WP – Tutorial, wir schreiben ein WordPress Plugin – Teil 1

bueltge.de [by:ltge.de] wird von Frank Bültge geführt, administriert und gestaltet. Alle Inhalte sind persönlich von mir ausgewählt und erstellt, nach bestem Gewissen und Können, was die Möglichkeit von Fehlern nicht ausschließt.

Kommentare

  
  1. Enrique Bergemann sagt:

    Da den Beitrag hier (leider) noch niemand kommentiert hat: Chapeau ! - Frank hat sich (mal wieder) sehr viel Mühe gegeben. Selbst wenn man die der Beschreibung zugrunde liegende Funktion (Meta-Description und Meta-Keywords) auf diesem Wege nicht realisieren möchte, der Beitrag vermittelt Grundkenntnisse und Einblicke in die Funktionsweise der WordPress-Schnittstelle.

    "So weit so gut, mehr beim nächste Teil - wenn gewünscht ?" - Ja, bitte!

    🙂

  2. Holger sagt:

    Denn hau mal rein 😉

  3. Danke für den nächsten Teil!

  4. moep sagt:

    und wie bekomm ich nun das zeug in die metatags? :(((

  5. @moep: Das Plugin holt die Daten aus den benutzerdefinierten Feldern. Der Text verdeutlicht es. Die Funktion des Plugins muss in den head des Themes.

Trackbacks

  1. [...] Teil 1 - Plugin schreiben, Tutorial,innerhalb ‚the loop’ [...]

  2. [...] Jetzt soll die Werbung ja nicht auf allen Artikelseiten erscheinen, sondern nur auf ein paar vereinzelten. Zu diesem Zweck habe ich dann ein “Benutzerdefiniertes Feld” (Custom Field) definiert und in die Abfrage mit eingebunden. (Bei Bueltge kann man noch einiges mehr zu den Feldern erfahren). [...]

  3. [...] Teil 1 - Plugin schreiben, Tutorial, innerhalb „the loop“ [...]

  4. [...] und die wichtigen Hintergründe für das Funktionieren von Plugins erläutert - WP - Tutorial, wir schreiben ein WordPress Plugin - Teil 1. Dort werden unter anderem die Kommentare im Code, wozu und warum, erklärt. Auch eine [...]

  5. [...] Teil 1 - Plugin schreiben, Tutorial, innerhalb „the loop“ [...]

© 2016, since 2005 bueltge.de [by:ltge.de] · Theme is built by ThemeShift