Code, PHP, Tipps, WordPress

Anzahl der Links in WordPress ausgeben

Nicht selten werden dem Leser statistische Werte auf der Website dargestellt, so werden die Gesamtanzahl der Kommentare, der Beiträge und ähnliches gern genutzt. Gleiches kann es natürlich auch für die Links geben, wenn man diese im Backend von WordPress verwaltet. Dies ist nicht immer nur im Sinne einer Blogroll gedacht – beim Einsatz von WordPress als Linkverwaltung beispielsweise kann so ein Wert interessant sein.
Anbei zwei kleine Code-Schnippsel, die euch auf die Sprünge helfen oder gar ausreichend sind um die Links entsprechend auszugeben.
Weiterlesen

Standard
PHP, Themes, Tipps, WordPress

Ein Gästebuch im WordPress TwentyTen Theme

WordPress besitzt die Kommentarfunktion, nichts anderes ist ein Gästebuch und ich möchte kurz am Beispiel des Standard-Theme TwentyTen zeigen, wie leicht und ohne Plugins ein Gästebuch eingerichtet ist. Ich erhoffe mir, dass damit die vielen Mails zu dem Thema weg bleiben und jeder eine einfache, funktionierende und saubere Lösung erstellen kann.
Weiterlesen

Standard
Code, PHP, Themes, Tipps, WordPress

WordPress Login-Seite anpassen #3

Mehr:

Schon mehrfach habe ich über die Möglichkeiten der Anpassungen des Login zum WordPress Backend berichtet, diverse Beiträge lassen sich dazu finden. Aktuell kommen trotzdem immer wieder Fragen und so möchte ich drei einfache Möglichkeiten aufzeigen, so dass man mit wenig Aufwand das Login an die Site anpassen – ein schöner Mehrwert auch im Bezug auf Kundenprojekte, die so runder wirken, als wenn immer das WordPress Logo und der Link erscheint.
Weiterlesen

Standard
Themes, Tipps, WordPress

WordPress Child-Themes verstehen

Mit der Version 3.0 von WordPress wurde die viel erwartete Funktion der Child Themes integriert – viel erwartet? Ja, leider nicht in Deutschland. Ich vermute, dass es einfach daran liegt, dass der Markt der kostenpflichtigen Themes hier wesentlich kleiner ist und die meisten Entwickler komplett neue Themes erstellen und nicht auf eine Basis setzen. Aber egal, nun gibt es eine Lösung dafür und ich möchte am Beispiel den neuen Standard-Theme TwentyTen zeigen, wie man es nutzt. Ein weiteres Beispiel findet ihr im übrigen in meinem WP Basis-Theme (SVN); aktuell nicht die html5-Version.

FYI

Das WordPress Basis Theme wird gepflegt und ebenso gibt es ein Child Theme als Starter dazu.

Die Funktion der Child Themes kann im Grunde bei jedem Theme angewandt werden und die neuen Funktionen erleichtern den Zugriff und das Erstellen einen Child Themes. Im Vorfeld gab es auch Möglichkeiten ein Theme zu verändern ohne die eigentlichen Dateien des Themes stark zu verändern. Mit Hilfe der Unterstützung von Child Themes ist dies nun aber komplett unabhängig und so kann man ein Theme nutzen, kann ohne Problem updaten, und trotzdem eigene Ideen realisieren.

In einigen Beiträgen des Netzes wurde die Child Themes schon angesprochen und ich habe bisher nur Artikel gefunden, die die Aktivierung und Änderung des Stylesheets ansprechen. Daher möchte ich dazu nur kurz eingehen, dass ist im Grunde auch recht einfach und dann die verschiedenen Möglichkeiten im Bezug der Template-Dateien aufzeigen.
Weiterlesen

Standard
Tipps, WordPress

WordPress Custom Post Type und Permalinks

Seit Version 3.0 von WordPress werden die Custom Post Types unterstützt und man kann eigene Typen von Inhalten definieren – eher zu verstehen wie Seiten, nicht wie Artikel! Dabei kann automatisiert die Permalink-Struktur von WordPress unterstützt werden. Die bedeutet, wenn man einen eigenen Post Type anlegt, dann kann dieser bei aktiver Verwendung von Permalinks genutzt werden.

Aber die Permalinks klappen erst dann, wenn die Rewrite Rules von WordPress neu erzeugt wurden Weiterlesen

Standard
Tipps, WordPress

WordPress-Theme in Abhängigkeit des Titel

Das Blog hat ein Theme und bekommt für jede Seite ein extra Stylesheet. Dieser aktuelle Trend der Individualität für jeden Inhalt wird auf diversen Sites diskutiert. Auch mit WordPress kann man dies tun; verschiedene Möglichkeiten gibt es. Eine Möglichkeit ist es auf Basis des Titels ein individuelles Stylesheet zu erstellen.
Im Standard gibt die Klassenvergabe der Funktion body_class() schon eine Menge an Möglichkeiten. Noch mehr Individualität kann man über den Titel oder die ID erreichen.
Lohnt sicher nicht im klassischen Blogumfeld aber für eine Seite mit überschaubaren Content und dem wunschgemäßen Unterschied funktioniert meine Idee recht gut. Wie habe ich es in dem Fall umgesetzt?
Weiterlesen

Standard
Code, Tipps, WordPress

Codeschnippsel zu WordPress Kategorien

Die Kategorien von WordPress können ein mächtiges Werkzeug sein, man kann aber auch daran verzweifeln, dazu ein anderes mal vielleicht mehr, aber es gibt auch nicht für jede Anwendung einen entsprechenden Template-Tag von WordPress und so muss man sich etwas bauen. Zwei kleine Sachen, die ich in letzter Zeit gebraucht habe und die ich nicht verstauben lasse will stehen nun in diesem Beitrag.
Weiterlesen

Standard
Themes, WordPress

Theme Documentation in neuer Version

Ich habe in letzter Zeit diverse Plugins gepflegt, diverse Veränderungen in WordPress 2.9 haben einiges an Zeit erfordert und trotzdem bin ich noch nicht mit allen Plugins durch.

Parallel habe ich aber auch das Theme Documentation auf einen neuen Stand gehoben und einige kleine Erweiterungen integriert. Liegt zum einem daran, dass ich das Theme in einigen Bereichen einsetze, wo explizit Neuentwicklungen dokumentiert werden und zum anderen, dass es einige Anfragen per Mail gab. Im Grunde pflege ich keine Themes, der Zeitaufwand ist von mir einfach nicht zu stemmen – in diesem Fall also eine Ausnahme und nun viel Freude mit dem Theme Documentation.
Weiterlesen

Standard