WordPress WYSIWYG-Editor TinyMCE erweitern #2

Das schöne am Leben ist ja: man lernt immer dazu und nie aus. Auch in diesem Bereich ist das mal wieder so, denn ein alter Artikel auf diesem meinem kleinen Blog hier, hat mal erklärt, wie man den Editor TinyMCE in WordPress an seine Bedürfnisse anpassen kann - sträflich, denn ich habe damals die Core-Dateien von WordPress angefasst.

Um so wichtiger, dass ich eine bessere Lösung aufzeige und wiedermal, in dem Fall auch mich, darauf hinweise, dass man die Core-Dateien von Systemen nicht anfasst! Aber der Artikel scheint recht beliebt und scheinbar wollen auch viele Nutzer diesen Editor anpassen. Im ersten Schritt sucht man dann nach Plugins und nicht immer wird man fündig. Es gibt also noch immer Bedarf im Plugin-Sektor von WordPress; wie im übrigen auch meine Mails zeigen.

Post-Thumbnails in der Artikelansicht

Mit WordPress Version 2.9 wurde die Funktion der Post Thumbnail eingeführt. Über diese Funktion und dessen Randthemen wurde bereits hier und in anderen Blogs viel geschrieben. Von Vorteil empfinde ich es aber, wenn man direkt in der Übersicht der Artikel und Seiten das zugeordnete Thumbnail sieht, so dass man leicht die Verwendung zuordnen kann. Daher möchte ich einen kleinen Codeschnippsel vorstellen, der genau das macht.

WordPress IDs, Classes & Tag Referenz

Wer mit Stylesheets im Bezug auf WordPress Themes arbeitet, der braucht immer diverse Klassen und IDs, um das Design an die jeweiligen Anforderungen anzupassen. Aktuell gibt es eine Referenz als PDF-Dokument zum freien Download im Blog von Banhawi. Wer also ebenso etwas schnelles zum Nachschlagen benötigt und nicht erst Firebug und co. benutzen will, der sollte mal dort vorbei schauen.

Stylesheet laden, wenn die WordPress Galerie im Beitrag ist

Im Bezug auf die bessere Gallery ist es eigentlich nicht nötig das Stylesheet zu laden, wenn es keine Gallery gibt, insofern ist es also lohnend, wenn man im Vorfeld prüft, ob die Gallery im Beitrag genutzt wird und nur dann das Stylesheet laden. Dazu muss man die Beitrag parsen und das kann man auf zwei Arten tun.

HTML Reiter in WordPress deaktivieren

Im Gegensatz zum visuellen Editor in WordPress, kann man den HTML-Editor nicht deaktivieren. Dazu sieht WordPress keine Usereinstellung oder auch eine globale Option vor. Ebenso gibt es keinen Hook, wodurch man den Reiter HTML am Editor von Beiträgen uns Seiten deaktivieren kann.

Es gibt aber Anwender, die dieses Reiter nicht benötigen und für die man dies eventuell übergreifend deaktivieren möchte. Daher zeige ich mal eine Lösung, wie man den Editor trotzdem nicht mehr einfach nutzen kann.
Alternativ kann man das Plugin Adminimize nutzen, welches diese Möglichkeit pro Rolle bietet, einfach in den Einstellungen setzen.