Allgemein

Besser die Wahrheit?

Im Sinne der Tradition möchte ich mich öffentlich bedanken; Danke sagen, an all die freundlichen Kontakte, die auch in diesem Jahr meine Persönlichkeit erweitert haben; die mich in irgendeiner Weise beeinflusst haben.
Vielen Dank

Ein weiteres Jahr fliegt vorbei. Um alles Revue passieren zu lassen, muss der Geist viel tun. Viele neue Eindrücke und Menschen sind mir auch in diesem Jahr begegnet. Viele bekannte Stimmen haben ein Gesicht bekommen und ich möchte besonders denen danken, die mir immer gern helfen und mich unterstützen; egal in welchem Bezug ich zu ihnen stehe.

Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.

Weiterlesen

Standard
Allgemein

Kein Hindernis hat Bestand

… aber eigentlich will ich euch nur ein friedliches und besinnliches Fest wünschen; kommt gut in das neue Jahr und auf die Dinge, die uns im neuen Jahr erwarten werden.

Weihnachten

Das Jahr 2010 war ein Jahr mit viel Arbeit und vielen Höhen und Tiefen. Sehr unruhig wurden meine Beiträge veröffentlicht und es gab ebenso Zeiten der Ruhe im Blog. Wer hier schon länger mit ließt, der weiß, wie wichtig mir das Schreiben ist, er weiß aber auch, dass es oftmals andere Themen gibt, die in der Priorität vor das Blog stehen.
Weiterlesen

Standard
Allgemein

Unterwegs …

Ich weiß nicht, wo ich anfangen soll, aber ich weiß, wo es endet – hier und jetzt. Manchmal muss man los lassen, dem Zwang folgen und alles liegen lassen. Ich kenne keine bessere Methode für den Geist und im Anschluss auch für den Körper. Gestern war es wieder so weit, ich muss gehen und einige Sache einfach liegen lassen, meinen Zwang folgen und einfach raus. Der Ausflug war kurz, aber hat gut getan.
Das Blog ist in erster Linie für mich ein Medium zum teilen, manchmal aber auch zu mitteilen und gerade jetzt muss ich mich mitteilen und einfach loswerden, Energie abgeben.
Weiterlesen

Standard
Allgemein

Einfach mal Danke sagen?

In der Vergangenheit habe ich geschrieben, dass die Geste des Spenden nur sehr selten eingesetzt wird – die Form der Spende ist dabei egal. Am 15. Oktober gab es dazu auch eine Aktion, die das Spenden für den Entwickler wieder ein wenig mehr in der Vordergrund rücken sollte. Dies ist auch geschehen und ich denke, dass auch Entwickler Danke sagen sollten. Damit meine ich nicht, dass auch Entwickler andere Entwicklungen unterstützen sollten, dass ist sicher selbstverständlich und wird aus meiner Sicht auch gelebt; sondern ich meine das Danke gegenüber dem Spendenden, dem, der Anerkennung übt.

Ich tue das immer, jedem Einzelnen, und ich hoffe, dass ich das nie vergesse. Nicht immer liegt das aber in meiner Hand, denn Sachspenden oder liebe Postkarten ohne Absender kann ich nur schwer zuordnen. Das liegt nicht an der Masse, sondern schlicht weg einfach daran, dass ich nicht jeden Leser oder Nutzer von Lösungen kenne.

Darum möchte ich einfach mal hier im Blog Danke sagen: Weiterlesen

Standard
Allgemein

Ende oder Neuanfang

Weihnacht
Im Sinne der Tradition (2005, 2006, 2007) möchte ich mich bei allen meinen Lesern bedanken, Danke für die Treue, Danke für die lieben Kommentare und Danke für die netten Kontakte über das Blog und außerhalb des Blog.
Ich schreibe mal mehr, mal weniger und nicht immer sind alle Ideen aus meinem Kopf und nicht immer präsentiere ich die beste Lösung – daher danke ich für die Inspiration, das Herantragen von Problemen und wünsche mir, dass man Lösungen kritisch liest und diskutiert, erweitert, verbessert und meinen Geist weiter inspiriert.

Danke für die kleinen und großen Geschenke, ob als Danke für diverse Codeschnippsel oder als Danke für eine explizite Umsetzung. Ich danke für das entgegengebrachte Vertrauen in den einen oder anderen Verlag, ob Buchverlag oder Zeitschrift. Danke für die vielen kleinen Spender via Paypal für diverse Downloads und Danke für die Buchgeschenke meiner Wunschliste.

Ich wünsche allen Lesern ein friedliches Weihnachtsfest, guten Rutsch in das kommende Jahr und viel Erfolg und vor allem Spaß an den Projekten, Ideen und beim Umsetzen von Zielen.

Der Gewinn eines langen Aufenthalts außerhalb unseres Landes liegt vielleicht weniger in dem, was wir über fremde Länder erfahren, sondern in dem, was wir dabei über uns selbst lernen.

Roger Peyrefitte

Für mich heißt es nun wieder Pause, das Blog geht in den Winterschlaf und wird erst wieder im neuen Jahr eröffnet. Die Zeit dazwischen erhoffe ich mir neue Schaffenskraft, viel Zeit für Sport und neue Eindrücke. Die Reise geht gen Norden und Schweden wird uns weihnachtlich in das neue Jahr begleiten.

Standard
Allgemein

Alle Jahre wieder

Weihnachtsgrüße, Neujahrsgrüße und ein großes Danke …

… an alle Leser, Kommentatoren, Verlinker, Kritiker, Aufpasser und Abonnenten – alles was sich hier wieder findet und mir freundlich gesinnt ist.

Weihnachtsglückwünsche

Ein besonderer Dank geht an Leser, die mich mit einem Päckchen oder gar Paket meiner Wunschliste beglückt haben – herzlichen Dank. Damit wurde nicht nur mir eine Freude bereitet, auch meine dreijährige Tochter war immer hin und weg, wenn sie es auspacken durfte.

Ebenso geht ein großes Danke an alle Spender via Paypal. Damit wird ebenfalls die Motivation für mehr freie Artikel und Software gestärkt.

Ein besonders großes DANKE geht an Thomas & Nadine für die liebe Postkarte zum Fest und an Andreas F. Golla für das Weihnachtspaket!

Nicht zu vergessen – Vielen Dank an Ulrich Wolf vom Open Source Press Verlag für die Idee zum Buch „WordPress – Weblogs einrichten und administrieren“. Weiterlesen

Standard
Allgemein

Meine Wunschliste und die Leser

Am letzten Samstag war es mal wieder wunderschön, nach einem dreitägigen Dauerworkshop bin ich abends nach Hause gekommen und meine Tochter hat mich mit einem Päckchen von Amazon Deutschland empfangen. Das Gesicht meiner Tochter strahl bei jedem Geschenk bzw. Verpacktem noch mehr als sonst, ein wunderbarer Empfang.

Nach dem sie es auspacken durfte und die schöne Verpackung in viele kleine Teile zerkleinerte um an das Buch zu kommen, wurden ihre Augen immer größer und das Gesicht strahlte, trotz des trüben Wetters und der Dunkelheit in den Wintermonaten. Die Verpackung war bestückt mit einem kleinen Brief, dass das Buch ein Gruß vom Nikolous ist und er sich bedankt für die Artikel auf dieses Blog. Der Nikolaus stellt sich als howi heraus, bei dem ich mich auf diesem Wege nochmal bedanken möchte. Das Geschenk war also nicht nur eine Freude für mich, sondern auch meine Tochter.

Warum ich den Artikel aber eigentlich schreibe? Es ist die Tatsache, dass ich immer wieder gefragt werde, ob denn die Wunschliste überhaupt berücksichtigt wird oder ob die Leser eher geizig sind?
Weiterlesen

Standard
Allgemein, WordPress

Ein großes Danke und Blog-Gedanken

Danke an alle treuen Abonnenten – da ich meine Statistiken nur selten besuche, ist es mir erst heute mal wieder aufgefallen – 800 Leser im Durchschnitt lesen meinen Feed. Dafür lieben Dank – dann kann der Inhalt meines Blogs doch nicht nur als Datenablage für mich dienen.

  • Durchschnitt: 841
  • Maximum: 1498 (5. Apr 2007)

Auch wenn ich in den letzten Wochen wenig Zeit habe und mich der Support manchmal erschlägt und ich denke – soll ich es lassen, habe ich noch Spass an WordPress. In diesem Zusammehang verstehe ich Michael sehr gut
(** Übrigens: Lieber Michael, wenn du Lust hast und das Laufen auch weiterhin Spass macht, so lade ich dich herzliche ein, am größten Halbmarathon Europas teilzunehmen, für Unterkunft, das Drumherum etc. sorge ich gern. Bei mir steht noch der Supermarathon aus, aber meine Kniee streiken schon wieder mal.).
Ich möchte weiter machen, weil es Spass macht, aber nur dann, wenn ich Lust und Zeit habe, der Sport nicht zu kurz kommt und die nächsten beiden „Expeditionen“ im Vordergrund stehen und nicht wenn andere Leser Probleme haben. Allerdings ist es auch so, dass die Probleme anderer Leser oft zu neuen Lösungen führen, die mir dann wieder Spass machen – eine Zwickmühle.

Die Kritiker und Update-Hasser von WordPress werden lauter, auch wenn viele Probleme aufgrund von Lücken in PHP entstehen und auch der Code für ein Open-Source-Web-Projekt langsam ganz schön umfangreich ist. Vielleicht führt das ja zu weniger WordPress-Nutzern, was ich nicht denke, da die einfache Bedienung von WordPress noch immer viele begeistert.
Nichts desto trotz bin ich immer noch ein Fan von WordPress, vorallem wegen seiner offenen Schnittstellen und leichten Anpassfähigkeit.

In diesem Sinne und auf diesem Wege – vielen Dank vorallem an die treuen Leser, die einen immer wieder zum Weitermachen motivieren!

Standard