Tipps, WordPress

WordPress Loop, $post liefert

WP Adventskalender 17
Ab und an kommt man nicht mit den Template Tags aus und man benötigt Inhalte aus dem $post-Array. Die folgende Liste ist eine kurze Referenz dieses Array. In dem Array findet man alle relevanten Inhalte zum Beitrag bzw. Seite, Attachments, Versionen eines Beitrags und andere Typen.

Ein kleines Beispiel soll das Nutzen verdeutlichen, so wie man es beispielsweise in einem Template des Themes nutzen würde.
Weiterlesen

Standard
PHP, Tipps, WordPress

WordPress Artikel Veröffentlichung nutzen

Nicht immer will man alles so lösen wie es WordPress vorsieht und sucht eine andere Lösung. Nicht selten muss man für diverse Anwendungen das Backend nicht nutzen um Beiträge zu veröffentlichen.
Ein einfaches Beispiel wäre ein Formular, egal wo, mit dem ein Artikel veröffentlicht wird, in dem der Inhalt der Formular an WordPress übertragen wird und automatisch veröffentlicht wird. Alternativ könnte man ihn mit einem anderen Status senden und so erst frei geben, wenn die Redaktion den Artikel frei gibt.
Um nicht bei Null mit der Überlegung zu starten, hier die Funktion die diese Mächtigkeit inne hat und für alle Prozesse der Veröffentlichung verantwortlich ist.

wp_insert_post($postarr = array(), $wp_error = false)
Weiterlesen

Standard
Themes, Tipps, WordPress

Summe der Beiträge, Seiten, Kategorien, Tags, Kommentare für das WordPress Theme

Im vorhergehenden Beitrag habe ich eine Lösung gezeigt, wie man ohne den Einsatz eines Plugins die Gesamtanzahl der Kommentare ausgeben kann, siehe Artikel „Summe der Kommentare in WordPress“. Scheinbar ist es aktuell sehr beliebt oder die Frage stand schon des öfteren und so kamen einige Anfragen per Kommentar, wie man auch andere statistische Werte auslesen kann und so im Frontend des Blog dem User mitteilen kann. Jeriko hat in den Kommentaren schon einen Hinweis gegeben der aber für den einen oder anderen nicht ausführlich genug ist, daher in diesem Artikel die Lösung.

Die folgenden Lösungen sind nur mit einer Version von WordPress größer/gleich 2.5 funktionieren. Da ich davon ausgehe, dass die meisten „Theme-Designer/-schrauber“, ihr Blog auf einer dieser Version fahren. Alternativ gern per Kommentar, dann versuche ich zu helfen.
Weiterlesen

Standard
Tipps, WordPress

WP – Adsense Werbung nach bestimmter Beitragsanzahl (Posts)

Die Startseite eines Blogs ist der Eintritt für viele Leser und hier gehört für viele auch die Werbung hin.
Damit man die einzelnen Beiträge, die hier bei WordPress gekürzt gelistet werden, mit Werbung unterstützt genügt ein wenig php-Code und schnell ist nach gewünschter Beitragspreviewanzahl die Werbung, z.B. der Adsensecode, eingeblendet.

Um das ganze zu realisieren, genügt das Bearbeiten der index.php des jeweilig verwendeten Themes.

Anwendung:

Unterhalb von folgendem Code, der Aufruf des eigentlichen Inhalts,


<?php the_content(); ?> 

muss mit Hilfe einer Abfrage der Adsense-Code, oder andere Einblendungen, eingefügt werden.


<?php
if( ! is_single() && ($post === $posts[0] || $post === $posts[5]) ) {
?>
...
 Hier ist Platz für Werbung (xhtml)
...
<?php
} // if .. 
?> 

Die OR (||)-Abfrage kann natürlich beliebig erweitert werden, bzw. kann die Abfrage auch mehrmals eingebaut werden, wenn man verschieden Werbekonzepte nach entsprechender Anzahl von Beotragsprevieblöcken einbauen will.

Standard
Tipps, WordPress

WP – Javascript in Beiträge/ Posts einbinden

WordPress+JavaScriptWenn in Beiträgen, unter WordPress, Scripte benötigt werden, so kann man diese nicht direkt in den Post legen. Diese werden im Header nicht ausgeführt. Nun will man aber nicht jedes Script im Header haben, da es ansonsten in jeder WP-Seite und jedem WP-Beitrag erscheint. Einige Scripte werden nur auf bestimmten Seiten oder Beiträgen benötigt.
Mit folgender Methode können aber Scripte in den Posts verwendet werden.

Als erstes muss das Script in eine Datei (name.js) geschrieben werden. Diese Datei muss nun per FTP abgelegt werden, bzw. mit der Upload-Funktion in der Admin-Oberfläche von WP. Die Funktion wird also ausgelagert.

Info: Das folgende Script dient dazu, Plugins automatisch in Firefox zu integrieren und dient mir hier als Beispiel. Nähere Infos dazu hatte ich vor einiger Zeit hier beschrieben.

externes Script:


function addEngine(name,ext,cat)
{
  if ((typeof window.sidebar == "object") && (typeof
  window.sidebar.addSearchEngine == "function"))
  {
    window.sidebar.addSearchEngine(
      "https://bueltge.de/wp-content/download/wp/"+name+".src",
      "https://bueltge.de/wp-content/download/wp/"+name+"."+ext,
      name,
      cat );
  }
  else
  {
    errorMsg(name,ext,cat);
  }
}

Das ausgelagerte Script muss nun wieder in den Beitrag geladen werden.
Im Beitrag wird das ganze dann folgender maßen eingebunden.

im Post:


<script type="text/javascript" src="/ordner/addengine.js"></script>

<a href="javascript:addEngine('search_bueltge_blog','gif',
'bueltge.de Blog')">Test_JS_Link</a>

Hier ist der Link um das Beipiel-Script „SuchPlugin für Firefox“ zu starten.


Test_JS_Link

Standard