more-Tag mit Werbung ersetzen

Der more-Tag ist ein wunderbares Werkzeug und Standard im WordPress-Umfeld. In der Sicht des Beitrags (single) wird dieser nicht beachtet und kann so als Platzhalter für Werbung dienen. Damit braucht keine eigenen Schlüssel ablegen, die man später eventuell nicht mehr benötigt. Insofern kann es nützlich sein, das Markup des more-Tag im Frontend zu ersetzen. Als Beispiel soll die Integration von Adsense genutzt werden. ich zeige kurz mal den Source wie das aussehen könnte und jeder kann sich dies anpassen.

Benutzerdefinierte Felder außerhalb des WordPress Loop

Die benutzerdefinierten Felder werden immer wieder gern eingesetzt, manchmal auch außerhalb des Loop und damit kommt man nicht ohne weiteres an die Daten. Eine Möglichkeit ist das Nutzen eines kleines SQL-Queries und schon stehen die Daten außerhalb des Loop zur Verfügung und die Werte, die man zum Beitrag pflegt, können auch außerhalb des Loop genutzt werden.