Beschreibungen für WordPress Widget-Bereiche

Mit WordPress Version 2.9 gibt es nun die Möglichkeit, dass man nähere Beschreibungen der Widget-Bereiche übergeben kann. Dies ist besonders dann interessant, wenn man unterschiedliche Widget-Areas definiert, sei es in Abhängigkeit der Kategorien in der Sidebar oder weil man als Theme-Autor diverse Widget-Bereiche definiert, die Anpassungen in mehr Bereichen, als nur im Sidebar, zulassen. Ich tue dies beispielsweise im Theme Greyfoto, wo auch der Footer-Bereich via Widgets bestückt werden kann.

WordPress Standard Widgets deaktivieren

Nicht immer möchte man alle Widgets, die der WordPress Core so mitbringt, im Theme aktiv haben. Das haben sich auch die Entwickler von WordPress gedacht und eine entsprechende Funktion mitgeliefert anstatt die Widgets in ein Plugin, gern auch als Core Plugin, ausgelagert.

Für Theme-Autoren bleibt nur der Weg, in die functions.php des Themes eine kleine Funktion abzulegen, die die Widgets, welche man nicht mag, deaktiviert. Der folgende Syntax schaltet alle Standard-Widgets ab. Er sollte daher angepasst werden, je nach Anforderung.

WordPress Dashboard Widget hinzufügen

Die kommende Version 2.7 von WordPress bringt die lang ersehnten Widgets in den Dashboard-Bereich. Damit kann dann jeder User seine eigenen Vorstellungen des Dashboard realisieren. Damit ist es auch dem Nutzer überlassen, wie lange die Ladezeiten sind und welche Informationen man dort sehen will.

Für Plugin- und Theme-Autoren ist es aber interessant, denn ab nun kann man dem Nutzer diversen Mehrwert bieten. Informationen aus dem Plugin oder Theme können dort angeboten werden, so dass der Nutzer selbst entscheidet, ob er diese sehen will.

Schön ist, dass die Integration sehr einfach zu nutzen ist und ähnlich wie die Meta Boxen gesteuert wird, die im übrigen dafür verantwortlich ist, aber mit einer Funktion direkt für Widgets ausgestattet wurde. Das folgende kleine Beispiel zeigt, wie man ein Widget in das Dashboard integriert.

PhotoBlog Theme für WordPress mit Widgetanpassung

Vor geraumer Zeit habe ich ein Theme erstellt, was explizit auf das Puplizieren von Photos gedacht ist. Damit ist die Realisierung eines PhotoBlogs mit Hilfe von WordPress recht einfach möglich und trotzdem werden einige nützliche Funktionen wie EXIF-Daten als Zusatzinformation angeboten. Das Theme wird recht vielfach eingesetzt und die Konfiguration war für den Laien nicht…

Widget ohne Programmierkenntnisse erstellen

Operas bietet mit seinem neuem "Widgetize!" einen Service an, mit dem man sich, ohne Kenntnisse in Sachen Programmierung, ein Widget für seinen RSS- oder Atom-Feed erstellen kann. ganz einfach und simpel: Typ wählen --> Namen für das Widget eingeben --> Link zum Feed eingeben und Design wählen. Fertig. Nun bekommt der User mehrere Code-Schnippsel, aus…

WP – Der „Rahmen“ für ein Widget Plugin

Ein Plugin unternahm den Versuch, dem Anwender von WordPress das erstellen seines Layouts zu vereinfachen. Kenntnisse in html, geschweige denn php sind dafür nicht notwendig. Mittlerweile hat sich das Plugin durchgesetzt und viele Anwender nutzen diese Art der Templatekonfiguration. Auch ich war davon betroffen, denn eine Anfrage nach einem kleinen Plugin, welches bisher nicht als…

Tools – Widgets als Firefox Extension

Click mich ! Die Idee der MAC-Widgets gibt es schon mit diversen Tools für Windows-Rechner. Leider benötigen die meisten dieser Programme recht viel der Systemleistung des PCs. Damit soll nun Schluss sein, behauptet zumindest der Entwickler der Firefox-Erweiterung "Firefoxit". Nun, ich habe mir das ganze mal angesehen und bin bisher begeistert. Die "kleinen" Widgets kann…