Code, CSS, xHTML, JS, Tipps, WordPress

HTML5 Support seit WordPress 3.6

HTML5 in Buchform
Eines der Themen, die uns seit WordPress 3.6 neu zur Verfügung stehen ist der HTML5 Support, der in Themes Unterstützung findet. Dabei können drei Bereiche in den Genuss kommen. Die seit Version 3.4 zur Verfügung stehende Funktion add_theme_support() ist auch hier Schlüssel und so können aktuell drei Funktionalitäten für den Support von html5 registriert werden.
Weiterlesen

Standard
Code, PHP, Tipps, WordPress

p-Tag bei Bilden in WordPress ersetzen

Die Nutzung von HTML5 halte ich persönlich für sinnvoll und ich mag die neuen Möglichkeiten, auch im Bereich der Semantik.

WordPress hat eine Besonderheit beim Ausliefern von Inhalten, die aus dem Editor kommen – das Setzen von Breaks und Absätzen. Historisch bedingt kümmert sich WordPress darum und nicht der TinyMCE; gleiches gilt bei der Integration von Bildern oder anderen Elementen dieser Art.

Um die Nutzung von HTML5 sauber abzubilden musste in einem Projekt der p-Tag durch den figure-Tag ersetzt werden und so ist folgender kleiner Filter entstanden.
Weiterlesen

Standard
CSS, xHTML, JS, Literatur

HTML5 – Webseiten innovativ und zukunftssicher

Auch wenn wir auf dem Weg von HTML5 zu HTML sind und Peter Kröners Buch gerade in der zweiten Auflage erschienen ist – was nichts über die Geschwindigkeit der Verabschiedung von Standards, geschweige denn der Implementierung in den verschiedenen Browsern aussagt – ist es doch an der Zeit, einige Wort zum Buch von Peter zu verlieren.

Dies liegt zum einem daran, dass ich Peter als Mensch und Webentwickler, auch an den Themen in seinem Blog zu erkennen, sehr schätze und dass ich mit einer kurzen Rezension in der Schuld stehe. Heute Nacht nun finde ich endlich einige Minuten um meinen Eindruck wieder zu geben und vorweg – das Buch muss man lesen und als Nachschlagewerk am Rechner platzieren. Woran liegt das?
Weiterlesen

Standard
Webküche

Die Reduktion von HTML5

Neben dem 10k Contest gibt es aktuell auch ein 1k Variante, wobei es sich dabei um einen reinen JavaScript Vergleich handelt. Die Basis ist trotzdem HTML5 und ein canvas-Element steht zur Verfügung. Mit diesem kann man spielen und es sind einige wirklich tolle Sachen dabei – alles in allem 1k; externe Libraries sind hier nicht erlaubt. Für mich ein kleiner Ansporn um meine Idee mit HTML5 und CSS3 zu reduzieren und mal zu schauen, ob es denn auch im Rahmen von max. 1kByte geht.
Weiterlesen

Standard
CSS, xHTML, JS, Webküche

Inspiriere mit maximal 10k HTML5

Es ist an der Zeit, zurück zu den Ursprüngen zu finden und sich auf die Optimierung mit Blick auf Größe der Website Gedanken zu machen – so oder so ähnlich interpretiere ich den Wettbewerb für Menschen, die Websites machen.

Vor zehn Jahren haben A List Apart einen Aufruf gestartet Much Ado About 5K. Weniger als 5 kByte waren zulässig um kleine Websites zu machen – diese Arbeiten sind aus meiner Sicht in erster Linie Anregung zu eigenen Gedanken und Inspiration für neue Arbeiten. Die Gemeinschaft der Webentwickler diskutiert gerne und so sind diese Formen der Themenanregung beliebt. Neben der Größe der Website von 10 k gibt es einige weitere Bedingungen – Standards: html5 und die Darstellung in Firefox, IE9, Safari und Chrome & diverse Bibliotheken – und damit ist zehn Jahre später ein neuer Wettbewerb 10k Apart durch fast das gleiche Team ins Leben gerufen. Zeit ein wenig Spaß zu haben und eine eigene kleine Arbeit bereit zu stellen.

10k Apart Logo
Weiterlesen

Standard