Tipps, WordPress

WordPress Feed beeinflussen

RSS-News
Bild: Jean von Oertzen

WordPress stellt dem Leser eine Vielzahl an unterschiedlichen Feeds bereit, nähere Erläuterungen wurden bereits im Artikel „Feed-Adressen unter WordPress“ beschrieben.

Da WordPress aber auch des öfteren als Nicht-Weblog-System verwandt wird, kann es sein, dass die Feed-Ausgabe an diesen Stellen nicht ausreicht und man bestimmte Inhalte mischen möchte um den Lesern einen entsprechenden Feed zur Verfügung zu stellen. WordPress ist dahingehend gerüstet und flexibel genug um auch diese Anforderung zu erfüllen. Wie man das macht und wie man es in einem Theme komfortabel per Funkion einbaut, dazu in diesem Artikel einige Worte und Code-Schnipsel.
Weiterlesen

Standard
Tipps, WordPress

WordPress Feeds deaktivieren

Eine Bereicherung, die viele Websites anbieten und die im Blogumfeld zum Standard gehört ist das Abonnieren der neusten Beiträge via Feed, in welchem Format auch immer.

Setzt man aber WordPress im CMS-Umfeld ein, dann kann es sein, dass man diese Funktionalität nicht benötigt und sie keinen Mehrwert für den Leser darstellt. Sei es, weil es nur statische Seiten gibt oder weil die Beiträge nicht in dieser Form Verbreitung finden sollen.

Für alle diejenigen, die ähnliches mit WordPress machen und die Feed-Funktionalität nicht benötigen zeige ich mal, wie man alle Formate des Feed deaktiviert.
Weiterlesen

Standard
WordPress

WordPress 2.6, ohne XML-RPC & Atom

Einige Neuerungen wurden schon in hier im Blog, bei WP Deutschland und bei TalkPress vorgestellt, unter anderem gibt es Veränderungen in Richtung Sicherheit der Installation. In diese Richtung geht auch die neuste Änderung des Core. Die Standard-Installation ist geliebtes Kind von WordPress und die Einfachheit soll erhalten bleiben.
Trotzdem geht man dazu über, dass im zukünftigen Standard die XMLRPC-Schnittstelle und das Atom-Protokoll nicht aktiv sind. Aber keine Angst vor großen Eingriffen, zwei Felder in den Optionen genügen und schon ist man wieder aktiv in der Welt der Blogs unterwegs. Zu finden sind die Einstellungen im Bereich Einstellungen > Schreiben.

Einstellungen XML-RPC und Atom

Aktiv oder nicht, dass wird im übrigen ab 2.6 schon in der Installation abgefragt, so dass Neuinstallationen direkt darauf gestoßen werden.

Standard
Webküche, WordPress

Feed ohne Bilder?

Kleine Umfrage – im vorhergehenden Artikel, der extra dafür hinterlegt wurde, ist ein Bild eingefügt, welches keine Relevanz für den Inhalt hat und damit nur kosmetisches Beiwerk ist.
Der Vorzug an Feeds ist unter anderem der schlanke Code und die damit verbundene Last, ohne JavaScript und CSS kommt man schnell zum Inhalt des Artikels.

Wäre es nicht sinnvoll, dass man Bilder, insofern sie nicht relevant sind, aus dem Inhalt entfernt? Hat einen kleinen Nebeneffekt, wenn der Leser informiert wird, was man aber einfach im Footer des Feeds machen könnte, zum Beispiel über das Plugin ©Feed, dass Leser des Feeds ab und dann die Seite besuchen.

Meinungen sind gefragt, würde mich über konstruktive Meinungen und ja – mit Bild oder nein – ohne Bild freuen, die Kommentarfunktion steht euch wie immer offen.

Standard
Tipps, WordPress

Standard Feed Format von WordPress

WordPress beitzt einen Filter, der dafür sorgt, dass der Feed des Blog im Standard auf RSS2.0 gesetzt wird (wp_feed_selector). Es gibt im derzeitigen Standard nicht die Möglichkeit den Feed im einem anderen Format anzuwählen. Damit ist gemeint, dass die meisten Weblogs, die mit WP angetrieben werden, die Adresse http://domain.de/feed/ als Feed-Adresse ausgeben. Diese Adresse ist mit dem Standard RSS2 deklariert. Der Filter, der dies setzt kann nur mittels Eingriff in die Core-Daten verändert werden oder einfach mit einem kleinen Plugin.
Weiterlesen

Standard
PHP, Webküche

Persönlicher Feed-Aggregator

Dazu eignen sich eine Reihe von Scripten. Ein besonders schlankes Werkzeug, mit Vorraussetzung von PHP und mySQL, ist Feed in Feeds. Aktuell erst in Version 0.1.9 kommt ein Werkzeug, was so manche Wunschliste erfüllt und stabil läuft.

Browserbasierend und damit systemunabhängig steht dem Arbeiten damit nichts im Wege. Als Hintergrund arbeitet auch bei Feed on Feeds das Magpie-System, wie auch bei WordPress. Deshalb sind fehlerfreie Feeds unumgänglich.

Das Script läßt sich schnell installieren, wobei zwei Tabellen angelegt werden. Die Oberfläche kommt sehr einfach daher und kann per Frames die Fenster aufteilen – einfach und auf das wesentliche beschränkt.
wer mehr Design haben will, der kann per CSS fast alles machen und so seinen persönlichen Aggregator erstellen. Ebenso kann per OPML importiert werden, so dass man seine Sammlung nicht verliert.

Weitere Tools

Standard
Allgemein

WP – Atom Feed auf Version 1.0 bringen

Im Zuge meiner Neustrukturierung in Sachen Design bin ich die Feed-Dateien ebenso angegangen und habe den Atom-Feed von WordPress valide, nach Version 1.0, gemacht.
Dazu ist ein wenig Arbeit notwendig. Den nötigen Code stelle ich im folgenden bereit, bearbeiten muss man die wp-atom.php in Root-Verzeichnis von WordPress.

Aufpassen, bei einem Update von WP könnte es sein, dass die Datei überschrieben wird, je nach dem ob die Datei beim Update betroffen ist oder ob du das komplette Package einspielst.

die wp-atom.php mit Feed-Validität nach Atom 1.0:


<?php

if ( empty($wp) ) {
	require_once('wp-config.php');
	wp('feed=atom');
}

header('Content-type: application/atom+xml; charset=' . get_settings('blog_charset'), true);
$more = 1;

?>
<?php echo '<?xml version="1.0" encoding="'.get_settings('blog_charset').'"?'.'>'; ?>
<feed xmlns="http://www.w3.org/2005/Atom"
	xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/"
	xml:lang="<?php echo get_option('rss_language'); ?>"
	<?php do_action('atom_ns'); ?>
	>
	<id><?php bloginfo_rss('url') ?>/</id>
	<link rel="self" type="application/atom+xml" href="<?php bloginfo('atom_url'); ?>" />
	</link><link rel="alternate" type="text/html" href="<?php bloginfo_rss('home') ?>" />
	<title type="xhtml"><div xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml"><?php bloginfo_rss("description") ?></div></title>
	<updated><?php echo mysql2date('Y-m-d\TH:i:s\Z', get_lastpostmodified('GMT'), false); ?></updated>
	<rights>Copyright <?php echo mysql2date('Y', get_lastpostdate('blog'), 0); ?></rights>
	<?php do_action('atom_head'); ?>
	<?php $items_count = 0; if ($posts) { foreach ($posts as $post) { start_wp(); ?>
	<entry>
		<author>
			<name><?php the_author() ?></name>
		</author>
		<title type="xhtml"><div xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml">< ![CDATA[<?php the_title_rss() ?>]]></div></title>
		<link rel="alternate" type="text/html" href="<?php permalink_single_rss() ?>" />
		<id><?php the_guid(); ?></id>
		<updated><?php echo get_post_time('Y-m-d\TH:i:s\Z', true); ?></updated>
		<?php the_category_rss('rdf') ?> 
		<summary type="xhtml"><div xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml">< ![CDATA[<?php the_excerpt_rss(); ?>]]></div></summary>
<?php if ( !get_settings('rss_use_excerpt') ) : ?>
		<content type="<?php bloginfo('html_type'); ?>" xml:base="<?php permalink_single_rss() ?>">< ![CDATA[<?php the_content('', 0, '') ?>]]></content>
<?php endif; ?>
<?php rss_enclosure(); ?>
<?php do_action('atom_entry'); ?>
	</link></entry>
	<?php $items_count++; if (($items_count == get_settings('posts_per_rss')) && empty($m)) { break; } } } ?>
</link></feed>
Standard
Plugin, WordPress

WP – FeedStats de (Plugin)

If you want the information in english – please have a look on this this page.

RSSFeed und WordPress
Dass Blogs in einer Vielzahl über den RSSFeed gelesen werden ist nicht neues. Die meisten Blogbetreiber interessieren sich aber trotzdem für die Anzahl ihrer Leser. Da man aber bei den meisten Statistiktools und -plugins für WordPress nur die wahren Websitebesucher gezählt bekommt, fallen die vielen FeedLeser weg. Mit Hilfe des Plugins FeedStats von Andres Nieto Porras ist dies auch direkt unter WP möglich. Leider sind die Blogbetreiber, bei denen ich WP einsetze selten des spanischen mächtig, so dass ich wiedermal die wichtigsten Inhalte für deutsche User übersetzt habe, soweit es mir möglich war. Ausgabe von Datum u.ä. sind ebenfalls angepasst.

Anforderungen:

Das Plugin funktioniert seit WP 1.5 uneingeschränkt, bisher ohne Ausnahme in jeder Version von WordPress; getestet bis Version 2.9-rare

Installation:

  1. Paket downloaden und lokal entpacken.
  2. Die Dateien incl. Ordner in dein Plugin-Verzeichnis kopieren (/wp-content/plugins/), ebenso die gewünschte Sprachdatei, wenn vorhanden. Alles im Ordner feedstats-de
  3. Aktivieren des Plugins im Adminbereich deines WP; es werden zwei neue Tabellen automatisch beim Aktivieren angelegt. Diese kann man vio Optionen oder beim Löschen aus dem Backend heraus entfernen, ebenso die Einträge der Optionen.
  4. Optional: eventuelle Einstellungen verändern –> Optionen –> FeedStats
    wenn ihr eurer eigene IP nicht mitrechnen wollt, so tragt sie in das Feld ein.

Anwendung:

Unter Dashboard –> FeedStats ist die ausführliche Statistik zu sehen.
Screenshot FeedStats

Zusatz:

Wenn ihr eine kleine Statistik auf einer Seite ausgeben wollt, dann ruft die Funktion feedstats_getfeeds() auf. Dort wird dann folgende Zeilen ausgegeben.

  • FeedLeser
  • Gesamt: xxx
  • Maximum: xx (Datum)
  • Durchschnitt: xx

<?php if ( function_exists('feedstats_getfeeds') ) : feedstats_getfeeds(); endif; ?>

Seit Version 2.2 gibt es eine weitere kleine Funktion feedstats_getfeeds_button(), die die durchschnittlichen User ausgibt und damit einen FeedButton realisiert. Der Button wird mittels CSS formatiert. Der Button wird als Grafik hinterlegt. Die Datei ist von Christoph Schröder und wurde auch in einem Beitrag näher erläutert. Das Stylesheet könnte folgendermaßen aussehen, muss aber nicht. Da überlasse ich euch die freie Kreativität.


#feeds_button {
	width:74px;
	height:14px;
	text-align: left;
	font-size: 11px;
	padding-left: 6px;
	padding-top:1px;
	padding-bottom: 0px;
	color: #fff;
	background: url(wp-content/plugins/wp-feedstats/wp-feedstats.gif) no-repeat;
	margin-bottom: 2px;
}

Das Einbinden des Buttons könnte dann so im Sidebar geschehen:
<div id="feeds_button"><?php feedstats_getfeeds_button(); ?></div>

Die Funktion gibt lediglich den Wert der Abonnenten aus und muss via CSS formatiert werden um den Button-Style zu bekommen. Dazu die Formatierung dann mittels CSS in der style.css abschließen.

Download:



Ist die Arbeit nicht 1 Euro wert?
Jede Spende wird dankbar angenommen und ermöglicht das weitere Arbeiten an freier Software.
Möchtest du mehr oder anders spenden, so besuche meine Wunschliste.

Download als zip-Datei bei wordpress.org (incl. pot-Datei und deutsche Sprach-Datei, incl. traditional chinese translation, french translation and turkish translation): downloads.wordpress.org/plugin/feedstats-de.zip – 50 KByte

Historie:

  • V1.1 – Deutsche Übersetzung hinzugefügt
  • V1.2 – Dashboarderweiterung (Tellerrand), IP-Abfrage im Adminbereich, Date-Einstellungen gändert
  • V1.3 – Darstellungsfehler in Optionen beseitigt, Englische Version hinzugefügt
  • V1.4 – Ausgabe Dashboard und Funktion erweitert
  • V1.6 – Nur noch ein File, da einige User Probleme hatten
  • V1.7 – Codesäuberung, Vereinheitlichung de und en
  • V1.8 – Performancehack von Quix0r integriert – Danke!
  • V1.9 – Savefunktion erweitert, Kompliaktion mit anderen Plugins behoben
  • V2.0 – Codesäuberung, Codex-Standard und bessere Performance, Mehrsprachigkeit mit gettext (Danke an TomK32 für die vielen Hinweise)
  • V2.1 – Installationsroutine für Neuinstall überarbeitet., pot-Datei und deutsche mo-Datei im zip enthalten
  • V2.2 – Funktion für einen FeedButton
  • V2.3 – alle Ausgaben mit Funktion htmlspecialchars versehen
  • V2.5 – WordPress 2.2 tauglich
  • V2.6 – WordPress 2.3 tauglich
  • V2.7 – Erweiterte Routine beim Erkennen der Abonnenten, Optimierung im WP-Backend, install im Ordner
  • V2.8 – Bug fixed, save options
  • V2.9 – Function erweitert, Bug fixed
  • V3.0 – Kleiner Bug gefixt beim „Zurücksetzen der Statistik”
  • V3.1 – Überarbeitete Version im Code, Bug gefixt bei Feed-Ausgabe mit Aussperrung der IP
  • V3.2 – incl. traditional chinese translation language-file and feed-button, Thx to Neil – more informations in chinese
  • V3.3 – incl. turkish translation, Thx to Baris Unver, incl. french translation, Thx to burningHat
  • V3.4 – Funktionnamen geändert, Problem mit anderen Plugins, nonce_Sicherheitsprüfugn integriert, Löschen aller DB-Infos möglich
  • V3.5 – WP 2.5 Design, HTML neu, spanish translation, wp_nonce
  • V3.5.1 – Sprachprobleme beseitigt
  • V3.6 – ! Achtung: neuer Ordner-Name für automatisches Update notwendig, damit verbundene Änderungen im Code
  • V3.6.2 – WP 2.6 fähig, Footereintrag, get-text-fkt., Settings auf der Plugin-Seite
  • V3.6.3 – Änderung einiger Codepassagen, Korrektur zu Plugin All in One SEO, etc.
  • V3.6.4 – WordPress 2.7 Ready
  • V3.6.5 – Bugfix für alte Funktionen zur Ausgabe im Frontend
  • V3.6.6 – Dashboard-Widget für 2.7 integriert
  • V3.6.7 – Neue Funktionen für Funktionalität in WordPress 2.0*
  • V3.7 – WP2.7 und 2.6 ready
  • V3.7.1 – Anpassungen für WP 2.7 :(, Auslagerung Options, Bugfix für WP 2.6
  • V3.7.2 – Feedsuche geändert, Bugfix für Options -> Index hinzufügen, Img-URL gefixt
Standard