WordPress

WordPress 2.6, ohne XML-RPC & Atom

Einige Neuerungen wurden schon in hier im Blog, bei WP Deutschland und bei TalkPress vorgestellt, unter anderem gibt es Veränderungen in Richtung Sicherheit der Installation. In diese Richtung geht auch die neuste Änderung des Core. Die Standard-Installation ist geliebtes Kind von WordPress und die Einfachheit soll erhalten bleiben.
Trotzdem geht man dazu über, dass im zukünftigen Standard die XMLRPC-Schnittstelle und das Atom-Protokoll nicht aktiv sind. Aber keine Angst vor großen Eingriffen, zwei Felder in den Optionen genügen und schon ist man wieder aktiv in der Welt der Blogs unterwegs. Zu finden sind die Einstellungen im Bereich Einstellungen > Schreiben.

Einstellungen XML-RPC und Atom

Aktiv oder nicht, dass wird im übrigen ab 2.6 schon in der Installation abgefragt, so dass Neuinstallationen direkt darauf gestoßen werden.

Standard
Tipps, WordPress

WordPress 2.6 bringt Änderung in der „Config“

WP Logo

Die kommende Version 2.6 von WordPress bringt wieder viel neues und behebt bekanntermaßen Fehler und verbessert Funktionen. Das Programm wird umfangreich und es passiert viel unter der Haube.

Aktuell und wichtig, man kann die wp-config.php im Standard schon eine Ebene tiefer ablegen (WP Dev Updates). Das bringt Sicherheit und war in der Vergangenheit nur über kleine Veränderungen möglich, siehe Beitrag „Schütze deine wp-config.php“.

Wer also über ein Update nachdenkt oder es nach der offiziellen Veröffentlichung im August 2008 erwegt, sollte diese Veränderung bedenken, sonst kann es zu Problemen führen. Die Änderung kann auch schon jetzt durchgeführt werden und hat keinen Nachteil für die laufende Installation. Dazu geht man wie folgt vor. Weiterlesen

Standard
Plugin, WordPress

WP – Installer Plugin für Plugins

Matt Read hat stellt seit einiger Zeit sein neues Plugin vor, mit dem es sehr leicht ist, nötige Plugins zu installieren und auf Updates zuprüfen – Installer. Nicht jeder WordPress-Nutzer ist gleichzeitig ein php-Coder und manchmal fällt das Anwenden eines Plugins schwer. Besonders gelungen finde ich die Möglichkeit einer Updateprüfung für die benutzen Plugins. Ebenso können Plugins über die WP-Oberfläche installiert werden, ohne eine FTP-Verbindung aufzubauen, einfach und schnell.
Die Plugins werden von der Seite WP-Plugins.net geholt.
Für Plugin-Entwickler ist es dort seit geraumer Zeit wichtig, die Angabe der Funktion unter WP 2.0 nach zu holen, denn nur dann werden sie einwandfrei von Matts Installer-Plugin erkannt und unterstützt. Ebenso empfiehlt Matt die Zusatzangaben im Header des Plugins:


Update Server: http://url-to-server/
Min WP Version: 1.5
Max WP Version: 1.5.3

Bisher habe ich das Plugin nur unter WP 2.0.2 getestet und es läuft bisher ohne Probleme, obwohl Matts auf den Beta-Status hinweist. Vielleicht hat es schon jemand unter 1.5* getestet, würde mich über ein Info freuen.
Auf jeden Fall finde ich es eine tolle Idee.

Screenshot Installer-Plugin

Standard