Optimiere deinen Blog

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 11 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

Im Beitrag „Optimiere deinen Feed“ habe ich schon die wichtigsten Erkenntnisse aus dem Screencast von Stephen Spencer kurz aufgenommen und näheres erläutert. Seine Tipps zum optimieren des Blogs sind aber ebenso interessant und ich habe sie im folgenden aufgelistet und einige Tipps, die sich speziell auf WordPress beziehen, dazu gebracht.
Die Hinweise auf Plugins sind natürlich nicht vollständig - bei der Vielzahl an Plugins für WP ist das auch kaum möglich.

Im weiteren sollte das Blog auch im Title-Tag und den URLs optimiert werden.

  • Der Blogname gehört ans Ende des Titels - Tutorial WordPress Titel ändern, außerdem kann man mit dm Plugin „SEO Title Tag“ arbeiten
  • Tags sollten auf eine Tag-Seite verlinken - kann WordPress standardmäßig, darstellen kann man das auch in einer Tagwolke mit den oben genannten Tag-Plugins
  • Zusätzliche Keywords sollten nur auf deiner Website zu sehen sein

Außerdem gehören ‚Unmengen’ Tags auf die Seite:

  • Kategorie Name, der verlinkt ist auf die Kategorie-Seite
  • Beitragstitel enthält den Permalink zum Artikel
  • Verwende interne und externe Links, schreiibe dabei einen aussagekräftigen text und nicht „hier“ oder „dort“
  • Tags, Keywords führen zu Tag-Seiten
  • Verwende interne Anker, um bestimmte Bereiche anzusprechen - z.B. zum Header zu kommen (siehe die Quicknavi rechts oben)

Besonders bei Gruppen-Blogs, bei der mehrere Autoren schrieben, sollten sich die Autoren beschreiben, vorstellen. Ebenfalls sollte der Tag des Autors auf diese Vorstellungsseite führen.

Weitere SEO-Tipps für WordPress gibt es im Beitrag „Methoden der Suchmaschinen-Optimierung (SEO) unter WordPress“.

6 Kommentare

  1. Hallo Frank,
    jetzt bin ich schon eine halbe Ewigkeit am Suchen und frage jetzt einfach Dich, weil Du in Deinem Blog die internen und externen Links so schön markiert hast. Nutzt Du dafür ein WordPress-Plugin, oder wie machst Du das? Ich bastle gerade eine Seite, die XHTML 1.0 transitional ist und möglichst valide bleiben soll, daher kann ich das target=_blank-Attribut ja nicht nutzen. Wie kriege ich es also trotzdem hin, dass die externen Links sich in neuen Fenstern öffnen?
    Falls Du mir da weiterhelfen kannst, schonmal vorab besten Dank!

    Viele Grüße
    Anke

  2. Ui, vielen lieben Dank!!! Das werde ich mal ordentlich bewerben, weil ich schon öfter auf Suchmeldungen anderer WP-Nutzer gestoßen bin, die ebenfalls genau so ein Plugin suchen. Klasse!
    LG
    Anke

Kommentare sind geschlossen.