Beschreibungen für WordPress Widget-Bereiche

Mit WordPress Version 2.9 gibt es nun die Möglichkeit, dass man nähere Beschreibungen der Widget-Bereiche übergeben kann. Dies ist besonders dann interessant, wenn man unterschiedliche Widget-Areas definiert, sei es in Abhängigkeit der Kategorien in der Sidebar oder weil man als Theme-Autor diverse Widget-Bereiche definiert, die Anpassungen in mehr Bereichen, als nur im Sidebar, zulassen. Ich tue dies beispielsweise im Theme Greyfoto, wo auch der Footer-Bereich via Widgets bestückt werden kann.

Schnelle Sicht auf WordPress Einstellungen

In allen Versionen von WordPress gibt es die Sicht auf alle Einstellungen innerhalb des Admin-Bereiches von WordPress, siehe älterer Beitrag von mir; einen Menu-Punkt gibt es dazu nicht. Allerdings erlaubt diese Seite options.php einen schnellen Blick auf diverse Optionen und lässt auch das Speichern von Einstellungen zu.

Adventskalender hier und da

Die Webkrauts versorgen uns seit Jahren mit einem erstklassigen Adventskalender zu diversen Webthemen, insbesondere Webstandards. In diesem Jahr gibt es Tipps & Tricks. Jedes Jahr lese ich gerne mit und in diesem Jahr möchte ich die Idee kopieren und ein kleines Türchen an jedem Tag in meinem Adventskalender öffnen. Jedes Türchen wird einen kleinen Tipp zu WordPress, oder Themen im Zusammenhang mit WordPress, enthalten.

Das schweizer Taschenmesser für Webworker

... gibt es wohl dann noch nicht, aber die erfahrenen Familiengründer und das Autoren-Team Vladimir Simovic & Thordis Bonfranchi-Simovic haben es zumindest als Cover für ihr gerade neu erschienenes Buch „Werkzeuge fürs Web“ gewählt.

Aber hier handelt es sich nicht nur um ein wunderbares Cover, sondern um ein Buch für Leute, die schon immer einen handlichen Überblick im Rahmen von Tool-Empfehlungen haben wollten.