Code, PHP, Tipps, WordPress

WordPress Artikelbild automatisch setzen

Wer in seinem WordPress Blog mit dem Artikelbild arbeitet und immer eines setzen will, muss – je nach Layout-Umsetzung, der kann mit Hilfe eines kleines Plugins das Setzen automatisch erledigen lassen.
Das folgenden kleine Plugin tut dies, wenn kein Featured Image gesetzt ist und schnappt sich das erste Bild, welches zum Artikel hochgeladen wurde.
Weiterlesen

Standard
Tipps, WordPress

Quicktipp: oEmbed im Blog aktiv?

Seit der Version 2.9 von WordPress wird das oEmbed-Format seitens WordPress unterstützt und damit lassen sich externe Inhalte recht einfach in den Beiträgen einbetten. Lediglich die Url eines Bildes von Flickr oder eines Videos von YouTube genügt und im Frontend wird das jeweilige Medienfile eingebettet. Damit wird das einbinden von Medien wesentlich vereinfacht. Wer trotzdem noch Schwierigkeiten hat, dem sei der Artikel Youtube-Videos und Flickr-Fotos noch einfacher einbetten empfohlen.

Um diese Funktion zu ermöglichen muss in den Einstellungen des Blog ein Haken gesetzt sein, der im Standard nach dem Update oder der Installation von WordPress aktiv ist. Damit das ganze dann funktioniert, sucht WordPress den Content ab und ersetzt die Url mit der jeweiligen Datei und dem entsprechenden Markup – das kostet Last, denn der Filter benötigt ein wenig an Ressourcen um immer alle Daten zu durchforsten.
Weiterlesen

Standard
Tipps, WordPress

Filter für caption-Shortcode in WordPress

Die Überschrift mag nicht sonderlich für sich sprechen und daher erkläre ich ein wenig mehr zum Thema und lege nicht nur einfach meine Code-Schnipsel ab.

Nutzt man den „Mediauploader“ in WordPress nicht nur um das Bild hoch zuladen, sondern auch zur Integration in den Beitrag oder die Seite, dann wird, sobald man einen Bildtitel zum Bild hinterlegt, der Shortcode angelegt und in den Content eingefügt. Der Titel sollte aber gepflegt werden, da er als alt-Attribut zum img-Tag genutzt wird.

Nicht jeder Nutzer ist mit dieser Ausgabe zufrieden und ich zeige mal, wie man darauf zugreifen kann und die Ausgabe ändert.

Weiterlesen

Standard
Tipps, WordPress

Attachment Upload Größe kontrollieren

In einem Business-Projekt halfen Schulungen nichts und ich wollte daher die Größe der Bilder, die man direkt im Backend hoch lädt auf ihre Größe prüfen. Das lag zum einem an der Nutzung des IE 6, oder kleiner und zum anderen an den extrem großen Bildern, mit denen man im Zuge der Veröffentlichungen nichts anfangen konnte.

WordPress Upload Prüfung

Anderseits sollte aber die Freiheit der überlegten Nutzer nicht eingeschränkt werden und so habe ich nach einer Lösung zum prüfen der Größe gesucht und da WordPress die Werte ja ausgibt, wenn man es einfügt, muss auch irgendwo der Wert stehen. Ein weiterer schöner Tipp war der Hook wp_update_attachment_metadata, den Scribu postete und mir damit den direkten Zugriff ermöglicht hat.

Die folgende Syntax zeigt daher eine einfache Möglichkeit die Werte zu zu prüfen und bei falscher Dimension diese wieder zu löschen. Weiterlesen

Standard
Webküche

148 freie Icons

Bright Icons
Klare Icons für Webanwendungen werden immer benötigt, besonders wenn sie frei nutzbar sind und so umfangreich und klar daher kommen.
Daher der kleine aber feine Linktipp am Abend – iconeden.
Im Set ist für die unterschiedlichsten Anwendungen etwas dabei, gedacht für Webanwendungen, Multimedia und Software.

Für weitere freie Sahnestücke aus dem Hause iconeden lohnt ein Blick in den freien Bereich.

Standard
Themes, Tipps

WordPress 2.6 Quicktipp für Theme-Autoren

Seit WordPress 2.6 gibt es ein weiters Feld beim Uploaden von Bildern – caption bzw. Bildunterschrift. Damit kann man recht einfach und ohne große Kenntnisse in HTML die Unterschrift für ein Bild setzen. Die Lösung wurde mit divs realisiert, was nicht meinem Anspruch genügt, aber in darum soll es hier nicht gehen.

Wer sich nun an die Arbeit macht und ein Theme für WordPress erstellt und dieses der Öffentlichkeit preis gibt, der sollte eine Anzahl con Formatierungen im Stylesheet haben. Dies führt dann dazu, dass die Bilder, die man mit der Media-Funktionalität hoch lädt und in den Beitrag integriert, auch im für den Anwender verständlichen Aussehen erscheinen. Die Klassen sind im folgenden aufgelistet und gehören ab WordPress Version 2.6 bitte in jedes Theme, welches man anderen Anwendern übergibt.
Weiterlesen

Standard
Webküche, WordPress

Feed ohne Bilder?

Kleine Umfrage – im vorhergehenden Artikel, der extra dafür hinterlegt wurde, ist ein Bild eingefügt, welches keine Relevanz für den Inhalt hat und damit nur kosmetisches Beiwerk ist.
Der Vorzug an Feeds ist unter anderem der schlanke Code und die damit verbundene Last, ohne JavaScript und CSS kommt man schnell zum Inhalt des Artikels.

Wäre es nicht sinnvoll, dass man Bilder, insofern sie nicht relevant sind, aus dem Inhalt entfernt? Hat einen kleinen Nebeneffekt, wenn der Leser informiert wird, was man aber einfach im Footer des Feeds machen könnte, zum Beispiel über das Plugin ©Feed, dass Leser des Feeds ab und dann die Seite besuchen.

Meinungen sind gefragt, würde mich über konstruktive Meinungen und ja – mit Bild oder nein – ohne Bild freuen, die Kommentarfunktion steht euch wie immer offen.

Standard
Webküche

Highslide JavaScript Thumbnail Viewer

Manchmal sucht man einfach mal etwas, was nicht so populär und bekannt wie Lightbox ist. Bei dieser Suche ist mir Highslide JS aufgefallen – sehr mächtig und vielseitig einsetzbar. Es werden auch Methoden gezeigt, wie man das Script im Zusammenhang mit Content, nicht nur Bildern, nutzt.

  • Keine Erweiterungen im Browser notwendig (Flash oder Java)
  • Popup-Blocker sind nicht relevant
  • Einfach in der Bedienung
  • Übergreifend funktionstüchtig
  • Bei deaktiviertem JavaScript werden die Inhalte trotzdem gezeigt (HTML Seite)
  • 20 kByte in der gepackten Version
  • Auf nichtkommerziellen Webseiten ist das Script kostenlos!

Der vorhandene Configurator erlaubt es, nur die notwendigen Funktionen in das JavaScript zu übernehmen, die auch benötigt werden und das JS dann zu packen. Weiterlesen

Standard