Tipps, WordPress

Mailing Liste via WordPress-Hook

WP Adventskalender 14
WordPress besitzt die Pluginschnittstelle auf Basis der Hooks und so steht ebenso ein Hook zur Verfügung, der es ermöglicht etwas zu tun, wenn ein Beitrag veröffentlicht wird. Dieser Hook stellt sehr schön dar, was man alles mit Hooks machen kann und so wähle ich ihn mal als Beispiel für das Versenden von Mails mit Hilfe von WordPress, wenn es einen neuen Beitrag gibt.
Weiterlesen

Standard
Tipps, WordPress

WordPress Mitteilungen beeinflussen

Die Mitteilungen von WordPress für den Autor eines Beitrags oder zu Kommentaren sind inhaltlich nicht in jedem Fall den Anforderungen entsprechend. Auch WordPress wusste das und hat diese Funktionen so hinterlegt, dass man sie an seine Bedürfnisse anpassen oder komplett ersetzen kann. Daher möchte ich kurz zeigen, wie man die Mails an seine Bedürfnisse anpasst.

Die beiden Funktionen wp_notify_postauthor() und wp_notify_moderator() sind für das Versenden von Mitteilungen zuständig und sind bewusst von WordPress so implementiert, dass man sie ersetzen kann. Zu finden sind die beiden Funktionen in wp-includes/pluggable.php und dort sind alle Funktionen drin, die WordPress im Vorfeld abfragt (if ( !function_exists('set_current_user') )), so dass man sie leicht ersetzen kann und damit das Blog an eigene Bedürfnisse anpassen kann. Daher ist es ein einfaches die Mitteilungen von WordPress an seine Bedürfnisse anzupassen.

Beispiel der WordPress Mail

Weiterlesen

Standard
PHP, Plugin, Tipps, WordPress

Standard E-Mail Absender von WordPress ändern

WordPress erlaubt es einfach und schnell neue Nutzer im Backend anzulegen. Dabei wird seit Version 2.8 von WordPress der Zugang optional per E-Mail versandt. Eine schöne Funktionen, die man nur leider nicht in den Einstellungen so weit ändern kann, dass ein Absender gesetzt ist, den man als Administrator möchte; es ist immer WordPress, der die Mails verschickt.

Trotzdem gibt es dazu eine Möglichkeit und mit Hilfe von zwei Hooks kann hier der Absender geändert werden. Ich habe ein kleines Plugin dazu erstellt, so dass man einfach und unkompliziert den Absender-Namen und die Absender-E-Mail beeinflussen kann.
Weiterlesen

Standard
Webküche

Freemail für deine Domain

Ein Mailsystem für deine Domain war bisher nur möglich, in dem man sich eigene Tools aufsetzte oder die Möglichkeiten der Provider nutzte. Das soll nun anders werden – Gmail for your domain und Windows Live Custom Domains.
Damit könnten Vereine, Firmen und Organisationen ihre Mails einfach verwalten. Das Mail.System wird in diesem Fall von google oder Microsoft verwaltet, aber die Adresse an der Mail ist entsprechend deiner Domain – z.B. user@bueltge.de statt user@gmail.com.

Wer sich diesen Service, der sich in der Testphase befindet schon jetzt ansehen möchte, der sollte sich registrieren und somit einen Testaccount beantragen.

Die Fähigkeiten der beiden Konkurrenten sind angeblich ähnlich: Die eMail-Verwaltung läuft über den Webserver von Google bzw. Microsoft. Ein Web-Frontend steht dem Adminbereich, um neue User anzulegen und die Mailkonten zu verwalten. Ebenso kann man die Login-Seite gestalten, zumindest im Bereich Farbgebung und Logo. Die üblichen Tools beider Anbieter sollen integriert werden können, z.B. Virenschutz, Spamschutz, Kalender, personalisierte Startseite etc. . Die Angabe über die maximalen User pro Domain ist noch nicht ganz spruchreif, wobei Google derzeit bei 500 Usern liegt und Microsoft gibt eine unbegrenzte Anzahl an. Das Speichervolumen beträgt 2GB pro User und die Oberfläche wird bei Beiden mit Hilfe von Ajax aufgewertet.
Weiterhin können die Mails natürlich via POP3 und SMTP geholt werden. IMAP ist derzeit nicht vorgesehen.

Nachteil: Wer bisher den beiden Unternehmen misstraut hat, der wird einen derartigen Service sicher nicht nutzen, denn Datenschutz ist sicher nicht so hoch, wie auf einem privaten Mailserver. Wer vertrauliche Informationen per eMail sendet, sollte sich darüber Gedanken machen.

Standard
Webküche

WK – Schlanker Webmailer, crackerMail (de) (Freeware)

crackerMail (de)Für deinen oder anderen ist eine Mailapplikation wichtig, die online zu erreichen ist. Für diesen Zweck gibt es mittlerweile einige Applikationen im Netz. Die meisten sind recht umfangreich und sprengen schnell den Rahmen des gewünschten eMail-Clienten.
Wer also nur seine eMails online lesen, beantworten etc. will, der ist mit dem hier vorgestellten Webmailer genau richtig.
Der Webmailer basiert auf crackerMail von Craig (Big Cracker) McNaughton und wurde von mir in einigen Zügen verfeinert.
Im weiteren ist der Mailer nun deutsch und das Stylesheet kann mit Hilfe einer externen css-Datei an die persönlichen Wünsche angepasst werden.

Demo:

Unter diesem LINK habe ich ein Testaccount eingerichtet, dort kann man sich einen kleinen Einblick über die Oberfläche und die Funktionen beschaffen.
Bitte löscht eure eingerichteten eMail-Konten immer nach dem Test, da ansonsten andere User darauf zugreifen können.

Anforderungen:

Die Software ist recht klein (121 KByte) und benötigt ausschließlich php, kein MySQL, mit IMAP Unterstützung.

Installation:

  1. Datei downloaden und lokal entpacken.
  2. Alle Dateien und Ordner in einen Ordner auf deinem Webspace kopieren. Der Ordner sollte Passwortgeschützt sein. Mehr Infos dazu hier (Passwortschutz mit htaccess)
  3. Die Datei email_config.php muss Schreibrechte haben, CHMOD 777
  4. Öffne die index.php in deinem Browser.
  5. Wähle „Einstellungen“ –> „Neue Mailbox“ und editiere dein eMail-Konto.
    crackerMail (de)
  6. Click auf „Zu den Mailboxen“, um zur Startseite zurück zukommen.
    crackerMail (de)
  7. Nun wähle „Ansehen“, neben deinem erstellten Konto. Nun wird das eMail-Konto ausgelesen.

Fähigkeiten:

  • Es werden nur POP3-Mailboxes ausgelesen.
  • eMails können gelöscht werden.
  • Anhänge können herunter geladen werden.
  • Optionen: Antworten, Allen Antworten, Weiterleiten
  • Verwalten von mehreren Mailboxes
  • Kompletter Header einer eMail kann eingesehen werden.
  • Mailbox kann über die Einstellungen verändert werden.
  • Alle eMail-konten werden übersichtlich in einer Tabelle gelistet.
  • Es besteht die Möglichkeit, alle eMails zu sortieren nach: „von“, „Betreff“ und „Datum“.
  • Inklusive eines WYSIWYG-Editors (HTML) zum schreiben von eMails. Als Editor fungiert „Cross-Browser Rich Text Editor“ von Kevin Roth.
    crackerMail (de)
  • Der WYSIWYG-Editor kann abgeschaltet werden, so dass reiner Code akzeptiert wird.
  • Das Stylesheet kann angepasst werden. Schaut euch dazu die default.css an.

Einschränkungen:

  • Es werden nur POP3-Mailboxes mit Port 110 ausgelesen.
  • Keine Unterstützung von IMAP-Konten.
  • Die original eMail kann nicht editiert werden, wenn sie beantwortet oder weitergeleitet wird.
  • Keine Möglichkeit für eine Signatur.
  • Der Server, wo crackerMail laufen soll, muss PHP mit IMAP-Support unterstützen.
  • Nach meiner Erfahrung gibt es Probleme mit Freemailern, wie GMX und WEB, da es hier zu Problemen in der Abfrage kommt.
    Ebenso ist es mit GMAIL, da hier die Ports unterschiedlich sind.

Informationen:

  • In der index.php habe ich einen simplen Passwortschutz hinterlegt, der nur auskommentiert werden muss (Zeile 21-56). Allerdings stellt dieser Passwortschutz nicht die gleiche Sicherheit dar, wie ein Passwortschutz per htaccess, welchen ich hier etwas näher erläutere.
  • Außerdem kann man in der index.php (Zeile 7) auskommentieren, um den absoluten Pfad des Server zu bekommen, falls dieser benötigt wird.
  • In der mail.inc.php kann die Adresse festgelegt werden, die geladen wird, beim „Beenden“-Button des Webmailers.
    Zeile 3 href='https://bueltge.de'
  • Die eMails werden nach dem Datum sortiert, wenn nicht anders geklickt. Wenn du es dauerhaft ändern möchtest, dann ändere in Zeile 229 der default.php die Felder sortTable("date","desc","date"). Parameter: Spalte (from, subject, date), Richtung (DESC –> z bis A, 9 bis 1 oder ASC –> A bis z, 1 bis 9), Feld (from, subject, date)
  • In der compose_msg.php ist das Format auf HTML konfiguriert. Wenn du das ändern möchtest, dann in Zeile 283 von html in plain.

Mehr:

Für Infos zu Problemen und Fehler in der Übersetzung würde ich mich freuen, da sich doch immer kleine Fehler einschleichen.
Ebenso würde ich mich freuen, wenn mir gelungene Stylesheets zugesandt werden. –> Kontakt oder mailto: frank[AT]bueltge.de.

Download:

Download als zip-Datei: crackerMail_de.zip – 50 KByte

Download als pdf-DateiDownload als pdf-Datei: crackerMail_de-readme+install.pdf – 47 KByte

Historie:

  • v.1.2 – deutsche Oberfläche, xhtml-scrict, Auslagerung CSS
  • v.1.3 – Bugs behoben: html-Close in mbox_mgr.php
    Cachespeicher leeren in header.php
    imap_open: pop3 auf pop3/notls in compose_msg.php, default.php, download.php, index_inc.php, mail.inc.php, view_msg.php erweitert
Standard
Tipps, WordPress

WP – eMail Postfach auslesen

Oft ist es so, dass man nur mal schnell schauen will, ob neue Mails eingegangen sind. Für alle die, die nicht nonstop an ihrem konfigurierten Rechner sitzen, beschreibe ich mal, wie ich das mit Hilfe von WordPress erledige.
In dem Fall ist es notwendig ein Plugin zu installieren, mit dem man php auf den Seiten ausführen kann. Dafür eignet sich zum Beispiel: PHP-EXEC von Priyadi Iman Nurcahyo.
Dadurch ist es möglich php-Code auf den Seiten von WordPress auszuführen. Das folgende Script muss dann zwischen die beiden Tags ‹phpcode›‹/phpcode›.

Das ganze sieht dann je nach Template folgendermaßen aus.

Verbindung zu domain-Mail-Postfach hergestellt!

Nachrichten im Posteingang: name@domain.de

1. N 1)28-Jul-2005 Elena Dorte Gestaltung und Logo Reloo (12598 chars)
n
2. N 2)21-Jul-2004 Test Mail (123 chars)
n

Natürlich kann das ganze bearbeitet werden. Wer eine der gängigen Templates nutzt, sollte allerdings einen kleinen Tag im style.css hinzufügen. Da Themes von WordPress den Inhalt zwischen dem Loop oft in Blocksatz darstellen, sind die Mails auseinandergezogen. Daher diese kleine Änderung im Styesheet.


.post ul {
	text-align: left;
	}

Es bietet sich natürlich an, hierfür eine passwortgeschützte Seite in WordPress zu erstellen.
Das war’s, nun werden alle Mails auf der neuen Seite gelistet. Besonders hilfreich ist das, wenn man mehrer Mailkonten hat und ab und zu einfach mal schauen will, ob es was neues gibt.
Mehr Infos zum php-Code findet ihr bei webmaster-resource.de


<?php
/*
Name: eMail Postfach auslesen
Description: Basiert auf dem Script:<a href="http://www.webmaster-resource.de/tricks/
 php/email-postfach-pop-imap-und-nntp-server-auslesen.php">webmaster-resource.de</a>.
Author URI: https://bueltge.de/
*/

/*Hier konfigurieren !*/ 
$Mailbox = "{pop.example.com/pop3:110}INBOX";
$Benutzername = "name@example.com";
$Passwort = "passwort";

$MailboxPointer = imap_open($Mailbox, $Benutzername, $Passwort);

if($MailboxPointer)
{
	echo"<p><strong>Verbindung zu <a href="http://www.example.com/">
		example.com-Mail-Postfach</a> hergestellt!</strong>";
	echo"<p>
Nachrichten im Posteingang: <strong>name@example.com</strong></p>";
	echo"<ul>";
	$Headers = imap_headers($MailboxPointer);
	if($Headers!=false)
	{
		while(list($Schluessel, $Wert) = each($Headers))
		{
			echo"<li>";
			echo$Wert."</li>n";
		}
	}
	echo"</ul>";
	imap_close($MailboxPointer);
}
else
{
	echo"Keine Verbindung zum <a href="http://www.doman.de/">
		example.com-Mail-Postfach</a>!";
}

?>

Download des Script: mail.phps – 1KByte

Standard