagramme und Abläufe erstellen kann. Seit dem arbeite ich gern und viel mit diesem Tool.

Nun wurde mir die Software Diagram Designer nahengelegt, auch ein Freewaretool, welches aber in der Bedienung und Oberfläche für die Erstellung von Diagrammen, Abläufen und Slideshows optimiert ist. Damit kann auch der Laie schnell und einfach ein Flussdiagramm erstellen, ohne teure und aufwendige Programme zu kaufen oder sich in einer Textverarbeitung zu quälen.

Dieses Werkzeug kann ohne Installation auskommen (1MByte auf der Platte) und bringt auch eine Reihe an Sprachoberflächen mit, so dass der Einsteig leicht fallen sollte. Die Bedienung ist intuitiv, per Drag & Drop werden die Elemente in das Zeichenblatt geholt und miteinander verknüpft. Ansonsten gibt es eine Hilfe, wo man das eine oder andere nachlesen kann. Der Applikation liegen einige Beispiel bei, so dass man schnell einen Überblick über die möglichen Erscheinungen bekommt.

Daten können per Im- und Export-Funktion aus den unterschiedlichsten Formaten beigesteuert werden. Das Tool ermöglicht das Arbeiten auf drei Ebenen und ermöglicht das Erstellen eigener Objekt-Templates. Weiterhin kann man Plugins erstellen, die die Software erweitern.

Screenshot Diagramm Designer

Standard
Webküche

Diagramme mit Prototype erstellen

Chart mit PlotrWer mit dem Bibliothek Prototype arbeitet und diverse Diagramme/Charts darstellen will, der sollten sich das Framework Plotr ansehen. Mit Hilfe von SVG-Elementen wird das Diagramm dargestellt. Das Projekt ist bei Google-Code hinterlegt. Einzige Vorraussetzung ist Prototype Version 1.5 oder höher.

Bisher sind drei wunderbare Beispiele zu sehen. Eine Dokumentation gibt es nicht, da es ausgesprochen leicht ist, das Framework zu nutzen – so der Autor. Die Beispiele, die mit entsprechendem Code vorliegen, sollten ausreichen.

Standard
Tools

Tools – yED, die Alternative zu MS Visio

Seit ca. zwei Jahren arbeite ich mit der Software MS Visio, mit der ich komplexe Abläufe für Softwareentwicklungen und Schnittstellen darstelle. Schon immer war ich auf der Suche nach einer Alternative – nun, dank Stephan Lamprecht habe ich sie nun gefunden – yED-Java Graph Editor.

Nach dem ich mir das gute Stück mal angesehen habe, bin ich direkt auf auf yED umgestiegen. Die Software läuft wirklich klasse und die Anwendungen entsprechen meinen Vorstellungen. Ähnlich verhält es sich mit der Bedienung, die intuitiv ist und sich dem User schnell erschließt. Falls nicht, ist ein deutsches Tutorial beigepackt, bei dem alles kurz und übersichtlich erläutert wird.
Schön ist außerdem, das die Software in deutsch verfügbar ist und das notwendige Icons, Bilder leicht hinzugefügt werden können. Von Hause aus bringt yED aber eine meist ausreichende Bibliothek von Icons und Bildern mit und ist dabei trotzdem recht schlank (5,7Mbyte) auf der Platte.

Seine Projekte kann man dann in den unterschiedlichsten Formaten speichern, unter anderem die üblichen Bildformate (png, jpg, bmp, gif) aber auch als Vector-file (svg, svgz) oder im Geometrie-Format (gml, xgml) und einige mehr.

Screenshot YED

Standard